BCA Preview Woche #21

12552644_1043768595681533_8225667538607393488_n

It´s Friday Night Ball im Philan-Dome.

(malte/tsc) Nach Winterferien, Wintercamp, Play-off-Entscheidungsspielen und Fahrten nach Berlin ist auch beim BC Anhalt wieder der Liga-Alltag eingekehrt. Das ist jedoch kein Grund, keinen ausführlichen Ausblick auf die spannenden BCA-Spiele des Wochenendes #21 dieser Saison zu werfen.

Herren

Nachdem die Play-offs in der Oberliga gesichert sind und am 25.2. mit Spiel 1 in der Halbfinalserie beim SSV Weißenfels beginnen, geht es jetzt in der Landesliga für Martin & die jungen Wilden darum, die Klasse zu halten.  Im Friday Night Game sind die BSW Sixers II im Philan-Dome zu Gast. Auch wenn es in der Tabelle nach einer eindeutigen Sache für Bitterfeld, Sandersdorf, Wolfen und alle kleinen und großen Gemeindes des Chemie-Dreiecks aussieht, Spiele gegen die Sixers haben immer noch ihre eigenen Gesetze. Da ja auch viele junge Spieler im Oberliga-Knaller dabei waren, hoffen wir, dass ihnen das ordentlich Auftrieb gibt und die Sixers eine Lehrstunde erteilt bekommen. Und Coach Weidig kann ja zum Glück auch mitzocken.

Nachwuchs

Doppeleinsatz für die U14 und Coach Martin am Wochenende. // Foto: BCA

Doppeleinsatz für die U14 und Coach Martin am Wochenende. // Foto: BCA

Eine schwere Aufgabe wartet auf unsere U14 Truppe am Samstag beim Landesliga-Auswärtsspiel in Halle gegen den USV. Doch nichts ist unmöglich und wir freuen uns auf das Debüt der neuen Twin-Towers Eric (fresh gesichtet) und John (welcome to the club!). Am Sonntag geht es es dann in der Bezirksliga U14 gegen die Konkurrenz vom SV Halle und das ebenfalls auswärts. Der Trip nach Halle wird jedoch nicht nur das Spiel beinhalten: Nach dem Abpfiff (und dem roten Bogen…) stärken wir zunächst die lokale Mittagsversorgungsbranche in der Händelstadt und danach sind wir gespannte Zuschauer des Jugend Basketball Bundesliga Spiels Mitteldeutscher BC vs Alba Berlin. Wir wollen sehen, wie das aussieht, wo auch wir hinwollen. Zu guter Letzt kommt es dann für die U13 am Sonntag-Nachmittag zum Regionalderby bei den Steelers aus Gräfenhainichen. Coach Rick betreut das Team und will den Sieg mitbringen. Die Gastgeber haben passend zur Anwurfzeit reichhaltig Kaffee und Kuchen vorbereitet. Eric darf sich derweil Sonntag wieder im Wolfswelpen-Programm des MBC trainingstechnisch schaffen.

Termine im Überblick

Freitag, 17. Februar 2017
20.15 Uhr: Landesliga Herren, BCA Herren II (4-9) vs. BSW Sixers II (8-3), Sporthalle Philantropinum

Sonnabend, 18. Februar 2017
12.30 Uhr: Landesliga U14, BC Anhalt (1-4) @ USV Halle (2-4), Sporthalle der BbS F. List

Sonntag, 19. Februar 2017
10.00 Uhr: Bezirksliga, BC Anhalt (5-1) @ SV Halle (5-2), Sporthalle BBS List
15.00 Uhr: Anhaltliga, BC Anhalt (5-1) @ Gräfenhainichen Steelers (2-2), Turnhalle Mescheide

BCA Preview – Woche #20 Spezial

2017 02-10 Preview 20 Head

Auf gehts BCA! // Foto: Hartmut Bösener

(malte) Hat irgendjemand noch nicht mitbekommen was am Samstag los ist?! Wenn ja, dann jetzt ganz genau lesen!

