Nachwuchs – Woche #13 – Recap

Eine Freitagsreisegruppe, die ist lustig. // Foto: BCA

Eine Freitagsreisegruppe, die ist lustig. // Foto: BCA

(tsc) Die Saison läuft schon eine Weile – und trotzdem hielt das vergangene Wochenende für unsere Nachwuchsteams gleich zwei Premieren parat. Da war zum einen das erste Freitags-Jugend-Auswärtsspiel, ein Nachholspiel in der U14-Landesliga beim USC Magdeburg. Diverse Gründe (Ferienbeginn, Krankheit, bissel kurz durchgestellt den Termin, Verletzung) führten in den letzten 24 Stunden vor Anpfiff zu einer dramatischen Verkleinerung des Kaders, so dass am Ende nur noch drei U14er übrig blieben. Dass Coach Max, Thomas Transportus und Papa Filla am Ende doch mit einem lustigen Sechser abreisten, lag an toller Unterstützung von drei U12ern. Prima! Auch der USC spielte mit, setzte ein paar jüngere Leute länger ein und so gab es ein gutes Spielchen, in dem wir kämpften und uns nicht verstecken mussten. Ergebnis: 40:79 und die Erkenntnis: Es kommt was nach!
Einen Tag später am Sonnabend war sichtbar, wohin sich das Ganze entwickeln kann. Beim Qualifikationsturnier zu den Ostdeutschen Meisterschaften der Altersklasse U16männlich bezwangen unsere Jungs im Philan-Dome sowohl den USV Halle als auch den USC Magdeburg und mussten sich nur Turniersieger MBC Weißenfels (waren schon ziemlich gut) geschlagen geben. Als Turnierzweiter aber (umfangreicher Bericht BVSA) gelang trotzdem die Qualifikation, und nun geht es am 2./3. April gegen die zwei besten Teams aus Berlin und Brandenburg weiter. Stattfinden wird das Turnier bei einem Brandenburger Team. Ein paar schöne Fotos vom Turnier gibt es auch bei den Jungs von Sportstadt Dessau-Roßlau.

BCA U14 mit Tamino, Aaron, Jakob, Nicolas, Nikola, Eric Noah
BCA U16 mit Tom, Christian, Dominic, Moritz, Julian, Konrad, Justin, Lukas, Constantin

Nachwuchs – Woche #12 – Recap

Die U12 (in blau) musste sich dem USC Magdeburg geschlagen geben. // Foto: BCA

Die U12 (in blau) musste sich dem USC Magdeburg geschlagen geben. // Foto: BCA

(malte) Der Rückblick auf das Nachwuchsgeschen der Woche #12 kommt mit leichter Verspätung in dieser Woche, aber das schieben wir einfach auf das Blitzeis am Wochenende…Auf Grund dessen musste leider auch ein Spiel ausfallen, so haben wir nur noch über zwei Partien zu berichten. Denn auch wenn man es beim aktuellen Blick nach draußen kaum glauben mag – vergangenen Samstagfrüh sahen die Straßen wirklich nicht so aus, als ob unsere U14 sicher nach Weißenfels gekommen wäre. Zum Auftakt der Rückrunde setzte es für unsere U12-Rookies dann am Sonntag eine herbe Heimpleite gegen die Jungs vom USC Magdeburg. Auch wenn die Defensive sich zum Hinspiel verbessert zeigte, ohne eine adäquate Offensive war gegen die athletischeren Magdeburger einfach nicht viel zu machen. Zu oft wurden wir im Übergang von Angriff zu Verteidigung einfach überlaufen oder einfache Bälle wurden abgefangen. Am Ende stand somit ein 24:61 auf der Anzeigetafel. Nicht viel besser erging es leider unserer U16-Truppe in der Landesliga gegen die zusammengesammelten Talente Sachsen-Anhalts aus der jüngeren U14-Altersgruppe. Obwohl der Gegner oft ein bis zwei Köpfe kleiner war, hatten wir irgendwie mit einer Blockade zu kämpfen und fanden einfach nicht ins Spiel. Dazu kam der Ausfall von mehreren Stammkräften auf unserer Seite und dem daraus resultierenden Durchwechseln und Ausprobieren von Coach Martin. In Weißenfels stand am Ende ein 82:41 für die Auswahl-Truppe auf der Tafel.

