(cf) Langsam aber sicher neigt sich die Saison dem Ende entgegen. Coach Robin hatte für den Auswärtstrip unserer U12 zum Geiseltalsee sieben Spieler an Bord, jedoch fand man die Halle in welcher gespielt werden sollte nicht. Nachdem Dorf für Dorf abgeklappert wurde, wurde man schließlich doch noch fündig, allerdings war es eine hohe Kunst die Sporthalle von außen auch als solche zu erkennen. Nun konnte endlich Basketball gespielt werden. Erst in Halbzeit 2 wurde das Zusammenspiel der Mannschaft ansehnlich, man verstrickte sich in der 1. Halbzeit zu sehr in Einzelaktionen. Juan erzielte den 100. Punkt – somit wird ein Kuchen fällig. Endstand beim SV Großkayna 105:45. Topscorer war Stephan mit 28 Punkten.

Zuhause im Philan-Dome ging es weiter mit dem Spiel unserer U14 gegen die Dresden Titans in der Mitteldeutschen Liga. Bei der 47:97-Niederlage legte unser Team einen glanzlosen Auftritt hin. Es mangelte an Einstellung, obwohl sie sich ordentlich motivieren ließen, folgten keine Taten. Niemand war bereit das Heft an sich zu reißen und Verantwortung zu übernehmen. Der Gegner kam zu vielen einfachen Punkten durch Fastbreaks und nach offensiven Rebounds. Die Niederlage im dreistelligen Bereich wurde nur knapp verhindert. Dies klappte auch nur, da Dresden am Ende zu viele Würfe von außen nahm.

Am Sonntag spielte unsere U14 dann schon wieder in der MDL: Diesmal gegen die Zweitvertretung von Science City Jena. Mit kleinem Kader fuhr man Richtung Thüringen und erhoffte sich ein gutes Ergebnis. In der 1. Halbzeit ließ man nicht locker und forderte Jena offensiv wie defensiv, der Gegner fand dabei nicht in seinen Rhythmus. Momo dominierte zunehmend sein Matchup und somit auch das Spiel. Es wurde bis zum Ende verbissen gekämpft, über die gesamte Spieldauer wurde konzentriert verteidigt. Jena hatte am Ende nichts mehr entgegen zu setzen und die U14 fuhr den hochverdienten Auswärtssieg mit 66:37 ein. Dies war gleichzeitig auch der erste Sieg einer BCA-Mannschaft gegen ein Sportschul-Team. Klasse Leistung!

In Zerbst beim TV Gut Heil traten unsere jungen Hüpfer der 2. Herren zu ihrem letzten Saisonspiel in der Anhaltliga an. Die Vorgabe war klar, Coach Brenni forderte den 4. Sieg in Folge ein, er sollte nicht enttäuscht werden. Nachdem die 1. Halbzeit recht zäh verlief und man immer mit 5-6 Punkten im Hintertreffen lag, war die Mannschaft bemüht und kämpfte sich heran. In Halbzeit 2 wurde die Zonenverteidigung aufgegeben und auf Manndeckung umgestellt. Dies sollte die Wirkung nicht verfehlen. Die Zerbster wurden zu vielen Ballverlusten gezwungen und besonders im 3. Viertel spielten sich die Hüpfer den verdienten Vorsprung heraus und bauten diesen auch weiter aus, das Zusammenspiel lief besser und der verdiente 68:54 Auswärtssieg wurde eingefahren. „Wunderbare Teamleistung, großes Lob an die Mannschaft“, sagte Brenni nach dem Spiel. Topscorer der Partie wurde John mit 24 Punkten. Die 2. Herren schließen die Saison in der Anhaltliga damit auf dem 7. Platz mit einer 4-10 Bilanz ab und verabschieden sich in die Sommerpause.

BCA U12 mit: Stephan, Tyler, Juan, Max, Mia, Jordan, Mika
BCA U14 am Samstag mit: Nikki, Abdul, Niklas, Momo, Lukas, Laura, Tristan, Dominik, Jason, Dave
BCA U14 am Sonntag mit: Dave, Jason, Lukas, Momo, Abdul, Laura, Nicklas
BCA 2. Herren mit: Tamino, Jonah, Brenni, Lukas, John, Michel, Richard, Thomas K, Nikola