Herren

Herzschlagfinale. Endspiel. Entscheidung: Für das, was da am Samstag in Halle passiert, kann man mit Sicherheit viele Wörter finden, aber letzten Endes beschreibt es nur das, was wir am Basketball so lieben: Spannung. Hier noch mal kurz die Situation in der wir uns befinden – und vor allem, wie wir da hingekommen sind. Die Oberliga Jungs von Coach Friedel sind amtierender Landesmeister und befinden sich momentan auf dem 5. Tabellenplatz. Die Saison hatte eine Menge von einer Fahrt in der Wildwasserbahn: Immer mal Spaß und Sonnenschein, dann wieder dunkle Zeiten in denen man klitschnass war und die Nase voll hatte. Die Truppe hatten einige Abgänge aus der Meistermannschaft zu verzeichnen und hat dafür konsequent die Jugendspieler ins Team geholt und mit Spielzeit bedacht. Das ist der Weg, den die Mannschaft auch weiterhin entschieden und stolz gehen wird. Dazu kamen die obligatorischen Wehwehchen und Verletzungen, die oftmals keinen Rhythmus zugelassen haben – weder im Training noch im Spiel. Ausreißern nach oben, wie dem unerwartetem Auswärtssieg in Kalbe, folgten dann eben auch Rückschläge wie die unnötige Heimniederlage gegen den aktuellen Gegner, BBC Halle. Nichts desto trotz haben die verfügbaren Spieler immer alles in die Waagschale geworfen und auch dafür gesorgt, dass wir jetzt da stehen wo wir sind. Als Titelverteidiger haben wir noch tatsächlich noch die Chance aus eigener Kraft die Play-offs zu erreichen und dort herrschen dann bekanntlich andere Gesetze – wir erinnern uns da gerne an das letzte Jahr zurück. Wir müssen dafür „nur“ eins tun: Mit mindestens sieben Punkten Vorsprung am Samstag beim BBC Halle gewinnen. Dass das nicht einfach wird, ist sicher allen klar. Abschrecken lässt sich davon allerdings keiner, nicht mal das Dutzend Fans aus Dessau, das sich für die Reise schon angesagt hat. Es ist nicht ganz klar, ob in Halle gute Stimmung ist, es so leckere Bockwurst gibt wie in Dessau oder Menschen mit Trommeln für Lärm sorgen. Fakt ist: Unsere Unterstützung ist gesichert und wird ihren Teil zum Erfolg leisten – und das Gleiche wird die Mannschaft auch tun!

#PLUS7

Weitere Neuigkeiten

Natürlich gibt es auch neben der Oberliga noch interessantes um Basketball herum in den Ferien. Am Donnerstag startete das viertägige Wintercamp mit Coach Martin, Andre und ihren vielen Co-Trainern und Helfern im Philan Dome. Mit dabei waren zum Auftakt 50 Kinder aus Dessau und Umgebung, die in Ihren Ferien ein großes Ziel haben: Noch bessere Basketballer zu werden. Als Abschluss gibt es dann am Sonntag die große BC Anhalt Fahrt nach Berlin zur EasyCredit BBL Partie zwischen Alba Berlin und dem FC Bayern München Basketball. Natürlich ist auch für das Drumherum gesorgt: Während es sich die Eltern bei einem Brunch am Müggelsee gut gehen lassen, werden die Kinder im JumpHouse Berlin ein paar Dunkings an den gepolsterten Ringen probieren. Ingesamt fahren über 100 Leute in zwei Reisebussen von „Heinrich Reisen“ in die Hauptstadt – Alba Berlin hat uns mit Freude einen kompletten Block reserviert.

50 Kids sind dabei beim BC Anhalt Basketball Wintercamp 2017. // Foto: Hartmut Bösener

50 Kids sind dabei beim BC Anhalt Basketball Wintercamp 2017. // Foto: Hartmut Bösener

Erwähnt werden muss außerdem, dass Eric aus der U14 den Sprung in die Mitteldeutsche Auswahl geschafft hat und an diesem Wochenende beim „Talente mit Perspektive Turnier“ in Koblenz dabei sein wird. Wir als BC Anhalt sind stolz auf ihn, hoffen dass er dort mit seinem Team möglichst viele Spiele gewinnt und die gewonnen Erfahrungen dann auch im BC Anhalt Trikot nutzen kann!

Termine in der Übersicht

Sonnabend, 11. Januar 2017
19 Uhr: BCA Herren 1 Oberliga (10-7) @ BBC Halle (11-6), Robert-Koch Turnhalle, Halle

BCA Recap Woche #19

Martin was back - und gleich Topscorer. // Foto: Hartmut Bösener

Martin was back – und gleich Topscorer. // Foto: Hartmut Bösener

(malte) Was war das für ein Wochenende! Unsere U18 qualifiziert sich für die Ostdeutsche Meisterschaft, ein Talent schafft einen wichtigen Sprung, alle drei Herrenteams fahren  Siege ein und die Oberliga Jungs erhalten sich dabei die Chance auf die Playoffs. Aber der Reihe nach…

