Ein letztes Mal für dieses Jahr – Vorbericht Woche 12

Wenn der Sponsor beim Meister vorbeischaut…Die Sparkasse zu Gast beim Vorjahreschampion Holy Raptors. // Foto: Hartmut Bösener

(tsc) Längst schaut er schon um die Ecke – der Weihnachtsmann. Knappe zehn Tage vor dem Geschenke-Fest steht jedoch noch das letzte offizielle Spielwochenende dieses Jahres an. Und mal wieder muss man sagen: Was für eines!

Nachdem die Ballschule am Samstagmorgen ihren Jahresausklang mit mitmachenden Eltern und anschließendem Lebkuchenverzehr plus Videostudium begeht, entern direkt danach ab 12 Uhr die U16-Landesligateams des BC Anhalt (Bilanz: 3-1) und des BBC Halle (2-2) das Feld im Philan Dome. Für die Jungs von Coach Friedel geht es nach der heftigen Klatsche beim USV Halle nun um einen guten Hinrundenabschluss.

Im Anschluss empfängt die U14 (2-5) ab 15 Uhr in der Mitteldeutschen Liga den Tabellenzweiten aus Jena (5-1). Von der Papierform her ne schwierige Kiste, doch Coach Martin ist optimistisch: „Bei ESPN würde jetzt unten eingeblendet stehen: „BCA has won last two games in MDL U14 against Teams from Jena.“ Na denn!

Der dritte Advent am Sonntag zieht dann noch mal alle, aber wirklich alle Register! Highlight ist der Saisonauftakt im Sparkassen Basketball Grundschul Cup ab 10 Uhr im Liborius-Gymnasium. Sechs bis acht Teams, ein verrücktes Maskottchen, wilde Spiele, farbige Trikots und Kuchen am Imbiss-Stand. Seit Tagen schon läuft die Social Media Trommel auf der Facebook Seite des BC Anhalt auf ganz großem Lärm, jedes Team wird vorgestellt. Besonderes Augenmerk liegt natürlich auf dem Vorjahres-Champion Holy Raptors, der diese Woche traditionell wie alle Meister Besuch vom Hauptsponsor Sparkasse bekam. (FOTO!) Was sind wir froh, so einen Partner an Bord zu haben.

Parallel zum Cup im Libo bricht unser Mädchenteam zum zweiten Saisonturnier der Freizeitliga nach Sandersdorf auf. Leider sind wir krankheitsmäßig etwas dezimiert und auch das Organisations-Triple JMS Filla (Jette, Max und Steffen) kann nicht am Start sein. Doch die Mädchen, die fahren, werden ihren Spaß haben!

Den längsten Trip des Wochenendes mit der frühesten Startzeit aber haben die Anhalt Ballers in der Mitteldeutschen Liga U12 vor sich: Die Kombination aus BCA, Sixers und Zörbig reist am dritten Advent zum vierten Saisonturnier (nicht umgedreht) nach Erfurt. Die Konstellation ist wild: Zuerst trifft man ab 10 Uhr auf das aktuell schwächste Team der Liga aus Erfurt, direkt danach ab 12.30 Uhr auf das wohl beste aus Chemnitz. Da Martin beim Grundschul Cup gebraucht wird, springt mal wieder Einspring Coach D-Schmelz (manch einer nennt ihn Dominik) ein, Papa Nowak steuert den Bus. Gute Reise und bringt was mit aus Thüringen!

Frohen dritten Advent!

Camp-Termine stehen fest

Auch in diesem Basketball-Jahr 2019/20 wird der Basketball Club Anhalt wieder zwei große Ferien-Basketball-Camps durchführen. Hier die Termine:

Wintercamp 2020
Jungen und Mädchen der 1. bis 4. Klasse
Dessau, Sporthalle Philanthropinum
Donnerstag, 13.2.2020 – Sonnabend 15.2.2020
täglich 10-17 Uhr mit Mittagessen
inklusive Besuch eines Bundesliga-Basketballspiels am 15.2.2020 in Sandersdorf
Preis: 49 Euro inklusive Mittagessen und Ticket Bundesligaspiel
Anmeldeschluss: 31.12.2019
Download Anmelde-Flyer

Sommercamp 2020
Jungen und Mädchen von 7 bis 15 Jahren
Zschornewitz, Ruderzentrum
Sonntag, 2.8.2020 – Mittwoch, 5.8.2020
Übernachtung vor Ort in Zelten
Preis: 99 Euro inklusive Verpflegung und Übernachtung
Anmeldeschluss: 1.5.2020
Da für das Sommercamp nur 15 Plätze zur Verfügung stehen, wird um schnelle Voranmeldung unter info@bc-anhalt.de (Name, Vorname, Alter) gebeten.

Zeit für einen Neustart

Angedeutet hatte es sich ja schon länger, nun ist es offiziell: Der BC Anhalt wird in der Saison 2019/20 mit seiner ersten Männermannschaft nicht in der Oberliga spielen. Stattdessen wird der Verein zwei Spielklassen tiefer mit zwei Männerteams in der Anhaltliga auflaufen. Damit geht ein langer Zyklus vorerst zu Ende: Seit dem Jahr 2005 war der BCA in der höchsten Spielklasse Sachsen-Anhalts vertreten und vor allem in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich: 2016 und 2017 gelang sogar die Meisterschaft, 2018 und 2019 wurden die Play-offs erreicht.

In diesem Sommer nun kam der schon länger erwartete Umbruch: Die langjährigen Stützen Mario Friedrich, Matthias Brucksch, Andreas Reinsch, Fabian Röske und Rami Daba beendeten ihre Karriere, Daniel Lindner und Stefan Ahrens wechselten nach fünf überaus erfolgreichen Jahren in Dessau zurück in ihre Heimatstadt Magdeburg und auch die Nachwuchsspieler Tom Schwarzlose und Bennet Henkel haben Dessau berufsbedingt verlassen. Wir haben sehr lange sehr gut von den Leistungen unserer Routiniers gelebt, müssen nun aber auch einsehen, dass irgendwann einmal ein Umbruch ansteht.

Denn obwohl wir in den vergangenen Jahren kräftig an der Ausbildung des Nachwuchses gearbeitet haben, wollen wir ihn nicht verheizen. Unsere drei Jungs im JBBL-Kader John, Casparus und Momo und die anderen Talente dahinter sollen den Grundstock für das BCA-Männerteam der Zukunft bilden – doch die Oberliga käme für sie noch zu früh. So werden sie nun gemeinsam mit den verbliebenen Routiniers Martin Weidig, Robert Ralph, Gianluca Fossati, Mathis Näfken und Lutz-Rainer Büttner in der Anhaltliga als „neue 1. Herren“ spielen. Auch wieder am Samstagabend zu gewohnter Zeit um 18 Uhr.

Die Gegner heißen nun Zerbst, Wittenberg oder Bernburg – auch mal schön, wieder andere Gesichter zu sehen. Los geht es bereits am 21.9. um 18 Uhr im Philan-Dome mit dem Kracher-Derby gegen unsere neue zweite Mannschaft – die Oldies sind zahlenmäßig noch einmal gewachsen, so dass wir nun statt dreier eher dünn besetzter Mannschaften zwei prall-volle Kader haben.

Das ist ein Abschied auf Zeit. Wir wollen wiederkommen in die Oberliga. Doch dieses Kapitel gehört dann einer neuen Generation Dessauer Basketballer.