BCA Gameday #24

Nach zwei Wochen Winterferien-Pause nähert sich Gameday #24 mit großen Schritten und hat gleich ein Vierer-Paket an Heimspielen im Gepäck. In der Samstagmorgen-Schiene im Philan-Dome will unsere erste U12-Mannschaft auch in der Bezirksliga ungeschlagen (aktuelle Bilanz: 3-0) bleiben, das wird aber im Duell mit dem härtesten Verfolger BSW Sixers (4-1) gar nicht so leicht. Direkt im Anschluss muss die U14 II in der Bezirksliga den BBC Halle vom Feld fegen, hat aber unter einigen Besetzungsproblemen zu leiden, so dass sicher Hilfe aus der U14 I angefordert werden muss…

Die Night-Session hält dann das letzte Oberliga-Spiel der regulären Saison bereit: Wir treffen – diesmal erst ab 19 Uhr – auf die BSW Sixers II und können uns dabei schon mal warmspielen für den Play-off Start am 24.2. – auch gegen die BSW Sixers II. Also: Nicht zu viel zeigen, trotzdem gewinnen und noch was verheimlichen.

Sonntagfrüh steigt das Anhaltliga-Topspiel, wenn unsere Dritten Herren (7-1) den härtesten Verfolger MTV Wittenberg (7-2) empfangen. Coach Hans ist wohl nicht dabei, Bruckschers Rücken wackelt. Wird eng. Das einzige Auswärtsspiel des Wochenendes hat es in sich: Die U12-Landesligatruppe muss Sonntagfrüh (7 Uhr Abreise!) in den Harz reisen und das mit festem Ziel: Ein Sieg würde den vorzeitigen Landesmeistertitel bedeuten! Wenn das keine Motivation ist.

 

Wintercamp 2018 – Danke!

Das Basketball-Wintercamp 2018 ist Geschichte – und wir möchten allen Partnern, Unterstützern, Organisatoren, Eltern und Trainern ein riesiges DANKE sagen für ihr großes Engagement. Es waren vier tolle Tage! Wir haben einen der Teilnehmer, Max aus Dessau, die ganze Zeit über mit der Kamera begleitet.

Herren 1: Diesmal nichts zu holen

Sieben Jungs konnten beim BBC Halle leider nichts holen. // Foto: BCA

Oberliga Sachsen-Anhalt, Game 17/18
BBC Halle – BC Anhalt   92:70 (15:14, 41:38, 67:51)

Im letzten Auswärtsspiel des Jahres kassierte ein kleines Not-Team eine Niederlage – das aber hatte keinen Einfluss mehr auf die Tabelle, in der nun feststeht, dass wir am Ende Zweiter werden. Hier gibts unseren Bericht vom Sonnabend:

1 Die Ausgangslage
Sagen wir mal so: Der Kader war recht dünn. Stefan, Fabsch und Andi verletzt, dazu Lou, Tom und Moritz nicht available – macht knapp 60 Durchschnittspunkte weniger. Die verbliebenen sechs Spieler um Coach Friedel drafteten blitzschnell Thomas Knorre aus der Zweiten und waren so zumindest ein Auswärts-Siebener, der unter dem Motto „Irgendwas geht immer“ an die Saale reiste.

2 Die ersten zwei Viertel
Liefen gar nicht so schlecht. Hätten die Refs hier und da mal noch ein Foul mehr für uns gepfiffen, hätten wir sogar vorn gelegen. Doch auch das 38:41 aus unserer Sicht beim Kraftholen in der Halbzeitpause ging noch völlig in Ordnung.

3 Die letzten zwei Viertel
Liefen nicht so gut. Der BBC, noch mittendrin im Abstiegskampf und mit jeder Menge Routinier-Power am Start, zog mit einem 11:3-Lauf gleich mal auf 52:41 (24.) weg – und schaute danach nicht mehr zurück. Auch weil unsere Kräfte nachließen und so richtig auch keiner mehr die Wende einleiten wollte und konnte. Am Ende fiel die Niederlage ein bissel zu hoch aus.