BCA U12 mit Eric Noah, Steven, Max, Lukas, Leon, Carl, Niklas, Michel, Eric, Nicola, Mo
BCA U16 mit Julian, Max, Moritz, Justin, Constantin, Werner, Lukas, Conrad

Nachwuchs – Woche #11 – Recap

Einen guten Auftritt lieferte die kombinierte U12/U14 beim BBC Halle ab. // Foto: BCA

Einen guten Auftritt lieferte die kombinierte U12/U14 beim BBC Halle ab. // Foto: BCA

(malte) Auch wenn man denken könnte, der komplette Dessauer Basketball wurde am vergangenen Wochenende von einem gewissen Buzzerbeater übertönt: Es waren auch die jungen Wilden wieder unterwegs – und das sogar wieder recht erfolgreich. Los ging es wie geplant am Samstag mit den U12ern auswärts in Weißenfels. Unterm Strich setzte es am Ende leider eine deutliche 43:75-Niederlage gegen die Jungs vom MBC Weißenfels, die einen richtig guten Tag erwischten. Aber das ist nunmal Landesliga-Basketball, da geht es zu Sache. Besser lief es da am Sonntagmorgen für die U12/U14 beim BBC Halle. Gleich zu Beginn des U14-Bezirksligaspiels mussten alle mit vergessenen Trikots zu Recht kommen und spielten vielleicht auch deshalb nicht ganz so stark im ersten Viertel. Unsere Jungs behielten aber stets einen klaren Kopf und entwickelten langsam aber sich die entscheidende Sicherheit im ständigen Hin und her. Am Ende stand ein starker 79:67-Auswärtssieg auf der Anzeigetafel und unsere Jungs fuhren mit stolzer Brust wieder nach Hause. Auch in der Landesliga der Unter-16-Jährigen konnte der BC Anhalt einen Heimsieg feiern. Nach langem Kampf stand ein knapper 63:55-Sieg gegen den USV Halle auf der Tafel des Philantropinum und der Sonntag war für alle Beteiligten ein guter!

BCA U12 in der Landesliga mit Tamino, Steven, Eric, Nikola, Niklas, Carl, Finn, Len, Benni, Lukas, Amos
BCA U12/U14 in der Bezirksliga mit Eric, Steve, Tamino, Aaron, Carl, Nicolas, Jan, Nikola, Konrad, Max, Jakob, Richard 
BCA U16 mit Tom, Christian, Bennet, Lukas, Dominic, Moritz, Julian, Justin, Johannes

Oberliga Herren Game 13/18 – BCA vs Kalbe – Recap

For the win! Daniel macht den Buzzer zum Heimsieg. // Foto: Hartmut Bösener

For the win! Daniel macht den Buzzer zum Heimsieg. // Foto: Hartmut Bösener

(tsc) Ist mehr manchmal zu viel? Kann durchaus sein. Wenn du sieben, acht Spieler hast, dann kennt jeder seine Rolle. Fünf starten, der Rest kommt rein, die Aufgaben sind verteilt. Wenn es dann aber elf Jungs sind, wird es irgendwie schwieriger: Da gilt es sich, auf und dem Feld zu finden. Manchmal geht das schnell. Manchmal dauert es aber auch 39 Minuten und 51 Sekunden. Klar, Kalbe ist keine Laufkundschaft, aber die sieben wackeren Nordlichter hätten nicht bis zu unserem letzten Angriff hoffen dürfen, einen Auswärtssieg mitzunehmen. Den sicherte Daniels Facebook-Dreier zum 73:70 mit dem Buzzer – was zurecht gefeiert wurde. Leider aber mussten die Fans im Philan-Dome auch einige Durchhänger erleben. Das fing schon mit dem ersten Viertel an (15:23), in dem irgendjemand vergessen zu haben schien, unseren Jungs mitzuteilen, dass das Spiel schon läuft. Der Wake-up Call in der Pause saß, ein 11:0-Lauf spülte uns wieder heran. Aber auch danach hieß die Antwort auf die von der Mitteldeutschem Zeitung im Vorbericht gestellte Frage: „Kehrt der Distanzwurf wieder zurück?“ leider: „Nein“. Irgendjemand hat unsere Dreier geklaut und es wird an der Zeit, dass er sie wieder rausrückt. Die beste Phase kam im dritten Viertel, wir gingen auf 56:43 weg und Kalbe schien das Ding abzuhaken. Doch leider holten wir die Gäste zurück ins Spiel, auch, weil sich so richtig keine echte funktionierende Formation fand. Kalbe holte sich sogar die Führung und glich von der Linie neun Sekunden vor dem Ende zum 70:70 aus. Auftritt Daniel. Am Ende aber bleiben zwei Sachen festzuhalten: Ein Sieg ist ein Sieg. Und mehr Spieler sind immer besser als weniger. Wir müssen nur mal schauen, ein Team draus zu basteln.

BCA-Personal
Lutz-Rainer (muss noch zulegen), Rami (Heimdebüt, ok), Martin (auch sein Dreier macht Pause), Stefan (dont look back in anger, weiterwerfen!), Aleks (solide), Matze (Kurzeinsatz), Friedel (Spieler oder Trainer, war nicht so einfach diesmal), Daniel (for the win!), Bruckscher (Ruhepunkt, sein Wurf war da), Dorde (immer im Reboundkampf), Robert (neue Schuhe)

Zahlenkram
Viertel: 15:23 / 23:11 / 20:16 / 15:20
Dreier: BCA 3 / Kalbe 5
Fouls: BCA 18 / Kalbe 14
Schiedsrichter: Olli Krösch, Karsten Langner
Statistik des Tages: Drei (!) Airballs von der Dreierlinie. Leute!

