Eine Freitagsreisegruppe, die ist lustig. // Foto: BCA

Eine Freitagsreisegruppe, die ist lustig. // Foto: BCA

(tsc) Die Saison läuft schon eine Weile – und trotzdem hielt das vergangene Wochenende für unsere Nachwuchsteams gleich zwei Premieren parat. Da war zum einen das erste Freitags-Jugend-Auswärtsspiel, ein Nachholspiel in der U14-Landesliga beim USC Magdeburg. Diverse Gründe (Ferienbeginn, Krankheit, bissel kurz durchgestellt den Termin, Verletzung) führten in den letzten 24 Stunden vor Anpfiff zu einer dramatischen Verkleinerung des Kaders, so dass am Ende nur noch drei U14er übrig blieben. Dass Coach Max, Thomas Transportus und Papa Filla am Ende doch mit einem lustigen Sechser abreisten, lag an toller Unterstützung von drei U12ern. Prima! Auch der USC spielte mit, setzte ein paar jüngere Leute länger ein und so gab es ein gutes Spielchen, in dem wir kämpften und uns nicht verstecken mussten. Ergebnis: 40:79 und die Erkenntnis: Es kommt was nach!
Einen Tag später am Sonnabend war sichtbar, wohin sich das Ganze entwickeln kann. Beim Qualifikationsturnier zu den Ostdeutschen Meisterschaften der Altersklasse U16männlich bezwangen unsere Jungs im Philan-Dome sowohl den USV Halle als auch den USC Magdeburg und mussten sich nur Turniersieger MBC Weißenfels (waren schon ziemlich gut) geschlagen geben. Als Turnierzweiter aber (umfangreicher Bericht BVSA) gelang trotzdem die Qualifikation, und nun geht es am 2./3. April gegen die zwei besten Teams aus Berlin und Brandenburg weiter. Stattfinden wird das Turnier bei einem Brandenburger Team. Ein paar schöne Fotos vom Turnier gibt es auch bei den Jungs von Sportstadt Dessau-Roßlau.

BCA U14 mit Tamino, Aaron, Jakob, Nicolas, Nikola, Eric Noah
BCA U16 mit Tom, Christian, Dominic, Moritz, Julian, Konrad, Justin, Lukas, Constantin