Oberliga Herren – Game 3/18 – Das Recap

Bruckscher (Nr 12) bot am Samstag eine starke Partie. // Foto: Hartmut Bösener

Bruckscher (Nr 12) bot am Samstag eine starke Partie. // Foto: Hartmut Bösener

(malte) Wenn der BC Anhalt eine Sache nicht kann, dann ist es Langeweile. Das mussten die Zuschauer im Philan-Dome auch am Sonnabend, leider eher zu ihrem Erschrecken, feststellen. Wer unter den knapp 70 Fans im Heimspiel gegen Justabs Halle war oder den Live-Ticker verfolgt hat, wird wissen, dass es ein Nachmittag war, der an Dramatik nur schwer zu übertreffen sein wird in dieser Saison. Das Spiel begann vielversprechend für den BCA, der von Beginn an die Kontrolle über das Spiel besaß und konstant an einem kleinen Vorsprung arbeitete. Die Donkeys aus Halle trafen in den ersten Minuten nicht viel, aber beide Mannschaften schenkten sich in unnötigen Ballverlusten auch nicht viel. Aufgrund des ausbaufähigen Reboundverhaltens des BC Anhalt waren die Donkeys Ende des 1. Viertel weiterhin in Schlagdistanz. Unaufgeregt ging es im 2. Abschnitt weiter, bis es zu einer Neugeburt des Spiels kam: In der 14. Minute verfolgte Stefan einen 1-gegen-0 Korbleger eines Hallensers und schlug ihn, laut Meinung der Zuschauer und Aussage der halleschen Bankspieler nach Spielende, regelkonform gegen das Brett. Der vordere Schiedsrichter entschied allerdings auf Goaltending, was Stefan dazu brachte, seinen Unmut zu äußern. Was darauf folgte, waren zwei technische Fouls in Hand-gestoppten vier Sekunden, eine wütende Zuschauermenge und Teamchef André, der völlig konsterniert den Dialog suchte, aber an der Entscheidung auch nichts ändern konnte. Stefan wurde dann duschen und in der Halbzeit sogar auf den Balkon geschickt – ein viel zu frühes Ende seine Arbeitstags im BCA-Trikot. Das Spiel hat nun eine neuen Verlauf, die Dessauer büßten ihren Rhythmus ein und so kamen die Hallenser zur Halbzeit auf 7 Punkte ran. Das dritte und große Teile des vierten Viertels sind dann geprägt von technischen Fehlern, vielen (Foul-)Pfiffen und vor allem Intensität, die den Vorsprung bis zum 52:52 in der 36. Minute komplett egalisieren. Dass das Spiel mit 68:61 am Ende doch noch ein Heimsieg wurde, ist vor allem dem sicheren Händchen der Dessauer an der Linie zu verdanken und der Dessauer Abgeklärtheit in der entscheidenen Phase. Unterm Strich steht ein 68:61-Heimsieg – aber so spannend hätte es bei Leibe nicht sein müssen. Weiterhin ungeschlagen: Das ist alles was zähl!

BCA-Personal
Friedel/Brucksch (Sicherer Häfen in unruhigen Zeiten, 16/18), Lutz (Gute Entlastung auf der Eins, 4), Stefan (deutete ein 30-Punkte Spiel an, war dafür ab er einen Tick zu früh unter der Dusche, 7), Dorde (Solides Rebounding, Heimdebüt, 2), Robert (körperlich unter den Brettern präsent), Andi (heißes Händchen, unglückliche Fouls, 14), Daniel (solides Spiel, wackliges Händchen, gekämpft bis zum Umfallen, 7), Rick (Heimdebüt), Dave (Saisondebüt), Matze (DNP)

Zahlenkram
Viertel: 22:13 / 17:19 / 9:13 / 20:16
Dreier: BCA 3 / Justabs 2
Fouls: BCA 23 / Justabs 26
Statistiken des Tages: 145 Zugriffe auf den Liveticker…34 Löffel Herztropfen

So isses passiert
Liveticker vom 10.10.15 zum Nachlesen

Medien-Alarm
Mitteldeutsche Zeitung Dessau

Anhaltliga Herren – Das BCA Derby

Der "Thursday Night Basketball" fidnet in der Grundschule Ziebigk statt.

Der „Thursday Night Basketball“ findet in der Grundschule Ziebigk statt.

(tsc) Ein Dessau-Derby in der Anhaltliga der Männer – das sagt einiges darüber hinaus, wie gut sich die Korbball-Szene der Stadt schon wieder entwickelt hat. Und damit das Premierenspiel BC Anhalt II vs BC Anhalt III auch gleich den richtigen Rahmen bekommt, haben wir es zum „Thursday Night Basketball“ gemacht. Der findet am Donnerstag ab 19 uhr in der Sporthalle der Grundschule Ziebigk aka Fürst-Franz-Gym aka Pumpkins-Tigers-DBL-Dome in der Elballee 24 (Foto) statt. Die beiden Männerteams könnten dabei nicht unterschiedlicher sein. Die neue II. Männermannschaft, gecoacht von Martin, entspricht der U18, die damit ihre ersten ausführlichen Erfahrungen im Herren-Basketball sammeln soll. Die dritten Herren wiederum – betreut von Urgestein Bella – sind eine Ansammlung langjähriger Dessauer Korbballstars, die noch Lust haben, einen gepflegten Ball zu werfen. Dazu gehören etwa die anderen beiden Weidigs, Schu und auch U12-Teammanaager Thomas Knorre. Die Bühne ist bestellt, wir freuen uns. Endlich mal zwei Heimteams!

