2017 04-13 Eastercup Berlin 001(malte) Was Tradition ist, muss auch Tradition bleiben: Über Ostern fährt der BC Anhalt zu einem Turnier! Diesmal geht es allerdings nicht wie in den letzten Jähren nach Wien, sondern nach Berlin zum „International Eastercup Berlin- Moabit„. Die beiden Teams, Trainer und Betreuer sind gespannt, was sie erwartet, für alle ist es eine Premiere.

1. Wo fahrt ihr dieses Jahr denn überhaupt hin?
„International Eastercup Berlin-Moabit“ heißt das erste internationale Turnier, an dem der BC Anhalt dieses Jahr teilnehmen wird. Das Turnier gibt es mittlerweile im fünften Jahr und ist beständig gewachsen. Laut der Website kommen mittlerweile Teams aus über 20 Ländern und spielen in den Alterskategorien U10 – U22, jeweils für Jungen und Mädchen. Für alle Basketball-Fanatiker also genau das Richtige. Weiterhin hat das Turnier auch noch Rollstuhl Basketball, 3-gegen-3 Spiel-Modi und Mixed-Teams zu bieten, also im Grunde jegliche Form des Basketballs, den man sich nur vorstellen kann. Wir denken, dass das Ding ein echtes Highlight für die Kids wird.

2. Warum fahrt ihr denn nicht wieder nach Wien?
Abwechslung! Nachdem wir die letzten vier Jahre mit bis zu vier Mannschaften nach Österreich zum größten europäischen Jugendturnier aufgebrochen sind, wollten wir mal etwas anderes versuchen. Vor allem Coach Martin und Chef-Betreuer Malte waren den sprechenden Hund aus dem „Supertalent“ bei den letzten 3 (!) aufeinander folgenden Eröffnungs-Shows leid und haben sich für ein neues Turnier ausgesprochen. Das Malte dieses Jahr leider nicht dabei ist, ist zwar schmerzlich (vor allem für ihn selbst), wird aber der Reise keinen Abbruch tun und von den mitfahrenden Profi-Betreuern mit Sicherheit mehr als kompensiert. Wir hoffen auf ein paar interessante neue Gegner und vielleicht auch ein paar Anregungen für unseren Spielbetrieb – oder neue Choreographien für die heimischen Trommler.

Startseite3. Und gegen wen spielt ihr da so?
Glücklicherweise hat sich die Turnierleitung vor ein paar Tagen entschlossen, spontan die Spielpläne online zu stellen und so den Teams ein wenig mehr Planungssicherheit zu geben. Wer aufmerksam unsere Facebook-Seite verfolgt hat, hat es vielleicht schon gelesen: Altersklassen übergreifend gehen unsere Jungs gegen Mannschaften aus Holland, Ungarn, Litauen und sogar der Mongolei an den Start. Vor allem letztere, aus dem schönen Land zwischen Russland und China, und der schier unmenschlichen Anreise, werden wahrscheinlich ein echtes Highlight für unsere Jungs. Auch die anderen internationalen Teams werden interessant, vielleicht lernen sie von einer litauischen Press-Verteidigung auch, wie man nächste Saison den Jungs vom USV Halle und USC Magdeburg das Leben noch ein wenig schwerer machen kann.

4. Wer supportet unsere Jungs?
Auch hier hat sich der BC Anhalt natürlich wieder nicht lumpen lassen und hat eine ordentliche „Mannschaft hinter den Mannschaften“ auf die Beine gestellt. Anfangen muss man natürlich bei zwei der edelsten Helfern (und Fans), die der Verein hat: Thomas Knorre und Lutz Büttner werden die Mannschaften als Betreuer begleiten! Die beiden Väter möchten natürlich auch mal ein Ostern fernab von Eiersuche und Hasenbraten mit ihren Söhnen verbringen und was gibt es da besseres als ein viertägiges Turnier in Berlin mit Übernachtung in der Sporthalle?! Das dachten sich wohl auch Coach Martin und Assistent Tom Schwarzlose, die sich vorrangig um die Taktik und die On-Court Raffinessen kümmern werden. Beide besitzen jahrelange Wien-Erfahrung und wissen auch, wie man diversen Bundesliga-Jugendannschaften mal gut einen einschenkt.

5. Bleibt auch Zeit für Sightseeing?
Natürlich. Auch wenn die Jungs sicher mit ihren Eltern schon mal in Berlin waren und es jetzt nicht ganz so „exotisch“ wie Wien ist, genug zu entdecken gibt es in der Hauptstadt allemal. Soweit es der Spielplan zulässt, werden sich die „Social-Coaches“ Lutz und Thomas um das Rahmenprogramm kümmern und dafür sorgen, dass bei den jungen Korbjägern kein Lagerkoller aufkommt. Da allen Jungs das Turnier-Ticket auch als Freifahrt-Schein für den öffentlichen Nahverkehr zur Verfügung steht, sind dem Erlebnisdrang keine Grenzen gesetzt.

6. Wie können wir das Ganze als Daheim-Gebliebene verfolgen?
Wir versorgen euch natürlich täglich mit Updates rund um die Teams und Spiele auf der Facebook-Seite des BC Anhalt. Dort hört ihr die Neuigkeiten des Tages und seht müden Spielern in die Augen, wenn sie nach einer kurzen Nacht in der Turnhalle sofort wieder volle Leistung bringen. Sicher wird auch der eine oder andere Kurzfilm auf der Seite auftauchen.

7. Und wer sind tapferen die Ostern-Verweigerer?
U14: Tamino, Eric Noah, Steven, Lukas, Michel, John-Patrick, Carl, Dave, Casparus
U16: Max, Julian, Dominic, Constantin, Konrad, Johannes, Tarik (Gastspieler vom SV Zörbig)
Trainer & Co.: Martin, Tom, Thomas & Lutz

Viel Spaß und Erfolg!