Nachwuchs – Woche #17 – Recap

Die U12 unterlag hauchdünn in Magdeburg. // Foto: BCA

Die U12 unterlag hauchdünn in Halle. // Foto: BCA

(malte) An einem denkwürdigen Basketball-Wochenende in Dessau sollten viele Spiele stehen, an die man sich auf so manch einem Sommerfest noch einmal erinnern wird. Natürlich haben die Oberliga-Jungs in den Play-offs vorgelegt, aber auch die jungen Dessauer haben ein paar Schlachten gewonnen.

Los ging es schon Freitagabend für unsere jungen 2. Herren in der Anhaltliga gegen Aschersleben III. Auch wenn unsere Jungs anfangs viele Würfe trafen und gut mithielten, waren die Tigers oftmals doch etwas routinierter, ein paar Dreier mehr von unseren Jungs und es hätte durchaus zum Sieg reichen können. Zum Wurfpech kam dann auch noch ein geschickt eingefädeltes Vier-Punkte Spiel der Tigers III, das für viele stark nach Offensivfoul aussah. Am Ende mussten wir uns nach großen Kampf mit 63:66 geschlagen geben.

Weiter ging es dann Samstagmorgen in der U16-Landesliga gegen den MBC – und wie! Das Hinspiel war noch haushoch verloren gegangen, dieses Mal gelang es uns, kontinuierlich gegen die Presse zu arbeiten und im Anschluss einfache Würfe und Korbleger herauszuspielen. Auch durch Foulprobleme ließen sich unsere Jungs nicht aus der Ruhe bringen, glaubten weiter an ihren Wurf und setzten sich am Ende in der Verlängerung in einem Wahnsinnskrimi mit 81:77 gegen die favorisierten Weißenfelser durch. Gäbe es schon einen Ahnentafel der besten Spiele im Philan-Dome, dieses hätte es auf jeden Fall geschafft!

In der Landesliga U12 ging es dann für unsere kleinsten Basketballer Sonntagfrüh zum BBC nach Halle. Auch hier war das Hinspiel deutlich verloren gegangen, was aber dem Spiel keinen Abbruch tun sollte. Von Beginn an zeigte der BCA offensiv viel Durchsetzungsvermögen, auch wenn der BBC oftmals deutliche größere und schnellere Spieler auf dem Feld hatte. Unsere Jungs zeigten eine starke, mannschaftlich geschlossene Verteidigung und hielten so die Einzelaktionen der Hallenser halbwegs im Rahmen. Wie schon Freitag Abend fehlte den Dessauern am Ende ein wenig die Erfahrung und Nervenstärke, so stand am Ende eine 60:62-Niederlage für uns auf der Tafel, die aber das Potenzial unsere Jungs nicht ansatzweise wieder spiegelte.

BCA mit…. Still loading

Oberliga Herren Game 18/18 – BCA vs USV Halle II – Recap

Rami (links) und Co. gewannen gegen den USV Saisonspiel Nummer 15 // Wolfgang Hölzer

Rami (links) und Co. gewannen gegen den USV Halle II Saisonspiel Nummer 15 // Foto: Wolfgang Hölzer

(tsc) Ein letztes Mal galt es am Samstagabend im Philan-Dome, regulären Saison-Oberliga-Basketball abzuliefern. Entschieden war ja schon alles, aber trotzdem galt die Devise: Gas geben, um für die am 5. März startenden Play-offs im Rhythmus zu bleiben. Kurzum gesagt: Das gelang ab Mitte des zweiten Viertels gut. Bis dahin hielten die Reserve-Nachwuchs-Rhinos, die schon am Freitagabend zum Nachholspiel in Zörbig ran mussten und dort unterlagen, prima mit (24:21/14.), doch dann ging dem Team von der Saale der Sprit aus. Was auch daran gelegen haben könnte, dass der bis dato etwas klemmende Offensivgang des BC Anhalt einrastete. Zwanzig unbeantwortete Punkte bis zur Pause (47:23) machten ergebnistechnisch alles klar. Doch auch nach der Pause blieben wir dran, ohne Daniel (Job), Robert (kränkelnd) und Dorde (hatte Entschuldigungszettel abgegeben) lieferten die acht verbliebenen Jungs eine ordentliche Vorstellung ab. Es wurde gehustlet, der Ball gut verteilt. Dass es am Ende keine hundert Punkte auf der Anzeige wurden (aber auch das 94:44 liest sich nett), lag auch am fehlenden Dreier, der BCA-Distanzwurf hatte mal wieder Urlaub. Bleibt zu hoffen, dass er kommenden Samstag zu Spiel 1 der Halbfinalserie gegen die Aschersleben Tigers II wieder zurückkehrt. Wir könnten ihn brauchen.

