Die U12 unterlag hauchdünn in Magdeburg. // Foto: BCA

Die U12 unterlag hauchdünn in Halle. // Foto: BCA

(malte) An einem denkwürdigen Basketball-Wochenende in Dessau sollten viele Spiele stehen, an die man sich auf so manch einem Sommerfest noch einmal erinnern wird. Natürlich haben die Oberliga-Jungs in den Play-offs vorgelegt, aber auch die jungen Dessauer haben ein paar Schlachten gewonnen.

Los ging es schon Freitagabend für unsere jungen 2. Herren in der Anhaltliga gegen Aschersleben III. Auch wenn unsere Jungs anfangs viele Würfe trafen und gut mithielten, waren die Tigers oftmals doch etwas routinierter, ein paar Dreier mehr von unseren Jungs und es hätte durchaus zum Sieg reichen können. Zum Wurfpech kam dann auch noch ein geschickt eingefädeltes Vier-Punkte Spiel der Tigers III, das für viele stark nach Offensivfoul aussah. Am Ende mussten wir uns nach großen Kampf mit 63:66 geschlagen geben.

Weiter ging es dann Samstagmorgen in der U16-Landesliga gegen den MBC – und wie! Das Hinspiel war noch haushoch verloren gegangen, dieses Mal gelang es uns, kontinuierlich gegen die Presse zu arbeiten und im Anschluss einfache Würfe und Korbleger herauszuspielen. Auch durch Foulprobleme ließen sich unsere Jungs nicht aus der Ruhe bringen, glaubten weiter an ihren Wurf und setzten sich am Ende in der Verlängerung in einem Wahnsinnskrimi mit 81:77 gegen die favorisierten Weißenfelser durch. Gäbe es schon einen Ahnentafel der besten Spiele im Philan-Dome, dieses hätte es auf jeden Fall geschafft!

In der Landesliga U12 ging es dann für unsere kleinsten Basketballer Sonntagfrüh zum BBC nach Halle. Auch hier war das Hinspiel deutlich verloren gegangen, was aber dem Spiel keinen Abbruch tun sollte. Von Beginn an zeigte der BCA offensiv viel Durchsetzungsvermögen, auch wenn der BBC oftmals deutliche größere und schnellere Spieler auf dem Feld hatte. Unsere Jungs zeigten eine starke, mannschaftlich geschlossene Verteidigung und hielten so die Einzelaktionen der Hallenser halbwegs im Rahmen. Wie schon Freitag Abend fehlte den Dessauern am Ende ein wenig die Erfahrung und Nervenstärke, so stand am Ende eine 60:62-Niederlage für uns auf der Tafel, die aber das Potenzial unsere Jungs nicht ansatzweise wieder spiegelte.

BCA mit…. Still loading