Sechs Jungs und eine Dame: Die Sieger in Wolmirstedt. // Foto: privat

Martin, sechs Jungs und eine Dame: Die Sieger in Wolmirstedt. // Foto: privat

(martin) Neues Wochenende, neues Turnier. Diesmal ging es im Rahmen des BVSA-U10-Cups, bei dem jede teilnehmende Mannschaft ein Turnier ausrichtet, zum Turnier nach Wolmirstedt. Für unsere frisch aus dem Grundschulcup gescoutete U10 erst das zweite offizielle Basketballturnier ihres Lebens. Dementsprechend waren wieder zahlreiche Eltern plus Familien am Start – trotz dezimierten Kaders von nur sechs Spielern. Die Turnierleitung in Wolmirstedt entschied sich für einen Jeder-gegen-Jeden-Modus, was sich für uns zunächst als kein gutes Blatt erwies, da wir nur sechs Spieler zur Verfügung hatten und diese im Halbstundentakz also sechsmal in Folge antreten mussten! Doch wie das Turnierleben eben so spielt: Am Ende stellten wir fest, dass wir die gegnerischen Schwergewichte frisch und munter vor die Brust bekamen und zum Ende, als die Kraft und Kondition nachließen, gegen die schwächeren Teams spielten. Da wir das erste Spiel freihatten, konnten wir unsere Gegner in Ruhe ausspähen.

Der härteste Test folgte dann gleich zum Start: Red Eagles Rathenow. Die Brandenburger mit voller Kapelle 12 Spieler, zwei davon überaltert, knappe Kiste, Top Spiel von Dave, die Korbleger-Quote war hoch und das war auch nötig beim knappen 16:13-Erfolg. In Spiel zwei wurde die gute Form bestätigt: 30:8 gegen den USC Magdeburg. Spiel drei war der Schlüssel zum Turniersieg. Die BSW Sixers hatten den letzten U10-Cup gewonnen. Ende April haben wir gegen sie in Sandersdorf ein Testspiel knapp gewonnen. Jason zeigte viel Kampfgeist und führte sein Team zum 12:6-Erfolg. Gegen den Gastgeber Baskets Wolmirstedt verbuchten wir einen spontanen Neuzugang: Svenja von den High Five Ziebigk, Schwester von Tristan, verstärkte das Team. Es gab viel Spielzeit für alle, die Konzentration fiel und damit auch die Trefferquote, trotzdem ein souveräner 17:4-Erfolg. In Spiel fünf war etwas die Luft raus, knapper 18:16-Sieg vs USV Halle, der sich sehr über dieses knappe Ergebnis freute.

Im letzten Spiel wurde vom strengen Coach das Dribbling verboten und dadurch stand es in HZ eins 4:2, ehe am Ende auch ohne Dribbling der Knoten platzte: 31:2 gegen den BBC Magdeburg und damit der ungeschlagene Turniersieg. Den Teamplyer Award bekam Leonard, die Gummibären Box des Kampfgerichtes Felix, die Urkunde Abdul, den Pokal Jason, Dave ein Foto mit dem Pokal und Tristan und Svenja durften die Trikots zum Waschen mitnehmen…

BCA U10 beim U10-Cup in Wolmirstedt mit: Dave, Leonard, Jason, Abdul, Tristan, Svenja, Felix

BVSA U10 Cup 2015/16 - Turnier Wolmirstedt - Team BC Anhalt // privat

BVSA U10 Cup 2015/16 - Turnier Wolmirstedt - Team BC Anhalt // privat

BVSA U10 Cup 2015/16 - Turnier Wolmirstedt - Team BC Anhalt // privat

BVSA U10 Cup 2015/16 - Turnier Wolmirstedt - Team BC Anhalt // privat

BVSA U10 Cup 2015/16 - Turnier Wolmirstedt - Team BC Anhalt // privat