Warum wir bleiben!

2016 04-19 Offener Brief Head

Liebe Fans, Unterstützer und Freunde des Dessauer Basketballs,

auch die längste Feier geht irgendwann einmal zu Ende. Und wenn das geschehen ist, müssen wieder Entscheidungen getroffen werden, die von größerer Bedeutung sind als die Frage, was genau wir auf die Meisterringe eingravieren. Obwohl die neue Saison 2016/17 noch in weiter Ferne liegt, mussten wir uns in den letzten Tagen definitiv entscheiden und den Verbänden gegenüber melden, in welcher Liga wir in der kommenden Saison spielen: Entweder in die 2. Regionalliga aufsteigen oder in der Oberliga bleiben.

Wir haben uns entschieden: Wir werden weiter in der Oberliga spielen.

Hinter dieser kurzen Aussage stehen einige schlaflose Nächte und die Abwägung vieler Gesichtspunkte. Bei der Entscheidung muss man zuallererst die Struktur unseres Vereins und vor allem auch die finanzielle Lage in und um Dessau bedenken. Vor einigen Jahren haben wir uns mit der Verpflichtung unseres hauptamtlichen Nachwuchstrainers Martin Weidig dazu entschieden, den Verein auf die Ausbildung von Jugendmannschaften und die Entwicklung junger  Basketballer auszurichten. Die ersten Früchte dieser Arbeit haben schon ihren Teil zum Landesmeistertitel beigetragen – und dieser Teil soll in den nächsten Jahren noch mehr gefördert werden. Die Mannschaft der Saison 2015/16 wird und kann es aufgrund ihrer teils temporären Zugänge in dieser Form nächstes Jahr nicht wieder geben. Viele Spieler können heute noch wenig darüber sagen, wo sie in einem halben Jahr sein werden und welche Rolle Basketball dann für sie persönlich spielen wird.

Man kann die Dynamik der vergangenen sensationellen Saison nicht einfach wiederholen, das wissen wir. Aber man kann eine neue Identität schaffen und noch stärker werden – und genau das wollen wir.

Um die vielen hungrigen, jungen Dessauer Basketballer bestmöglich zu entwickeln, werden wir nächstes Jahr ein Team aus erfahrenen Veteranen, noch mehr jungen Spielern und mit Sicherheit auch dem einen oder anderen überraschenden Neuzugang bilden. In der Oberliga. Denn dort  können sich die aktuellen Nachwuchsspieler momentan am besten entwickeln. Die Mannschaft wird wieder konkurrenzfähig sein, es wird Spaß machen, ihr zuzuschauen. Das Team der Saison 2015/16 ist nicht vergessen, die Spannung aber beim Aufbau einer neuen veränderten Mannschaft ist eine anspruchsvolle, aber zugleich eben sehr reizvolle Aufgabe.

Der BC Anhalt fühlt sich verpflichtet, der Jugend in Dessau und Umgebung eine Perspektive zu geben und ihr Leben mit Sport zu bereichern. Wir möchten das vorhandene Potenzial bestmöglich entwickeln, deshalb setzen wir weiterhin auf unsere eigenen Jugendspieler. Und darüber hinaus ist und bleibt beim BC Anhalt Basketball jeder willkommen: Ob jung oder alt, heimisch oder frisch zugezogen, aus nah oder fern – bei uns zählt die Liebe zum Basketball, die Hingabe für das Team und der Mensch hinter dem Spieler.

Wir sind Landesmeister 2015/16! Das wird und kann uns niemand nehmen. Jetzt setzen wir uns neue Ziele! Mit euch gemeinsam werden wir sie erreichen.

Euer BC Anhalt

57 Gründe, warum wir ins Finale einziehen…

BB-OL-PLAYOFF1 BC-Anhalt - Aschersleben Tigers II

Alles oder nüscht. Winner goes Finals. Loser goes home. Am Sonnabend (Anpfiff 18.30 Uhr) geht es für unsere Oberligajungs im Philan-Dome im alles entscheidenden dritten Spiel um den Einzug in das Play-off Finale – oder eben das Saisonende. Wir haben Spieler, Fans, Unterstützer und Sympathisanten befragt, warum wir es packen. Herausgekommen sind 57 Gründe, warum wir ins Finale kommen!

Der BC Anhalt ereicht das Finale, weil….

1…er aus aus eigenen Fehlern gelernt hat und zu Hause nicht zu schlagen ist in den Play-offs.

2…wenn es darauf ankommt, der BCA durch seine lauten Fans noch einen Mann mehr auf dem Spielfeld hat.

4…niemand so viele Sprachen spricht wie unser Team.

5…Willi ein Sensations-Comeback als Hallensprecher geben wird.

6…Daniel George an den BC Anhalt glaubt.

7…unsere Spielerfrauen auch dem Gegner den Kopf verdrehen.

8…wir die beste Klugscheisser-Tribüne der Welt haben.

9…Teamchef André immer nachguckt, ob jeder Spieler auch auf dem Spielberichtsbogen steht.

10…es so einfach noch nicht enden darf.

11…Oma Ahrens einfach der coolste Oberliga-Fans ist, den man sich wünschen kann.

12…wir Oma Ahrens im Finale ein eigenes Courtside-Sofa aufstellen würden.

13…das tollste jüngste Kampfgericht westlich des Äquators besitzen.