BCA-Personal
Rami (hey Daniel, so geht Alley-oop auf Stefan…), Lutz-Rainer (Zunge raus!), Matze (entspannt), Martin (Wieder mal guter Anschauungsunterricht in Sachen Einsatz für seine Jugendspieler), Bruckscher (Hustle-König), Aleks (warum nur zwei Schritte machen, wenn auch fünf bis sechs gehen?), Friedel (Dunkgefahr bei einem Korbleger, und das in seinem fortgeschrittenen Alter), Stefan (Frust-Dunk mit Schmackes, gut so!, Topscorer mit 23)

Zahlenkram
Viertel: 22:14 / 25:9 / 31:10 / 16:11
Dreier: BCA 1 / Halle 3
Fouls: BCA 19 / Halle 19
Schiedsrichter: Karsten Langner & Jessica Münzner
Statistik des Tages: 29:23 nach 15 Minuten, 55:23 nach 23 Minuten – macht einen 26:0-Lauf. Wow.

Das sagen die anderen
Spielbericht Mitteldeutsche Zeitung Dessau
TV-Bericht Lokalfernsehen Ran 1

Nachwuchs – Woche #15 – Recap

(malte) Auch wenn die Ferien gerade wieder vorbei sind, in den Hallen und auf den Freiplätzen kennt man einen alten Spruch – Basketball never stops! Und so ging es auch am letzten Wochenende wieder hoch her für unsere Jugendteams. Los ging es für die U16-Landesliga beim BBC Halle am Samstag. Die Vorgaben des Coaches waren klar und doch variantenreich: Einerseits Platz zwei in der Tabelle verteidigen und gleichzeitig allen Akteuren genug Spielanteile geben. Die Ski-Saison hatte ihren Tribut gezollt und so waren insgesamt drei Spieler nicht einsatzbereit aufgrund von Krankheiten, Husten oder anderen Nebenwirkungen. Bennet wurde spontan für das Team nominiert und half kräftig mit, den Sieg nach Hause zu bringen. Bis zur Mitte des ersten Viertels taten sich unsere Jungs noch ein wenig schwer, danach war der Knoten geplatzt und einer 55:25-Halbzeitführung folgte ein ungefährdeter 104:47-Auswärtssieg. Nicht ganz so erfreulich lief es für die U18 beim USC Magdeburg, ebenfalls ein Landesliga-Spiel. Gerade frisch qualifiziert für die Ostdeutschen Meisterschaften, kam man gut ins Rolle, doch hatte man genauso schnell Probleme mit der Press-Verteidigung der Magdeburger. Der Aufbau stockte, die Magdeburger nutzen diese Tatsache eiskalt aus, machten viel Druck und kamen immer wieder zu leichten Punkten. Die letzten beiden Viertel konnten zwar gewonnen werden, aber zu einem Sieg reichte es nicht mehr. Coach Martin war trotz der 44:61-Niederlage nicht unzufrieden mit der Leistung seines Teams, was aber vielleicht auch daran lag, dass er von einem anonymen Spieler danach bei McDonalds eingeladen wurde…

BCA U16 mit Julian, Lukas, Bennet, Justin, Max, Dominic, Moritz, Constantin
BCA U18 mit prima Aufstellung, leider noch nicht gemeldet!

Nachwuchs – Woche #14 – Recap

Der U18 gelang die Quali. // Foto: BCA

Der U18 gelang die Quali. // Foto: BCA

(tsc) Gleich zwei Nachwuchsteams versuchten am vergangenen Sonntag ihr großes Saisonziel zu erreichen: Sowohl die U14 als auch die U18 fuhren zu Qualifikationsturnieren für die Ostdeutschen Meisterschaften. Jubeln konnte dabei am Ende die U18. Nachdem die Mannschaft im Dreierturnier in Magdeburg zunächst deutlich dem Gastgeber USC 34:83 unterlag und dabei taktisch klug die Starter frisch hielt, hing alles von Spiel zwei gegen den USV Halle ab. Die mitgereisten Fans (5+1 Trommel) gaben alles und die Spieler auf dem Feld standen ihnen in nichts nach: In einem Herzschlagfinale holten sich Coach Martin und seine Jungs den 59:56-Sieg. Quali geschafft! Nun warten die besten Mannschaften Berlins und Brandenburgs am 9./10. April auf unseren ältesten Nachwuchs. Das kann ja heiter werden.