4 Player of the Game
Ganz klar, Thomas K. Zwei Wochen, nachdem mit Thomas Brennecke ein anderer Oldie aus der Zweiten überraschend sein Oberliga-Debüt gab, gelang dies nun auch unserer Allzweckwaffe. Neben NBA-Tischdecken und heißen Bockwürsten am Imbiss-Stand, starken Oberarmen an der Fantrommel sowie Fahr- und Teammanagementaufgaben im Nachwuchs ein weiterer Meilenstein in seiner eindrucksvollen BCA-Karriere. Sechs Punkte und dabei perfekt (2/2) von der Freiwurflinie: Starker Auftritt Thomas.

5 Die Stimmen des Tages
Mario Friedrich, Spielertrainer BC Anhalt
„In der ersten Hälfte waren zwei gleichwertige Mannschaften im Gange wobei die Schiedsrichter wenige Fouls gepfiffen haben, was uns insbesondere im dritten Viertel zu schaffen machte und die Hallenser, die in Topbesetzung waren, immer mehr zu einfacheren Punkten kamen. Letztlich waren es natürlich auch die fehlenden Wechselmöglichkeiten, um das Spiel noch mal zu drehen. Gefühlt war es aber nur eine 10 Punkte Niederlage, aber verdient für den BBC allemal.“

Thomas Knorre, Oberliga-Debütant
„Ein schönes Gefühl, mal als Spieler dabei gewesen zu sein. Ich freue mich, dass ich zwei Punkte mehr als Brenni gemacht habe.“

Fazit
Mehr war diesmal einfach nicht drin, trotz der Niederlage gehen wir mit einer Auswärtsbilanz von 7-2 ins Ziel, nur am Sonnabend beim BBC Halle und beim Tabellenführer Tigers II haben wir diesme Saison nicht gewonnen. Keine schlechte Statistik. Nun noch mal am 17.2. warmlaufen gegen die Sixers II für die Play-offs, in den es dann ab 24.2. gegen die….Sixers II geht. Auch nicht schlecht.

Stats
Rami 9, Friedel 14, Bennet 13 (3×3), Thomas K 6, Kobe 16 (4×3), Robert 6, Sam 6

Next Game
BC Anhalt (14-3) vs BSW Sixers II (12-5)
Sonnabend, 17.02.2017, 18 Uhr
Sporthalle Philanthropinum Dessau

 

 

Nachwuchs: Auf einem guten Weg

Auf dem Weg zur Verteidigung des Landesmeistertitels: Die U12. // Foto: BCA

(tsc) Neben den beiden Landesmeister-Bannern für die Herren prangt seit vergangenem Sommer in unserem Philan-Dome auch eines für den U12-Titel. 2016/17 holten wir erstmals in dieser Altersklasse die Meisterschaft – und nun deutet vieles darauf hin, dass uns dies erneut gelingen kann. Verantwortlich dafür war der verdiente 71:41-Auswärtserfolg am Sonnabend in der U12-Landesliga beim härtesten Verfolger MBC Weißenfels, der uns bei noch drei zu absolvierenden Spielen zwei Siege und das direkte Duell Vorsprung sicherte. Am Sonntag legte die Mannschaft gleich noch einen 126:31-Kracher gegen den USC Magdeburg zu Hause nach, U10-Spieler Abdul scorte dabei 44 Punkte.

Ebenfalls doppelt antreten musste die U14 – das aber mit gemischten Ergebnissen. Am Sonnabend unterlag die Mannschaft in der Mitteldeutschen Liga U14 bei den Niners Chemnitz 36:111, nur im ersten Viertel wurde bis an die Schmerzgrenze gekämpft. Danke an Papa Casparus für die Bussteuerung und Moritz für seinen Einsatz als Coach. Spiel zwei am Sonntag in der Landesliga U14 lief dann besser – das 67:57 gegen den USV Halle erhält uns die Chance auf Rang drei. John, frisch zurück von seinem Lettland-Ausflug, markierte 30 Punkte.

