BC Anhalt spielt wieder öfter in grau

Einer der neuen BCA-Refs und sein Mentor: Mo Franke (rechts) wird von Schieri-Routinier Bernd Vogel (links) an den Job an der Pfeife herangeführt. // Foto: Hartmut Bösener

(malte) Wer in den letzten Wochen und Monaten beim BC Anhalt live dabei war oder über ihn gelesen hat, kann sich sicher an Geschichten über Landesmeister, großartige Play-off-Spiele, talentierte Jugendspieler und viele Siege in Sachsen-Anhalt erinnern. Was beim phänomenalen Aufstieg der letzten Jahre und der rasanten Entwicklung manchmal etwas zu kurz gekommen ist, war die Ausbildung und Förderung von Dessauer Schiedsrichter-Talenten.

Hierbei sprechen wir allerdings mit Absicht von „war“ – denn das hat sich ab dieser Saison geändert! Mit der Rückkehr von Malte Pohl nach Leipzig und damit in BC Anhalt- Nähe, hat der BC Anhalt zur neuen Saison einen weiteren aktiven Schiedsrichter und neuen Schiedsrichterverantwortlichen gefunden. Neben der Abdeckung von Spielen im BVSA-Gebiet soll vor allem die Förderung von regelaffinen und zukünftigen BCA- Schiedsrichtern im Vordergrund stehen. Dafür waren Mitte August schon insgesamt sieben Aktive beim ersten Lehrgang in Zörbig zur Nachwuchsgewinnung dabei, drei dann später dann auch bei den Saisonfortbildungen in Magdeburg und Halle. Hier möchten wir euch kurz die (zukünftigen) Dessauer Schiedsrichter für diese Saison vorstellen, das Aufgaben- und Einsatzgebiet ist dabei so vielfältig wie der BC Anhalt selbst:

Mo Franke: Nachwuchsspieler der U14 und neu an der Pfeife, leitet diese Saison erste U10/U12 Spiele und wird bei den Turnieren des Sparkassen Basketball Grundschulcups als Offizieller aktiv sein

Tom Schwarzlose / Moritz Rothe: Die beiden Talente möchten neben ihren eigenen Spielen bei den 1. & 2. Herren auch noch zur Pfeife greifen und den neuen gewonnen Blickwinkel dann für eigene Körbe u.a. in der Oberliga nutzen

Max Filla: Der Dessauer Abiturient und Neu-Student in Halle war schon aktiver Schiedsrichter und wird ab September in Halle wohnen, studieren und von dort aus für den BC Anhalt Spiele leiten

Dominik Schmelzer: Unser Allrounder und ehemaliger FSJler macht bei unserem Partner Decathlon in Dessau eine Ausbildung und wird neben dem Trikot der 3. Herren auch das graue Schiedsrichtershirt tragen

Malte Pohl: Wohnhaft in Leipzig und regelmäßiger Zuschauer bei den Oberliga-Heimspielen in Dessau, wird diese Saison zwar kein Trikot des BC Anhalt tragen, aber Spiele im BVSA-Gebiet als Schiedsrichter leiten und die Jugendspieler auch im Umgang mit dem Spielberichtsbogen anlernen.

Unterstützt werden die drei erfahreneren Kollegen dabei auch von Bernd Vogel von Gut Heil Zerbst“und Toni Jüstel vom SV Zörbig. Gemeinsam haben sich alle auf die Fahnen geschrieben, den Nachwuchs in den grauen Trikots aus der Region wieder früher und besser zu fördern, um einem zukünftigen Mangel entgegen zu wirken und den Basketball in der Region auf stabilere Füße zu stellen. Vielleicht sieht man in ein paar Jahren dann einen von der Jungs auch mal in höheren Ligen oder sogar der easyCredit BBL, wie Momenten vier Schiedsrichter aus Sachsen-Anhalt. Jeder hat schließlich mal in einem kleinen, grauen Trikot angefangen…

Herbstferien Ahoi

(jl) Vom 2. bis 13. Oktober sind in Sachsen-Anhalt Herbstferien. In der ersten Ferienwoche, also vom 2. bis 6. Oktober, ist für alle Teams trainingsfrei.

In der zweiten Woche danach gilt:
Di 10. Oktober Training U10/U12 im Libo von 15-17 Uhr
Di 10. Oktober Training U14 I+II im Libo von 17-19 Uhr
Di 10. Oktober Training 1./2. Herren im Libo von 19-22 Uhr
Mi 11. Oktober Training 3. Herren im Philan von 19-22 Uhr
Do 12. Oktober Training 2. Herren im Philan 18.30 Uhr
Do 12. Oktober Training 1. Herren im Philan 20 Uhr

Zusätzlich:
11. bis 13. Oktober Herbsttrainings-Camp U10/U12/U14 im Philan von 10-17.30 Uhr. Das Training steht jedem U10 bis U14-Spieler offen. 5 Euro pro Tag für die Mittagsverpflegung wären zu entrichten. Man muss nicht an allen Tagen teilnehmen, darf aber 😉

Herren 1: Geht auch in weiß

Oberliga Sachsen-Anhalt, Game 1/18
BC Anhalt – USC Magdeburg 76:59

Erstes Spiel, erster Sieg, zwei Banner. Unser Oberligateam hat einen guten Start in die Saison 17-18 hingelegt. Das Game-Recap in fünf Kapiteln.