BVSA Qualiturnier AK mU14 - Team BC Anhalt - // BC Anhalt

Die U14 hatte es in Weißenfels schwer. // Foto: BC Anhalt

Noch etwas warten auf ihren ersten Start bei einer Ostdeutschen Meisterschaft muss hingegen die U14. Sie bekam im Dreierturnier gegen den USV Halle (42:104) und den USC Magdeburg (57:84) noch deutlich ihre Grenzen aufgezeigt. Schade zudem, dass ausgerechnet zum wichtigsten Turnier des Jahres Spieler kurz vor Turnierbeginn absagten. „Gegen den USC wäre definitiv mehr möglich gewesen, aber im 2. Viertel lief sowohl offensiv wie defensiv einfach nichts zusammen“, meinte Coach Max. Dass die Partie gegen den USV Halle, der als „Wolfswelpen“-Projekt die besten Spieler Sachsen-Anhalts dieses Jahrgangs vereinigt, nicht zu gewinnen ist, war vorher klar. Und trotzdem: Kämpferischer Auftritt unserer Jungs, die etwas erlebten, was selten ist: Sie spielten auf dem Bundesliga-Parkett des MBC. Auch mal schön.

Bereits am Samstagmorgen galt es für die U12 in der Landesliga Farbe zu bekennen. Der Gegner hieß USV Halle und bis zur Pause (27:31) war alles drin! Danach aber fiel einfach nichts mehr in diesen verdammten Korb und die Gäste zogen das Spiel noch 68:55. Das eigentlich zweite geplante Spiel des Teams am Sonntag fiel aus. Halle war da, BCA war da, Gegner war da, Schiedsrichter aber war nicht da. Schade um den schönen Morgen.

BCA U12 mit N.N.
BCA U14 mit Tamino, Max, Konrad, Aaron, Jakob, Nico, Richard, Nicolas
BCA U18 mit Lutz-Rainer, Bennet, Sam, Georg, Jann, Leon, Mathis, Dominic, Christian

Anhaltliga Herren – Nachholspiel – Recap

2016 02-09 AL RC Head(tsc) Zum ersten Mal hieß es am Montagabend „Monday Night Ball“ und für die Premiere hatte der international erfahrene Staffelleiter der Anhaltliga die bestmögliche Ansetzung herausgekramt: Die seit Äonen (ruhig mal nachschlagen, das Wort!) unbezwungene dritte Herrenmannschaft des BCA empfing einen Gegner mit überschaubarer Anreise: den BCA II. Um es kurz zu machen: Auch im dritten Vereinsduell der Saison setzten sich am Ende die alten Säcke routiniert durch: 66:57. Bis zur Pause aber war es eng, nur sieben Punkte betrug der Rückstand der Zweiten. „Trotz dünner Personaldecke und einer zeitweiligen Presse des Gegners gelang es uns im ersten Viertel einen Vorsprung zu erarbeiten,  der sich im Verlauf den Spiels mal mehr,  mal weniger veränderte“, analysierte Coach Bella fachmännisch. „Nachdem es verletzungsbedingt nochmal im vierten Viertel etwas hektischer und enger wurde, war es wieder die Routine, die am Ende zum Sieg führte.“ Die Verletzung betraf Schus dicken Knöchel, der gehörig an Umfang gewann, nachdem er sich unschön zur Seite geknickt hatte. Das Leben eines Centers. Die Zweite jedoch hat Spiel für Spiel aufgeholt und man wird das Gefühl nicht los, in einem vierten Saisonspiel könnte sie es packen mit dem ersten Sieg gegen den BCA III. Das Spiel aber gibt es erst nächste Saison.

BCA II mit Christian, Dominik, Max, Lutz-Rainer, Sam, Leon, Mathias
BCA III mit Bella, Gunter, Vincent, HP, Doc Dimitri, Thomas, Schu