Herren

Mit einem nie gefährdeten Sieg haben Friedels Jungs (mit ein wenig Schützenhilfe) gegen Justabs Halle die Macht im Kampf um die Oberliga Play-offs wieder an sich gerissen und können es nun wieder aus eigener Kraft schaffen. In einem sehr zähen und von vielen Fouls geprägtem Spiel gelang es der Truppe, den Vorsprung zwar stetig auszubauen, aber nicht zu groß werden zu lassen, um die Spannung noch in der Halle zu halten. Einfach gesagt, der gemeine Zuschauer hatte von Anfang an das Gefühl, dass das ein Sieg wird, aber langweilig war es trotzdem nicht. Im Kampf um die Postseason ist bekanntlich jedes Mittel recht, und so tauchte auch Martin wieder auf dem Spielerbogen auf und glänzte sogleich als Topscorer und Arbeiter unter dem Korb. Ansonsten hatten alle Spieler ihren Anteil am 73:63-Erfolg, der eigentlich noch deutlicher hätte ausfallen müssen. Am nächsten Wochenende kommt es dann im direkten Aufeinandertreffen mit dem BBC Halle zum Kampf um einen der Play-off Plätze.

Auch in der Landesliga wurde Martin zum wertvollen Mitspieler und half den jungen Wilden der Zwoten Herren zu einem 67:60-Auswärtserfolg bei Martineum Halberstadt. Mit dem wichtigen Erfolg haben die Jungs etwas Kraft geschöpft im Abstiegskampf und können die nächsten Spiele mit dem nötigen Selbstvertrauen angehen.

Um die Erfolgsserie komplett zu machen, haben auch die reifen Männer um Coach Bella ihr Spiel am späten Sonntag-Nachmittag gewonnen. Im Duell mit dem direkten Tabellennachbarn gab es in der Anhaltliga einen 57:51-Erfolg beim MTV Wittenberg II und somit wieder Kontakt an die oberen Tabellenplätze. Solide Debüts von Hannes und Sebastian. Die dritten Herren erfinden sich inhaltlich und personell eben immer wieder neu…

Herren 1 Oberliga vs Justabs Halle mit: Stefan 16, Lou 3, Rami 5, Mathis, Andi 16, Fabsch 8, Tom, Sam, Martin 25
Herren 2 Landesliga @Halberstadt mit: Matze 17, Lou 16, Mathis 4, Rick 2, Tom 9, Sam, HP 8, Martin 11
Herren 3 Anhaltliga @MTV Wittenberg II mit: Bella, Thomas B 8, Achim 14, Flo 15, TK 6, Röder 12, Georg 2, Marton, Sebastian

Nachwuchs

Coach André führte die U18 zu den Ostdeutschen Meisterschaften. // Foto: Hartmut Bösener

Coach André führte die U18 zu den Ostdeutschen Meisterschaften. // Foto: Hartmut Bösener

Zwei traten an – einer kam durch. Bei den Qualiturnieren zu den Ostdeutschen Meisterschaften mussten sich sowohl unsere U18 als auch U14 mit jeweils zwei Konkurrenten auseinandersetzen. Die U18 musste im heimischem Philan-Dome schon im ersten Spiel gegen den USC Magdeburg einen Schock verkraften: U16-Aushelfer Moritz verletzte sich zu Beginn des Spiels schwer, so dass die anderen Jungs zu fünft die Partie zu Ende bringen mussten. Nach zwischenzeitlichem deftigen Rückstand gelang ein sensationelles 27:6-Schlussviertel, mit dem Magdeburg noch 71:57 in die Knie gezwungen wurde. Spiel zwei mit frisch eingeflogenen U16-Kräften (danke fürs Einspringen!) ging dann zwar deutlich 41:71 gegen den SSV Weißenfels verloren, aber was solls: Wir sind dabei in Brandenburg bei den Ostdeutschen am 8./9. April. Und: get well soon, Moritz.

Nicht ganz so erfolgreich – das aber auch erwartbar – lief es für die U14 bei ihrem Turnier in Magdeburg. Mit nur einem Spieler im älteren 2003er Jahrgang im Team hatten wir es gegen die starken Gastgeber vom USC (32:100) und gegen  die „Wolfswelpen“ des MBC Weißenfels (Weißenfelser Spieler plus beste Spieler aus Halle, 26:141) wirklich nicht leicht. Aber die Mannschaft hat gekämpft und weitere Erfahrungen gesammelt. Next year sind wir dann die Älteren und dran mit der Quali! Für einen der U14er gabs dann doch noch ein Erfolgserlebnis: Eric wird zum einen bei den Ostdeutschen Meisterschaften für den MBC spielen und schaffte zum anderen am Sonntag im letzten Lehrgang tatsächlich den Sprung in eine der beiden Mitteldeutschen Auswahlen des Jahrgangs 04, die vom 10. bis 12.2.2017 beim großen „Talente mit Perspektive“-Turnier in Koblenz auflaufen. Toller Erfolg für ihn und unseren Verein!