Dreimal Nachwuchs U16 und viermal Herren ü30 – so sah unsere wilde Mischung beim Spiel der 2. Herren am Sonnabend in der Anhaltliga beim MTV Wittenberg auf dem Feld aus. Das dynamische Griechen-Duo Kostas und Dimi netzte zusammen 26 Punkte ein, doch ein schwaches erstes Viertel (8:29) bedeutete schon die Vorentscheidung. Am Ende eine 63:82-Niederlage und damit keine Schützenhilfe für den BCA III im Meisterkampf.

Herren 1: Tabellenführer!

Daniel Lindner (am Ball) schmiss die Pille achtmal als Dreier in den Korb. // Foto: BCA

Oberliga Sachsen-Anhalt, Game 11/18
BC Anhalt – Justabs Halle 88:65 (43:31)

Sieg Nummer zehn in Spiel Nummer elf brachte unseren Jungs am Vorabend des zweiten Advents die Tabellenführung in der Oberliga, da Spitzenreiter ASL II nicht spielte. Wir erzählen noch einmal nach.

1 Die Ausgangslage
Der Fabsch auf Lehrgang, sonst alles am Start. Schon vor dem Spiel hatten beim Weihnachtsspielen in der Halle Stefan und Papa Büttner Martin in Klopapier eingewickelt zur Mumie gemacht und die BCA-Eltern trotz zahlreicher Backtrixer-Einlagen nur hauchdünn gegen ihre Kinder das Vorspiel verloren. Justabs nur zu acht, davon ein Trikot auch noch in einer anderen Rot-Variation als die restlichen sieben. Mit anderen Worten: Alles angerichtet für ein unterhaltsames Spiel.

2 Der Ring des Tages
Den bekam Coach Friedel direkt vor dem Anpfiff. Als einziger Spieler übrigens, denn der Rest der Mannschaft erhielt seine Meisterringe für den Gewinn des Landesmeistertitels 2016/17 erst abends bei der Weihnachtsfeier. Friedel konnte dort aus privaten Gründen nicht dabei sein und erhielt so den diesmal silbernen Ring direkt in der Halle vor den Fans. Schön so!

3 Statistik des Tages
Gehörte komplett Justabs. 28 Fouls bekamen sie gepfiffen, 43 Freiwürfe zugesprochen, aber nur 20 gingen rein. Mit einer besseren Quote wäre für den Tabellenvorletzten sicher mehr gegangen. So aber war nur das erste Viertel (20:20) ausgeglichen, das zweite (23:11) sorgte schon für eine kleine Vorentscheidung. Allein im dritten Viertel ließ Halle 10 Freiwürfe liegen, während die BCA-Maschinerie nun zwar nicht perfekt, aber eben doch ziemlich konstant arbeitete.

4 Player of the Game
Die Jury hatte schon zum Ende der ersten Halbzeit entschieden: Unter die nämlich setzte Kobe mit seinem Noch-Vor-der-Mittelline-Dreier einen netten Schlusspunkt. Insgesamt versenkte Daniel acht Dreier, seine 28 Punkte waren ein Season High für den wendigen, jungen Magdeburger. Der Rest des Teams übrigens stimmte auch in den Dreier-Kanon ein: Insgesamt 14 Dreier schraubten die Gesamtdistanztrefferanzahl (schönes Wort!) dieser Saison bereits auf 102 – mit Abstand der beste Wert der Liga.

5 Die Stimme des Tages
Nach einigen Spielen Pause gab Hallensprecher Willi Knoop endlich sein Saisondebüt – und war sofort wieder auf der Höhe des Geschehens. Nur bei Kobes Mittellinien-Shot suchte er nach Orientierung – fand sie aber fix wieder 🙂

Fazit
Sicherer Sieg, der eine schöne Brücke zur abendlichen Weihnachtsfeier bildete, auf der klar wurde, dass manch einer der Nachwuchsspieler noch an seinem Ausdauertalent im Getränkebereich arbeiten muss.

Stats
Stefan 20, Lou 19, Rami 6, Friedel 1, Bennet 5, Kobe 28, Robert, Andi 9, Moritz, Tom, Sam

Next Game
Börde Magdeburg (4-6) vs BC Anhalt (10-1)
Sonnabend, 16.12.2017, 15.30 Uhr
Sporthalle Bbs 3 Magdeburg

TV-Beitrag Ran1