BCA-Talente beißen sich durch

fjfdh // Foto: BVSA

Eric, Tamino und Carl (vlnr) // Foto: BVSA

Mit Eric Noah Schönfeld, Tamino Weinelt und Carl Büttner aus der männlichen U12 war unser Verein in den vergangenen Tagen mit gleich drei Spielern dabei beim Sichtungscamp des Basketball-Verbandes Sachsen-Anhalt (BVSA) für die neue Landesauswahl Jahrgang 2004 und jünger in Osterburg. Unser Trio schlug sich super – und mit Eric und Tamino wurden am Ende sogar zwei Jungs nominiert, der ein Jahr jüngere Carl sammelte wertvolle Erfahrungen. Glückwunsch an die Nachwuchs-Talente und ihren Trainer Martin Weidig!

#bcainternational – #4 – Alaa

Alaa, Libanon // Foto: Hartmut Bösener

Alaa, Libanon // Foto: Hartmut Bösener

(tsc) In den vergangenen Wochen und Monaten ist unser Verein weiter gewachsen. Dabei sind zu uns auch viele Spieler aus der ganzen Welt gekommen. Wir sind stolz und glücklich, sie in unserer BC Anhalt Familie willkommen zu heißen. #bcainternational stellt sie ab sofort vor.

Name: Alaa Haddad
Nationalität: Libanon
Alter: 23
Basketball seit: 2010
Spielt beim BCA: Herren III

Das müsst ihr über meinen Heimatort wissen:
Ich komme aus Tripolis im Libanon. Die Stadt an sich ist sehr traditionell, hat aber in den vergangenen fünf Jahren einen starken, kulturellen Wandel erlebt. Die Einwohner, viele mit Migrationshintergrund wie ich, mögen es, in andere Länder zu reisen und neue Kulturen zu entdecken.

Darum bin ich in Deutschland:
Ich bin hierher gekommen, um meinen Master in Architektur in der Nähe des berühmten Bauhaus zu machen. Außerdem möchte ich später in einem Architekturbüro in Deutschland arbeiten.

Das gefällt mir am besten an Deutschland:
Ich mag die Genauigkeit hier – Fehler können immer passieren, aber am Ende des Tages sind wir alle nur Menschen. Hier fühle ich, dass die Leute wirklich ihr Bestes geben, ob bei der Arbeit oder um Sachen pünktlich zu beenden. Aber natürlich bin ich auch ein großer Fan von deutschem Bier und deutscher Wurst!

Das vermisse ich am meisten von zu Hause:
Ich vermisse mein soziales Umfeld, natürlich meine Familie, die sehr groß ist, und mein Zuhause. Außerdem die traditionellen Gerichte, Desserts und Süßigkeiten, die wir immer selber machen.

Mein Motto in meiner Heimatsprache:
‚الفلاسفة حول العالم استطاعو فهم العالم بوجهات نظر متعددة، المهمّة الحقيقية تكمن في تغييره‘ -كارل ماركس
(Philosophen haben die Welt nur in unterschiedlichen Weisen interpretiert. Wichtig ist, sie zu verändern. Karl Marx)

Bisher erschienen bei #bcainternational
#1 Rami
#2 Dorde
#3 Aidan

#bcainternational – #3 –Aidan

BC Anhalt #bcainternational - Aidan Ferriss // Hartmut Bösener

Aidan, Kanada // Foto: Hartmut Bösener

(tsc) In den vergangenen Wochen und Monaten ist unser Verein weiter gewachsen. Dabei sind zu uns auch viele Spieler aus der ganzen Welt gekommen. Wir sind stolz und glücklich, sie in unserer BC Anhalt Familie willkommen zu heißen. #bcainternational stellt sie ab sofort vor.

Name: Aydan Ferriss
Nationalität: Kanada
Alter: 29
Basketball seit: 12
Spielt beim BCA: Herren I

Das müsst ihr über meinen Heimatort wissen:
Ich komme aus Toronto, der größten Stadt Kanadas. Toronto ist bekannt für seine Vielfältigkeit von Kulturen und Menschen, vielen großartigen Sportteams und dem CN Tower, dem ehemaligen höchsten Gebäude der Welt.

Darum bin ich in Deutschland:
Ich bin hier um mein Master Studium in Architektur abzuschließen und das Leben in Europa kennen zu lernen.

Das gefällt mir am besten an Deutschland:
Mir gefällt es mit wenig Aufwand zu so vielen verschiedenen Städten in Deutschland und Ländern in Europa reisen zu können. In Kanada sind die Dimensionen etwas anders und man muss viel länger fliegen um mal ins „Ausland“ zu kommen. Außerdem liebe ich das Bier hier! 🙂

Das vermisse ich am meisten von zu Hause:
Ich vermisse meine Freunde, meine Familie, das Essen und in einer großen Stadt zu leben.

Mein Motto in meiner Heimatsprache:
“Do. Or do not. There is no Try.” – Yoda
(Tu es. Oder tu es nicht. Es gibt kein Versuchen.)

Bisher erschienen bei #bcainternational
#1 Rami
#2 Dorde

#bcainternational – #2 – Dorde

Dorde Zdravkovic, Serbien // Foto: Hartmut Bösener

Dorde Zdravkovic, Serbien // Foto: Hartmut Bösener

(tsc) In den vergangenen Wochen und Monaten ist unser Verein weiter gewachsen. Dabei sind zu uns auch viele Spieler aus der ganzen Welt gekommen. Wir sind stolz und glücklich, sie in unserer BC Anhalt Familie willkommen zu heißen. #bcainternational stellt sie ab sofort vor.