U18 im Turnier vs USC Magdeburg & SSV Weißenfels mit: Lou, Bennet, Tom, Sam, Jann, Moritz, Johannes, Michel, Dominic
U14 im Turnier vs USC Magdeburg & MBC Weißenfels: Momo, Steven. Lukas, Tamino, Carl, Michel, Nikola, Niklas, Semba, Eric

BCA Preview Woche #19

Samstagabend ist Oberliga-Heimspiel Time im Philan-Dome // Foto: Hartmut Bösener

Samstagabend ist Oberliga-Heimspiel Time im Philan-Dome // Foto: Hartmut Bösener

Preview 1617

(malte) Hat noch irgendjemand nicht gemerkt, dass wir uns auf die heiße Phase der Saison zubewegen?! Spätestens an diesem Wochenende wird es jeder merken, der einen Fuß in den Philan Dome setzt! Vorhang auf für den Vorschau des BCA-Wochenendes #19.

Herren

Hier haben wir schon das erste Beispiel dafür, dass es jetzt lum die Wurst geht. Der interessierte Fan wird gelesen haben dass unsere Oberliga-Jungs (im wahrsten Sinne des Wortes) letzten Samstag beim unangefochtenen Spitzenreiter in Weißenfels den Kürzeren gezogen haben. Mit kleinem Kader und großem Kampf ging das Spiel verloren und so sind wir momentan aus den Play-off-Plätzen herausgerutscht. Das lässt sich allerdings an diesem Wochenende mit einem Sieg gegen Justabs Halle und ein wenig Schützenhilfe der Konkurrenz wieder korrigieren. Die Justabser befinden sich im unteren Tabellendrittel und haben schon lange keine Chance mehr in die Play-offs zu kommen. Das wollen wir im letzten regulären Heimspiel der Saison natürlich ausnutzen: Bruckscher ist fraglich, Kobe ist beruflich raus, Friedel wird den Husten hoffentlich noch los, aber die jungen Wilden sind heiß auf das Spiel. Ebenso die Trommler – also Halle vollmachen und weiter an die Play-offs glauben!

Unsere 2.Herren, aka „Die Jungen Wilden“ haben am Wochenende ein Auswärtsspiel auf dem Spielplan. Am Sonntag geht es um 14 Uhr gegen die Jungs von „Martineum Halberstadt“. Die sind ein paar Plätze vor uns in der Tabelle, haben aber nur eine überschaubare Anzahl Siege mehr. Im Kampf gegen den Abstieg ist hier auf jeden Fall ein Sieg drin. Kämpfen!

Zu guter Letzt darf dann auch noch Coach Bellas Truppe in das Wochenendgeschehen eingreifen. Beim Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn Wittenberg II geht es für die dritten Herren  um wichtige Punkte im Ligaalltag. Bei D-Schmelz wird es kritisch, ansonsten wird Bella aber genug routinierte Kräfte zur Verfügung haben und kann mit Sebastian (all the way from Romania) und Hannes (welcome back) sogar zwei spektakuläre Neuzugänge vermelden. Zum Abendspiel ist Tip-Off am Sonntag um 17:30 Uhr in Wittenberg.

Nachwuchs

Schafft Eric Schönfeld den Sprung in den Endkader der Landesauswahl? // Foto: Hartmut Bösener

Schafft Eric Schönfeld den Sprung in den Endkader der Landesauswahl? // Foto: Hartmut Bösener

Für die U18 und die U14 wird es am Samstag aber mal so richtig ernst. Beide kämpfen in ihren Qualifikationsturnieren um einen Platz bei den Ostdeutschen Meisterschaften. Die Formel lautet: Zwei aus drei Teams schaffen es jeweils, um dann im April gegen die besten Teams aus Berlin und Brandenburg anzutreten. Die U18 kann es dabei auf heimischem Geläuf im Philan-Dome versuchen, die U14 muss das Turnier auswärts in Magdeburg bestreiten. Gespielt wird jeweils Jeder gegen Jeden, also zwei volle Spiele pro Team. Martin wird die U14 anleiten, André und Stefan übernehmen die U18. Das große Ziel: Mindestens ein Team durchbringen. Das U12-Landesligaspiel gegen den USC Magdeburg wurde vom Gegner aufgrund zahlreicher Krankheitsfälle abgesagt. Am Sonntag drücken wir dann mal noch kräftig Eric aus dem U14-Förderkader die Daumen. Beim letzten Lehrgang der Landesauswahl Jahrgang 04 männlich in Magdeburg entscheidet sich, ob der junge Center den Sprung in die Mannschaft schafft, die Mitte Februar beim großen „Talente mit Perspektive“-Turnier auf die besten Spieler Deutschlands dieses Jahrgangs trifft. D