Anhaltliga Herren – Spieltag 1/15
Donnerstag, 1.10.15, 19 Uhr, Grundschule Ziebigk
BC Anhalt II (0-0) – BC Anhalt III (0-0)

 

Nachwuchs – Woche #1 – Recap

Die U12 absolvierte am Wochenende ihr erstes Landesliga-Spiel. // Foto: Timo Spitzner

Die U12 absolvierte am Wochenende ihr erstes Landesliga-Spiel. // Foto: Timo Spitzner

(tsc) Die Ehre der ersten beiden Saisonspiele 2015/16 fiel zwei unserer Nachwuchsteams zu. Sowohl die U12 als auch die U18 begaben sich dabei auf Reisen. Und das sogar in die gleiche Halle – den Weinbergweg in Halle. Dort hieß der Gegner zweimal USV Halle.

Den Anfang machte die U18, die auf Aufbauspieler Bennet verzichten musste. Das machte sich bemerkbar, der rechte Zugriff auf die Partie gelang nicht so recht. Der USV gab Gas und sicherte sich einen verdienten 74:51-Erfolg.

Danach durfte sich die U12 versuchen, die in ihrem ersten Landesligaspiel überhaupt und mit vielen Neulingen an Bord trotz der 57:94-Niederlage eine gute Figur machte. „Das wir es geschafft haben, gleich so viele Punkte zu machen ist natürlich super“, meinte Coach Martin, „den Gegner unter hundert Zählern zu halten und selbst fünfzig zu erzielen, darauf hatten wir gehofft.“ Natürlich lief noch vieles in der Verteidigung schwer, dazu wurden viele Fastbreak-Punkte kassiert. Aber trotzdem: guter Start.

BCA U18 mit: Marc, Michel, Christian, Flo, Jann, Dominic, Rick, Moritz, Dominik, Georg, Sam
BCA U12 mit: Carl, Niklas, Lukas, Steven, Michel, Nikola, Louis, Tamino, Eric

BC Anhalt Nachwuchscamp 2015/16

Topscorer werden, Landesmeistertitel holen, Spaß haben. Was der BC Anhalt Nachwuchs kommende Saison so vorhat, verriet er im Rahmen des großen Camps zum Saisonstart.

Noch drei Wochen

wms-bca lindner(tsc) Die gute Nachricht zuerst: Es bleiben noch drei Wochen Zeit. Die werden wir auch brauchen, das hat das Testspiel bei unseren guten Bekannten in Wolmirstedt am Sonnabend gezeigt. Die haben sich für die 2. Regionalliga ordentlich runderneuert, inklusive 2,15 Meter Amerikaner und fünf (!) weiteren Neuzugängen. Respekt. Aber nicht nur deshalb hieß es am Ende 92:31 für die Basketrs. „Wir hatten keine so gute Personaldecke und stehen noch am Anfang der Vorbereitung während Wolmirstedt gut besetzt und vorbereitet war. Insbesondere unter den Körben waren wir machtlos und haben uns  zu viele Fehler im Aufbauspiel geleistet“, urteilte Friedel, Teamchef Anfré fehlte aus dienstlichen Gründen. Stefan war zwar vor Ort, aber die Wade zwickte. Friedel mit neun Pts war Topscorer, Andi hatte acht. Drei Wochen Arbeit in der Halle und an der Verpflichtungsfront bleiben noch.

BCA mit: Matze, Stefan, Rick, Andi, Lutz-Rainer, Friedel, Daniel, Bruckscher, Schlapi, Robert

Camp und Workshop für den Nachwuchs

(tsc) Die erste offizielle Trainingswoche im Nachwuchs ist in vollem Gange – und endet mit einem voll gepackten Wochenende für unsere Jugendspieler. Das Nachwuchs-Trainingscamp (Sonnabend) und der U14-Regelworkshop (Sonntag) sind die ersten Höhepunkte der Saison. Hier noch einmal kompakt alle Infos dazu:

Sonnabend, 5. September 2015
Nachwuchs-Trainingscamp
Ort: Sporthalle Liborius-Gymnasium Dessau, Rabestraße 19, 06844 Dessau-Roßlau
Teilnehmer: Alle Nachwuchsspieler der Altersklassen U12 bis U18
Ablauf: 10 Uhr Eröffnung, Trainingseinheiten I+II / 14 Uhr Mittagessen / 15 Uhr Live Public Viewing Basketball EM Herren Deutschland vs Island / 17 Uhr Trainingseinheit III / 19 Uhr Ende
Kosten: Teilnahme kostenfrei, Mittagessen pro Person 5 Euro
Mitzubringen: Sportklamotten, Wechselshirt, Getränke

Sonntag, 6. September 2015
BVSA U14 Nachwuchs-Regelworkshop
Ort: Sporthalle Liborius-Gymnasium Dessau, Rabestraße 19, 06844 Dessau-Roßlau
Teilnehmer: Alle Spieler der aktuellen U14 und U12 außer Mo Franke, Louis Rosner, Max Ott, Max Kapust, Ipek Sen, Ole Valentin
Ablauf: 10 Uhr Eröffnung, Regelworkshop / 14 Uhr Mittagessen / 15 Uhr Live Public Viewing Basketball EM Herren Deutschland vs Serbien / 17 Uhr Auswertung und Abschlusstest / 17.30 Uhr Ende
Kosten: Teilnahme kostenfrei, Mittagessen pro Person 5 Euro
Mitzubringen: Sportklamotten, Wechselshirt, Getränke, Schreibzeug