Name: Dorde Zdravkovic
Nationalität: Serbien
Alter: 25
Basketball seit: 2002
Spielt beim BCA: Herren I
Spitzname: Schordsch

Das müsst ihr über meinen Heimatort wissen:
Ich komme ursprünglich aus Kraljevo, eine kleine Stadt im Herzen Serbiens – die allerdings fast alle 500 Meter einen Basketballkorb besitzt. Einige der besten serbischen Center, wie Nenad Kristic oder Vlade Divac, kommen hier her oder. haben hier ihre Karrieren begonnen.

Darum bin ich in Deutschland:
Ich bin nach Dessau gekommen, um hier an der Hochschule Anhalt meinen Master in Architektur zu machen. Nachdem ich meinen Bachelor fertig hatte, habe ich einen kleinen Wettbewerb gewonnen und damit ein Stipendium für „DIA – Dessau International Architecture“ bekommen. In Dessau leben viele internationale Studenten, das bringt eine tolle Atmosphäre – aber beim BC Anhalt spielen zu können krönt das Ganze! 😉

Das gefällt mir am besten an Deutschland:
Du weißt immer was du bekommst, wenn du in etwas investierst, das gefällt mir sehr. Die Menschen sind sehr diszipliniert und professionell bei allem was sie tun, aber sobald die Arbeit vorbei ist, sind sie bereit Spaß zu haben. An der FH und beim BCA habe ich schon viele tolle Leute kennen gelernt seit ich hier bin.

Das vermisse ich am meisten von zu Hause:
Die kleinen „Tante-Emma“ Läden. Hier in Deutschland planst du deinen Wocheneinkauf und gehst in große Supermärkte, weil die oft ein Stück weg sind von dort, wo du wohnst. In Serbien gibt es kleine Supermärkte an jeder Ecke, das macht spontane Einkäufe etwas leichter…

Mein Motto in meiner Heimatsprache:
Strpljenje
(Hab Geduld!)

Bisher erschienen bei #bcainternational
#1 Rami

#bcainternational – #1 – Rami

BC Anhalt #bcainternational - Rami Daba // Hartmut Bösener

Rami Daba, Syrien // Foto: Hartmut Bösener

(tsc) In den vergangenen Wochen und Monaten ist unser Verein weiter gewachsen. Dabei sind zu uns auch viele Spieler aus der ganzen Welt gekommen. Wir sind stolz und glücklich, sie in unserer BC Anhalt Familie willkommen zu heißen. #bcainternational stellt sie ab sofort vor.

Name: Rami Daba
Nationalität: Syrien
Alter: 19
Basketball seit: 2008
Spielt beim BCA: Herren I
Spitzname: wir müssen noch einen finden!

Das müsst ihr über meinen Heimatort wissen:
Ich komme aus Damascus, eine tolle Stadt mit großartigen Leuten, die vom Bürgerkrieg ruiniert wird.

Darum bin ich in Deutschland:
Ich möchte hier weiter studieren und Basketballspielen, in meiner Heimat geht beides einfach nicht mehr.

Das gefällt mir am besten an Deutschland:
Vieles hier erinnert mich an daheim.

Das vermisse ich am meisten von zu Hause:
Meine Mannschaft, meine Familie, und alles, was damit zusammenhängt.

Mein Motto in meiner Heimatsprache:
#إلعب_للاسم_على_الجزء_الأمامي_من_القميص_ليس_للاسم_الذي_على_ظهر_القميص
(Spiele für den Teamnamen auf der Vorderseite deines Trikots, nicht für deinen eigenen Namen hintendrauf)

Vorhang auf für die Quali-Saison

Die U16 fordert im Philan-Dome den USC Magdeburg heraus. // Foto: BCA

Die U16 um Coach Martin darf ihr Qualiturnier daheim bestreiten. // Foto: BCA

(tsc) Auch in dieser Saison haben sich drei unserer Nachwuchsteams – also alle die, für die es geht – den Sprung zu den Ostdeutschen Meisterschaften als großes Saisonziel vorgenommen. Für dieses Turnier qualifizieren sich sechs Mannschaften, die jeweils besten zwei Teams ihrer Altersklasse aus Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Berlin. Die beiden Starter unseres Bundeslandes werden dabei seit vergangener Saison in Qualifikationsturnieren ermittelt, für die nun die Austragungsorte und Termine bekannt gegeben wurden. Die Jungs der U18 und U14 müssen reisen, die U16er haben ein Heimturnier erwischt. „Wir haben überall unsere Chance“, sagt Coach Martin, der die U16 und U18 in die Turniere führt. „Alles drin“, meint Coach Max, der die U14 betreut. Noch ein paar Wochen Vorbereitung bleiben, dann heißt es: Flagge zeigen.

U18 männlich
Sonntag, 14.02.16, Magdeburg
Dreierturnier BC Anhalt, USC Magdeburg, USV Halle

U16 männlich
Samstag, 30.01.16, Dessau
Viererturnier BC Anhalt, USV Halle, USC Magdeburg, MBC Weißenfels

U14 männlich
Sonntag, 14.02.16, Halle
Dreierturnier BC Anhalt, USV Halle, USC Magdeburg