2017 04-19 Stay Oberliga Head

Liebe Fans, Freunde und Unterstützer des BC Anhalt,

nach den Feierlichkeiten um unseren zweiten Landesmeistertitel in Folge haben wir uns einige Tage Zeit genommen und mit allen Beteiligten im Verein gesprochen, in welcher Liga wir kommende Saison antreten sollten und werden. Das Ergebnis steht nun: Wir bleiben in der Oberliga.

Wir haben gespürt, dass wir uns mit einem Aufstieg momentan wohl mehr Hindernisse schaffen, als neue Türen zu öffnen. Wir möchten uns weiter auf die Kinder und Jugendlichen unseres Vereins fokussieren und das in den vergangenen Jahren entwickelte starke Grundgerüst kontinuierlich ausbauen. Wir glauben, dass wir dem Basketball in Dessau und unseren Spielern mit einem Verzicht mehr nützen als mit einem Aufstieg. In der nächsten Saison muss es unser Ziel sein, die Last kontinuierlich von den Schultern der Veteranen auf die der eigenen Nachwuchsspieler umzulegen und uns sportlich weiter zu professionalisieren. Diese Zielstellung können wir am besten in der Oberliga verfolgen.

Wir machen uns nichts vor: Die 2. Regionalliga ist ein gewaltiger Schritt, sportlich wie strukturell. Das haben andere erfahren müssen, die den Sprung dorthin gewagt haben und ihn heute vielleicht nicht mehr machen würden. Wir wollen nicht drei oder vier neue Spieler holen müssen, die dann den Jungen die Spielzeit nehmen, die sie gerade jetzt brauchen. Wir aber wollen unser Gesicht behalten, das uns ausmacht, das uns besonders macht. Das ist wichtiger als die Liga, in der man spielt.

Schon jetzt freuen wir uns auf viele spannende Spiele und neue Projekte in der nächsten Saison, die Oberliga ist dabei genauso ein Teil unseres Vereinslebens wie der Sparkassen Grundschulcup oder die neue Mitteldeutsche Liga der U12 und U14, in der wir viel erreichen wollen. Wir freuen uns auf Heimspiele im Philan-Dome, Unterstützung der Fans zu Hause und in der Ferne, neue Kinder im BC Anhalt Trikot und die weitere Entwicklung der aktuellen Jugendspieler.

Der Dessauer Basketball ist auf einem guten Weg. Auch ohne aufzusteigen.

Wir danken Euch für eine wundervolle Saison 2016/17.

BACK TO BACK LANDESMEISTER!

´