Auf dem Weg zur Verteidigung des Landesmeistertitels: Die U12. // Foto: BCA

(tsc) Neben den beiden Landesmeister-Bannern für die Herren prangt seit vergangenem Sommer in unserem Philan-Dome auch eines für den U12-Titel. 2016/17 holten wir erstmals in dieser Altersklasse die Meisterschaft – und nun deutet vieles darauf hin, dass uns dies erneut gelingen kann. Verantwortlich dafür war der verdiente 71:41-Auswärtserfolg am Sonnabend in der U12-Landesliga beim härtesten Verfolger MBC Weißenfels, der uns bei noch drei zu absolvierenden Spielen zwei Siege und das direkte Duell Vorsprung sicherte. Am Sonntag legte die Mannschaft gleich noch einen 126:31-Kracher gegen den USC Magdeburg zu Hause nach, U10-Spieler Abdul scorte dabei 44 Punkte.

Ebenfalls doppelt antreten musste die U14 – das aber mit gemischten Ergebnissen. Am Sonnabend unterlag die Mannschaft in der Mitteldeutschen Liga U14 bei den Niners Chemnitz 36:111, nur im ersten Viertel wurde bis an die Schmerzgrenze gekämpft. Danke an Papa Casparus für die Bussteuerung und Moritz für seinen Einsatz als Coach. Spiel zwei am Sonntag in der Landesliga U14 lief dann besser – das 67:57 gegen den USV Halle erhält uns die Chance auf Rang drei. John, frisch zurück von seinem Lettland-Ausflug, markierte 30 Punkte.

Dreimal Nachwuchs U16 und viermal Herren ü30 – so sah unsere wilde Mischung beim Spiel der 2. Herren am Sonnabend in der Anhaltliga beim MTV Wittenberg auf dem Feld aus. Das dynamische Griechen-Duo Kostas und Dimi netzte zusammen 26 Punkte ein, doch ein schwaches erstes Viertel (8:29) bedeutete schon die Vorentscheidung. Am Ende eine 63:82-Niederlage und damit keine Schützenhilfe für den BCA III im Meisterkampf.