(malte) Auch wenn die Ferien gerade wieder vorbei sind, in den Hallen und auf den Freiplätzen kennt man einen alten Spruch – Basketball never stops! Und so ging es auch am letzten Wochenende wieder hoch her für unsere Jugendteams. Los ging es für die U16-Landesliga beim BBC Halle am Samstag. Die Vorgaben des Coaches waren klar und doch variantenreich: Einerseits Platz zwei in der Tabelle verteidigen und gleichzeitig allen Akteuren genug Spielanteile geben. Die Ski-Saison hatte ihren Tribut gezollt und so waren insgesamt drei Spieler nicht einsatzbereit aufgrund von Krankheiten, Husten oder anderen Nebenwirkungen. Bennet wurde spontan für das Team nominiert und half kräftig mit, den Sieg nach Hause zu bringen. Bis zur Mitte des ersten Viertels taten sich unsere Jungs noch ein wenig schwer, danach war der Knoten geplatzt und einer 55:25-Halbzeitführung folgte ein ungefährdeter 104:47-Auswärtssieg. Nicht ganz so erfreulich lief es für die U18 beim USC Magdeburg, ebenfalls ein Landesliga-Spiel. Gerade frisch qualifiziert für die Ostdeutschen Meisterschaften, kam man gut ins Rolle, doch hatte man genauso schnell Probleme mit der Press-Verteidigung der Magdeburger. Der Aufbau stockte, die Magdeburger nutzen diese Tatsache eiskalt aus, machten viel Druck und kamen immer wieder zu leichten Punkten. Die letzten beiden Viertel konnten zwar gewonnen werden, aber zu einem Sieg reichte es nicht mehr. Coach Martin war trotz der 44:61-Niederlage nicht unzufrieden mit der Leistung seines Teams, was aber vielleicht auch daran lag, dass er von einem anonymen Spieler danach bei McDonalds eingeladen wurde…

BCA U16 mit Julian, Lukas, Bennet, Justin, Max, Dominic, Moritz, Constantin
BCA U18 mit prima Aufstellung, leider noch nicht gemeldet!