Termine im Überblick

Sonnabend, 28. Januar 2017
09.30 Uhr: BCA U14 @ MBC Weißenfels & @USC Magdeburg, Qualifikationsturnier zur ODM, Magdeburg
09.30 Uhr: BCA U18 vs USC Magdeburg & vs SSV Weißenfels, Qualifikationsturnier zur ODM, Sporthalle Philantropinum
18.00 Uhr: BCA Herren 1 Oberliga (9-7) vs. Justabs Halle (5-11), Sporthalle Philantropinum

Sonntag, 29. Januar 2017
14.00 Uhr: BCA Herren 2 Landesliga (3-9) @ Martineum Halberstadt (6-6), Gymnasium Martineum
17:30 Uhr: BC Anhalt Herren 3 Anhaltliga (2-3) @ MTV Wittenberg II (1-5), Sekundarschule Friedrichstadt

xmascup Berlin (u14)

bildschirmfoto-2016-12-26-um-11-07-19(malte) Auch wenn die Saison für die meisten unserer Teams für dieses Jahr schon beendet ist und viele sich jetzt ein verdientes Weihnachtsbier gönnen (Hi Bella!), für unsere U14 gibt es zwischen den Jahren noch einmal ein echtes Highlight – vom 27. – 30.12. spielen sie beim XMAS Cup in der Berliner Max Schmeling Halle. Wir haben hier für euch die wichtigsten Infos zusammen gefasst.

Was ist das für ein Turnier?
Das Turnier feiert in diesem Jahr seine Premiere. In ingesamt 6 Kategorien verschiedenen Alters kämpfen männliche/weibliche/gemischte Teams und auch Mannschaften im Rollstuhl um den Sieg in deren Klasse. Austragender Verein ist der BC Lions Moabit, der aus dem Stadtteil gleich nebenan kommt. Gespielt in der Mehrfelder-Halle im Komplex der Max Schmeling Halle, der legendären (und ehemaligen) Heimspielstätte von Alba Berlin. Wer dort als Basketballfan noch nicht war, sollte das auf jeden Fall nachholen!

Gegen wen spielen wir da so?
Das Turnier ist international besetzt und kann mit Mannschaften aus Polen, England, Dänemark und sogar Indien aufwarten. Somit werden unsere Gegner diesmal nicht MBC oder USV heißen sondern TBG Dragons, City Baskets Berlin und Bangalore Warriors. Vor allem auf das Team aus Indien sind unsere Jungs schon sehr gespannt, vielleicht kann man sich da auch die ein oder andere Taktik für den Liga Alltag in Sachsen-Anhalt abgucken. Bangalore hat übrigens 4,3 Mio. Einwohner, ist die Hauptstadt der Region Karnataka und liegt im Süden Indiens. Im Internet findet man zu den „Bangalore Warriors“ nur eine Kampfkunst-Schule, hoffen wir mal dass das kein schlechtes Omen ist…

Drei Tage Berlin – wo schlafen denn unsere Jungs?
Auch dafür wurde natürlich gesorgt: Für alle interessierten Fans und Autogrammjäger lautet der Tip von uns: Amstel House Berlin. Das Amstel House ist ein ansprechend renoviertes Hostel im Stadtteil Moabit. Dort werden unsere Jungs in Mehrbettzimmern untergebracht, Verpflegung gibt es zentral in der Max Schmeling Halle, die nur 5min Fahrt mit der U-Bahn entfernt ist.

Gibt es noch ein Highlight oben drauf?
Natürlich gibt es das! Am 29.12. werden unsere Jungs noch zum Spiel Alba Berlin gegen die EWE Baskets Oldenburg in die Mercedes-Benz Arena fahren! In der BBL gibt es keine Winterpause und so kommen unsere Jungs noch in den Genuss eines spannenden Bundesligaspiels 5. (Alba) gegen 7. (Oldenburg). Und vielleicht haben sie danach auch noch ein paar Insider Tips für die restlichen Teilnehmer der großen BCa-Fahrt am 11.02. bereit…

In diesem Sinne – allen Spielern, Eltern und Unterstützern des BC Anhalt wünschen wir frohe Weihnachten, den ein oder anderen Basketball unter dem Baum und vor allem eine erholsame Zeit mit der Familie. Wir sehen uns im neuen Jahr – oder am 27.12. zur Abfahrt nach Berlin!