1 Der Run des Spiels
In den ersten fünf Minuten eines Spiels etablierst du deine Gangart, heißt es. Das hat, nunja, Samstag gegen den USC ganz gut funktioniert. Die ersatzgeschwächten Magdeburger wurden über die Zwischenhalte 14:4 (6.), 19:6 (9.) und 36:8 (12., nach einem zwischenzeitlichen 14:0-Lauf) dezent überrollt. Alles lief, alles fiel. Das war bereits die Vorentscheidung in diesem Season-Home-Opener.

2 Aufstellung des Tages
Nachdem der große Vorsprung herausgespielt war, gab Coach Friedel der U21 Einsatzzeit. Fünf Jungs mit Rami als Ältestem (born 1996) auf dem Feld spielten zusammen. Noch alles andere als perfekt. Aber die Tatsache, dass sie da sind und in dieses Team hineinwachsen wollen, hat Spaß gemacht zu sehen. Mit Moritz Rothe (born 2001) kam ein neues Talent, dass in der Vorbereitung Gas gegeben hat, gleich zu seinen ersten Oberliga-Minuten. Insgesamt sieben der zwölf BCA-Spieler am Sonnabend waren jünger als 21, die anderen fünf Ü27. Interessante Mischung – und im Hintergrund stehen noch Fabsch (Urlaub) und Martin (Stand-by) bereit, die am Sonnabend fehlten.

3 Klamotte des Tages
Nach zwei ziemlich erfolgreichen Jahren komplett in blau hat uns die ÖSA einen neuen Trikotsatz spendiert – der nicht nur ziemlich schick in weiß daher kommt, sondern auch gleich bei seinem ersten Einsatz Glück brachte.

4 Vermisster des Tages
Kurz vor vier wollte er daheim in Torgau starten – doch ein Marderbiss mitten hinein in den Motorblock ließ Willi „The Voice“ Knoop, kurzfristig den Saisonstart verpassen. Unser Hallensprecher wurde per Ticker auf dem laufenden gehalten und spontan durch Vereinschef Thomas vertreten.

5 Play of the Game
Den gabs schon vor dem Anpfiff. Als alle mit der Enthüllung des zweiten Meisterbanners für unsere Oberligajungs rechneten, schritten erst mal die Eltern der U12 zur Tat. Die Talente sind nämlich vergangene Saison auch Landesmeister geworden. Ihre Eltern hatten für ihre Kids ein eigenes Champions-Banner organisiert und enthüllten es noch vor dem großen. Tolle Aktion.

Fazit
Nach dem starken Start in das Spiel gabs danach noch einigen Sand im BCA-Getriebe, was aber verschmerzbar war. Elf Dreier lesen sich gut, bei einer Quote von gefühlt nur 34%, ist da aber noch Raum nach oben. Stefan (27 pts, 4×3, 5/5 FT) ein starker Leader. Wenn es was zu meckern gibt, dann die Tatsache, dass das Ergebnis nicht ganz die zwischenzeitliche Dominanz widerspiegelt. Aber man kann nicht alles haben. Da galt auch für den achten Ouzo hinterher beim Griechen des Vertrauens beim netten Team-Fans-Frauen hinterher zum Ende eines schönen ersten Saison-Abends. Gern mehr davon.

Stats
Lutz-Rainer 8, Rami 6, Benett 4, Stefan 27, Andi, Moritz, Friedel 8, Kobe 12, Tom 2, Robert, Sam 2, Mathis 7

Next Game
BC Anhalt (1-0) vs MSV Börde Magdeburg (0-0)
Sonnabend, 23.9.2018, 18 Uhr
Sporthalle Philanthropinum

Nachwuchs: Sag zweimal leise Servus

Eric (links) und Steven setzen ihre Karriere in Jena fort. // Foto: BCA

(tsc) Als am Mittwochnachmittag unsere männliche U14 I wieder in das Training eingestiegen ist, da fehlten zwei Spieler. Nicht wegen Verletzung, Krankheit oder drückender Hausaufgaben. Nein, sie fehlten, weil sie auf ihrer sportlichen Karriereleiter den nächsten Schritt nehmen wollen. Steven Heinrich und Eric Noah Schönfeld sind im Sommer zum Sportgymnasium nach Jena gewechselt. Wie immer, sind solche Wechsel mit einem weinenden und einem lachenden Auge verbunden.

