(tsc) Sieben Spiele, fünf Siege. Das nennt man mal einen ordentlichen Siegquotienten. Ein Hoch auf die BC Anhalt-Teams der Woche #7.

Herren

Stefan führte das Oberligateam mit 29pts zum Sieg in Magdeburg. // Foto: Hartmut Bösener

Stefan führte das Oberligateam mit 29pts zum Sieg in Magdeburg. // Foto: Hartmut Bösener

Ist schon oft zitiert wurden, stimmt aber trotzdem: Ganz am Ende setzt sich die Ende aufs WC. Was den Auftritt unserer Oberligajungs beim Vorletzten Börde Magdeburg angeht, stimmt das auf jeden Fall. Ohne Fabsch und Andi, dafür aber wieder mit einem Bruckscher bei etwa 57,8 Prozent, gings eigentlich 36 Minuten ziemlich ausgeglichen zur Sache. Börde gab alles, wir ließen leider immer mal wieder eine Tür in der Defense offen, nach deren Durchschreiten Magdeburg recht easy die Pille in die Reuse drücken konnte. Erst ein kleiner Lauf kurz vor Schluss auf 73:67 war das kleine Polster, auf dem man den jetzt auch nicht unverdienten 79:70-Auswärtssieg zusammenschraubte. Stefan hatte 29 pts im Gepäck, inklusive sechs Dreier. Ein Arbeitssieg. Bissel sich selbst schwer gemacht, aber die Ente lieferte dann doch zum entscheidenden Zeitpunkt zuverlässig. Heißt Platz drei mit einer 4-2 Bilanz, gute Ausgangslage für das Game gegen Weißenfels (5-1) nächsten Sonnabend im Philan-Dome. Etwas dünner wird die Luft hingegen schon für die Landesliga Herren. Das 61:74 bei den BSW Sixers II war im fünften Saisonspiel bereits die vierte Niederlage. Die jungen Sixers waren gut, man darf sogar sagen, top besetzt und machten das, was sonst in dieser Liga aufgrund des Alters eigentlich nur wir machen: Druck übers ganze Feld. Die Weidig-Brothers (37 der 61 BCA-Punkte) gaben Gas, aber ein 0:11-Lauf direkt in den Halbzeitpfiff hinein brach uns etwas das Genick. Richtig wild gings Freitagabend im Philan-Dome zu. Das Friday Night Game in der Anhaltliga Herren zwischen unserer Dritten und dem MTV Wittenberg II hatte zwei Sieger: Einen vor und einen nach dem Duschen. Gerade nämlich, als die Musikfernsehjungs aus der Lutherstadt die Wasserbenetzungsaggregate aufdrehen und beim Körperschrubben das Siegerlied intonierten wollten, mussten sie noch mal zurück aufs Spielfeld: Die beiden Refs hatten einen Fehler auf dem Spielberichtsbogen bemerkt. Statt knappem Sieg für Wittenberg nun Unentschieden. Five more minutes, an deren Ende ein 67:62-Sieg für uns stand. Coach Bella schüttelte den Kopf, ging aber trotzdem mit dem roten Bogen nach Hause.

Herren 1 Oberliga @MSV Börde Magdeburg mit: Stefan 29, Bruckscher 9, Lutz-Rainer 4, Rami 10, Friedel 12, Bennet, Kobe 15, Mathis, Eismann, Sam
Herren 2 Landesliga @BSW Sixers II mit: Lutz-Rainer 10, Michel, Lukas, Bennet 6, Jann, Mathis 2, Robert 4, Sam 2, HP 14, Martin 23
Herren 3 Anhaltliga vs MTV Wittenberg II mit: Tinke, Bella, Thomas B, Georg, D-Schmelz, Dynamitris, Achim, TK, Schu, Flo

Nachwuchs

 

Bleibt in der U14-Bezirksliga weiter ungeschlagen: Der Förderkader. // Foto: BCA

Bleibt in der U14-Bezirksliga weiter ungeschlagen: Der Förderkader. // Foto: BCA

Zweimal Weißenfels und zurück hieß es am Sonnabend für Coach Martin. Am Morgen brach er zunächst mit dem U12-Landesligateam in den Süden auf und sammelte beim ersten Saisonspiel in dieser Liga einen ganz schon souveränen 90:35-Sieg ein. Momo hatte mit 38pts seine Coming-Out Party, tankte sich immer wieder zum Korb durch. Auch die beiden Perspektivkader Tristan und Dominik fügten sich gut in das Team ein und werden weitere Chancen bekommen. Ein prima Auftritt des Teams, der unser Ziel (um den Titel mitspielen) unterstrich. Fahrt Nummer zwei nach Weißenfels war landschaftlich nicht von der ersten zu unterscheiden, dafür aber musste sich die U16-Landesligatruppe dem MBC mit 47:66 geschlagen geben. Das große ABER besteht jedoch in der Art und Weise: „Wir haben uns zu siebt besser als erwartet geschlagen“, meinte Martin, dem die Defensive gefiel und auch die Art und Weise, wie seine Jungs um Max Kelle (17 pts) gegenhielten. Nach der ersten Runde in dieser Mini-Vierer-Landesliga stehen damit zwei Siege und eine Niederlage – absolut in Ordnung. Das darf man auch über den Sonntags-Doubleheader im Liborius-Gymnasium (der Philan-Dome war dicht) sagen: Den Anfang machte die U13 in der Anhaltliga, wo es gegen Neuling Zerbst einen klaren und (Achtung: Sportphrase) auch in dieser Höhe verdienten 89:14-Sieg zu sehen gab. Alle Jungs bekamen ihre Einsatzzeit. Kleines Highlight: Die beiden And-ones von Jason. Souveräner Ligastart. Den hat der U14-Förderkader in der Bezirksliga schon hinter sich. Im kleinen Topspiel der beiden noch ungeschlagenen Teams gegen den SV Halle waren es am Ende wir, bei denen immer noch eine Null bei den Niederlagen steht (3-0). Das 70:44 lag vor allem an einem starken zweiten Viertel (23:5). Tamino machte im Spielaufbau einen guten Job, das Team ließ den Ball laufen. Jeder Spieler punktete und die körperlich etwas überlegenen Hallenser sind nun Tabellenzweiter….

U16 Landesliga @MBC Weißenfels mit: Johannes 4, Aaron, Julian 5, Max 17, Nicolas 6, Dominic 12, Moritz 3
U14 Bezirksliga vs SV Halle mit: Carl 2, Lukas 6, Amos 1, Steven 2, Semba 2, Momo 6, Nikola 12, Michel 9, Eric 8, Dave 4, Tamino 18
U13 Anhaltliga vs Gut Heil Zerbst mit: Mo 22, Finn, Len 8, Dominik 8, Max 2, Felix, Louis 6, Jason 18, Tristan 21, Eric 4, Leonard
U12 Landesliga @MBC Weißenfels mit: Carl 8, Lukas 10, Steven 20, Dominik, Momo 38, Jason 2, Dave 8, Tristan 4