Das sagen die anderen
Spielbericht Mitteldeutsche Zeitung Dessau

Daniel for the win! from BC Anhalt on Vimeo.

Nachwuchs – Woche #10 – Recap

Im Spiel gegen den USV Halle hatte unsere U14 einen schweren Stand. // Foto: BCA

Im Spiel gegen den USV Halle hatte unsere U14 einen schweren Stand. // Foto: BCA

(malte) Nach den langen und sättigenden Feiertagen plus Ferien ging es auch für die jungen Korbjäger des BC Anhalt wieder auf das Parkett, leider nur mit mäßigem Erfolg. Am Samstag empfing unsere U18 den USV Halle im Philantropinum zum ersten Spiel der Rückrunde. Leider setzte es am Ende eine 54:67-Pleite gegen die erfahrenen Jungs aus der Saalestadt. Nach einem guten Start folgte ein 0:12-Run gegen uns, was zu einem kleinen Bruch führte. Trotzdem kämpften sich die Jungs zum 26:26 zur Halbzeit wieder heran. Auch im dritten Viertel folgte eine ähnliche Schwächephase, die dann im vierten Viertel nicht mehr aufgeholt werden konnte. Auch die Brechstange brachte am Ende nicht viel, die Niederlage ging alles in allem in Ordnung.

Auch nicht viel besser erging es der U14 gegen den – Überraschung – USV Halle in der Landesliga. Nach dem letzten Heimsieg gegen Magdeburg stand hier am Ende eine 45:77-Heim-Niederlage auf der Anzeigetafel. Die Hallenser brachten ein wenig NBA-Flair in den Philan Dome – wer Jerry Stackhouse noch kennt (u.a. Detroit Pistons), der hat einen Cousin namens Darren – und der trainierte diese Woche unseren Gegner. Bei uns war Konrad, der Topscorer der letzten Partien, leider verhindert und das war auf dem Parkett auch zu spüren. Halle zeigte seine Routiniertheit und entschied die ersten drei Viertel für sich – nur das letzte ging mit 18:17 an uns, was aber leider nicht mehr reichte.

Die U12 (am Ball Mo Franke) besieht Kalbe deutlich. // Foto: BCA

Die U12 (am Ball Mo Franke) besiegte Kalbe deutlich. // Foto: BCA

Den Lichtblick setzten dann unsere kleinsten in der U12 gegen die weitgereisten Spieler aus Kalbe/Milde. Gegen die „Nordlichter von Sachsen-Anhalt“ gab es einen klaren 77:27-Sieg und einen durchaus zufriedenen Coach Martin. Wir dominierten von Anfang an und führten schon im ersten Viertel 22:4 trotz vieler Wechsel und ausgeglichener Spielanteilen für alle Akteure. Zudem überzeugte das Team mit einem starken Fastbreakspiel und guter Transition-Offense (aka schneller Gegenstoß).

BCA U18 mit Bennet, Dominik, Christian, Lukas, Jann, Marc, Georg, Michel, Dominic, Tom, Leon, Sam
BCA U14 mit Aaron, Richard, Nicolas, Jan, Max, Jacob, Tamino, Tom
BCA U12 mit Carl, Steven, Lukas, Louis, Erik, Michel, Nikola, Benni, Niklas, Mo, Eric

Anhaltliga Herren Spieltag 9/15 – Recap

Selbst vom ungefönten Zerbster BBL-Schieri gab es den Daumen für die Gäste. // Foto: BCA

Selbst vom ungefönten Zerbster BBL-Schieri gab es den Daumen für die Gäste. // Foto: BCA

(tsc) So wie das letzte Jahr aufgehört hat, fing das Neue an: Mit einem Anhaltliga-Auswärtssieg der dritten Herren am Freitagabend. Diesmal hieß der Leidtragende Gut Heil Zerbst II, der mit 34:81 das Nachsehen hatte. Am souveränen Erfolg änderte auch die Tatsache nichts, dass Coach Bella fehlte (und daheim den Liveticker vermisste) und das Spielfeld in der schicken, neuen Halle in Zerbst durchaus, nunja, klein ist. Der kurzfristig zum PR-Verantwortlichen ernannte Sascha dichtete folgenden Bericht zum Spiel: „Das erste Viertel hat schleppend angefangen, fand dann seinen Lauf – und wir aus gut rausgespielten Spielzügen den Weg zum Korb. Zerbst hatte zwar seine Chancen, war aber nicht treffsicher und so verspielten die Gut Heiler ihre Chancen, heranzukommen. Mit Beginn der zweiten Halbzeit steigerte sich der BCA III noch mehr und machte den Sieg letztendlich deutlich klar.“ HP macht 21, Schu 16. Gutes Spiel, guter Bericht. Weiter so!

BCA III mit Felix, Vincent, JJ, Thomas, Schu, Sascha, HP, Mutscha