Traurig ist der Abschied deshalb, weil wir mit Eric und Steven zwei Talente verlieren, die in den vergangenen Jahren viel zu den Erfolgen unserer Mannschaft beigetragen haben und eigentlich auch fest eingeplant waren für den großen Traum JBBL-Qualifikation. Beide kamen über das Schulliga-Projekt aus Gräfenhainichen im Sommer 2015 in den Schoß der BCA-Familie und liefen dann erst für die U12, später auch für die U14 und sogar schon in der U16 auf.

Eric, Jahrgang 2004, schaffte es vergangene Saison immerhin zum großen DBB-Endturnier von „Talente mit Perspektive“, der Suche nach Deutschlands größten Basketball-Talenten des Jahrgangs 2004. Steven, ein Jahr jünger, war Teil unseres U12-Landesmeisterteams vor einigen Monaten und gewann mit der Mannschaft auch das renommierte Mini-Turnier in Göttingen.

Aber wir blicken eben auch stolz auf die Entwicklung, die die beiden bei uns durchgemacht haben und die sie nun an das Sportgymnasium in Jena geführt hat. Wir drücken die Daumen, dass der Start im neuen sportlichen und privaten Leben gut verläuft.

Wir danken den zwei Jungs für ihren Einsatz, eine schöne und erfolgreiche Zeit, den Eltern für ihren großen Support und unzählige Fahrten zum Training und den Spielen aus Gräfenhainichen – und natürlich auch Coach Martin, der beide Spieler ausgebildet hat.

Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen. Man sieht sich auch im Nachwuchs-Basketball immer zweimal…

BC Anhalt schreibt FSJ-Stelle aus

LOGO-FSJVerrichte ein Freiwilliges Soziales Jahr und werde Teil der BC Anhalt Familie! Unterstütze uns darin, uns weiterzuentwickeln. Du treibst selber gern Sport, interessierst dich für Basketball, arbeitest gern mit Kindern und Jugendlichen und wolltest schon immer mal einen Blick hinter die Kulissen eines Sportvereins werfen? Dann bist du beim BC Anhalt genau richtig. Als „FSJ-ler“ beziehungsweise „FSJ-lerin“ hilfst du uns bei unserer täglichen Arbeit, übernimmst Verantwortung beim Nachwuchstraining und zeigst uns deine Talente in der Organisation und Verwaltung. Ganz nebenbei erfährst du somit, was ein Sportverein alles leistet. Wenn du also Lust hast, eine neue Herausforderung anzunehmen, deine eigenen Ideen einfließen zu lassen und Basketball genau dein Ding ist, dann bewirb dich für die kommende Saison 2017/18 für ein Freiwilliges Soziales Jahr beim BC Anhalt. Die Tätigkeit ist vergütet.

Aufgaben
Durchführung von Trainingseinheiten im Nachwuchsbereich
Unterstützung der Geschäftsstelle
Kampfgerichtsplanung
Hilfe bei der Organisation von Turnieren und BCA-Events

Voraussetzungen
Alter: 18-25 Jahre
Bereitschaft zur Wochenendarbeit
Hohes Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität, Engagement und Freude am Basketball
Teamfähigkeit und Eigenständigkeit

Was bringt es dir?
Erfahrungen im Bereich der Organisation/Verwaltung eines Sportvereins
Ein Jahr der beruflichen und persönlichen Orientierung
Anerkennung als Wartezeit bei der Zentralen Vergabestelle oder als Vorpraktikum
Jede Menge neue Erfahrungen und Freunde
Vergütung

Interessenten melden sich bitte bis spätestens 30. Juni per Mail unter info@bc-anhalt.de oder telefonisch unter (0172) 341 84 69.

Trainingsplan bis Ende des Schuljahres

Nach dem Abschluss nahezu aller Punktspiele im Männer- und Nachwuchsbereich stellen wir wie gewohnt bis zum Ende des Schuljahres (23.6.17) auf einen neuen Trainingsplan um, der sich schon an den Gegebenheiten der neuen Saison orientiert. Ab dem 1. Mai 2017 gilt deshalb:

alle Männerteams und interessierte Jugendspieler
Dienstag 19-22 Uhr, Liborius, Open Gym
Freitag 20-22 Uhr, Philanthropinum, Open Gym

U18 /  U16 / 2. Herren
Dienstag 17.15-19 Uhr, Liborius, Coach André
(alle bisherigen U16/U18/U20 Spieler)

3. Herren
Mittwoch 19.30-21 Uhr, Coach Hans

U14 Förderkader
Mo, Mi, Fr 16.30-18 Uhr, BSZ, Coach Martin

Neue U14 II
Mittwoch 16.30-18 Uhr, Liborius, Coach Robert
Freitag 15-16.30 Uhr, BSZ, Coach Martin
(alle bisherigen U13-Spieler der Jahrgänge 2004/05)

U10/U12 Kader
Montag 15-16.30 Uhr, BSZ, Coach Martin
Donnerstag, 15-16.30 Uhr, BSZ, Coach Martin + André
Alle Jugendspieler der Jahrgänge 2006, 2007, 2008 und jünger