14…der alte Fanclub „Die Fans – Defense“ wieder auferstanden ist.

15…Friedel immer wieder den Oberkellner servieren wird.

16…wir uns vom Osterhasen gern die Finaltermine ins Nest legen lassen würden.

17…Bruckscher seinen Eins-Zwei-Vor-Zurück-Zur Seite-nach links-nach rechts-Move auspacken wird.

18…wir lieber gemeinsam mit Syrern Basketball spielen als sie ausgrenzen.

19…Aschersleben schon einmal gewonnen hat in dieser Serie und das ein zweites Mal rechtlich nicht erlaubt ist.

20…es für einige unsere alten Haudegen vielleicht die letzte Chance auf die Endspiele ist.

21…Familie Büttner und Thomas Knorre eine ganze Saison lang wie die Verrückten getrommelt haben.

22…Andi dem Chef den entscheidenden Dreier im Finale versprochen hat.

23…noch nie im Finale waren!

24…es sonst keine Duschmarken für Aschersleben hinterher gibt.

25…Lutz-Rainer der erste Spieler sein soll, der es aus der Schulliga in die Oberliga-Finals schafft.

26…niemand so schön zum Korb rammelt wie Martin.

27…Papa Ahland in den Finals Schnittchen im VIP-Bereich essen könnte.

28…Stefan Ahrens größter Fan im Publikum sitzt und Stefan ihm zeigen will, dass es nicht unmöglich ist, zehn Dreier in einem Spiel zu werfen.

29…die dritten Herren am Freitagabend nach ihrem Auswärtsspiel bei Aschersleben III auf dem Rückweg sämtliche Verkehrschilder austauschen.

30…wir nicht noch mal so mies treffen können wie letzte Woche.

31…den spektakulärsten Fotographen Westeuropas im Einsatz haben.

32…Daniel diese Woche seinen Dreier wiedergefunden hat.

33…Finalbowus am besten schmecken!

34…wir jedem Schieri hinterher ne Bowu geben, egal wie es ausgegangen ist.

35…unsere Herztropfen für diese Saison bereits aufgebraucht sind.

36…ESPN durchsickern hat lassen, dass nur mit uns in den Finals die Quote stimmen würde.

37…das Lokalfernsehen bei uns mitspielt.

38…die Landesmeister des BV Dessau 93 aus dem Jahr 2000 endlich nicht mehr allein sein sollen in Dessau.

39…wir auch für Moritz siegen wollen.

40…wir einen Kokoskuchen zum Abendessen anbieten werden.

41…Aschersleben unerklärliche Schwächen an der Freiwurflinie zeigen wird.

42…keiner von uns weiß, was er sonst an den Finalwochenenden machen soll.

43…Dorde und Aleks extra ihren Aufenthalt in Deutschland verlängert haben, um mit uns um den Titel zu spielen.

44…wir nie aufgeben!

45…unser Imbiss-Team den besten Kuchen und das schönste Lächeln hat.

46…wir wollen, dass mal einen Tag lang in Dessau nicht über Handball, sondern über den besten Sport der Welt gesprochen werden soll.

47…Finals ohne den BCA wie Bockwurst ohne Senf sind.

48…wir Spiel 3 gewinnen!

49…wir in den Finals an unserem Imbiss-Stand noch einmal richtig einen drauflegen würden. Gehacktesbrötchen-Option!

50…wir eine Woche nur Gewichte gestemmt haben, um mehr Rebounds zu holen.

51…am Dienstag Holger Geschwindner beim Training war und uns den perfekten Wurf erklärt hat.

52…Dennis Schröder diese Woche bei Stefan angerufen hat und ihm gesagt hat: Ihr macht das!

53…weil wir den Tigers-Korb vernageln werden und ihn in der Halbzeit am anderen Brett anmontieren.

54…Uli Hoeneß im Osten investieren will und schon gefragt hat, was wir nächste Saison so vorhaben.

55…wir als weißes Ballett besser spielen als in Blau.

56…ein Traum wahr werden würde.

57…einfach mal dran sind!

Jetzt muss nur noch der Ball einmal mehr in den Korb als beim Gegner.
Samstag 18.30 Uhr. Philan-Dome. Dabeisein!

Trainingszeitenänderungen bis Ostern

(tsc) Aufgrund von Hallenschließungen und der Teilnahme am internationalen Nachwuchsturnier in Wien kommt es bis Ostern zu folgenden neuen Trainingszeiten:

Donnerstag, 17.03.2016
U10 – 15.00 bis 16.30 Uhr / Liborius-Gymnasium

Freitag, 18.03.2016
U12 & U12 Rookies: 18.30 Uhr bis 20 Uhr Sporthalle der Friederikenschule, Dessau-Nord (Angebot)
U14/U16: 20 Uhr bis 22 Uhr Sporthalle des Philanthropinums (Angebot)

Dienstag, 22.03.2016
Open Gym für alle Nachwuchsspieler, die nicht nach Wien fahren: 17 Uhr bis 18.30 Uhr Sporthalle des Liboriusgymnasium

Mittwoch, 23.03.2016
U10 & U12 & U12 Rookies 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr Berufsschulzentrum

Vom 24.3. bis zum 28.3. findet kein Training statt (Ostern), das reguläre Training startet wieder am Dienstag, dem 29.3.2016