Hier nochmals eine Impression unserer 1. Herren gegen Wittenberg, am 19. Oktober.

 

Huch, ihr wundert euch bestimmt über zwei Dinge, 1. „Warum gibt es denn schon jetzt die Vorschau, ich bin doch gerade mit dem Lesen des Nachberichts fertiggeworden“ und 2. „Wahnsinn, was da alles in der Spiel-Grafik steht!“
Doch das hat alles seine Richtigkeit. Zum einen gibt es das erste Spiel in dieser Woche bereits am Donnerstag und zum anderen platzen wir an diesem Wochenende aus allen Spiel-Nähten.

Wir starten mit dem Donnerstag wo unsere 2. Herren nach der Arbeit husch husch ins Auto springen und ab nach Bernburg fahren. Das vierte Spiel in der Anhaltliga steht auf dem Programm und damit vielleicht auch der dritte Sieg in Folge. Die Basket Bears Bernburg haben erst zwei Spiele absolviert, gewannen gegen die BSW Sixers III deutlich. Im ersten Saison-Spiel gegen Wittenberg verlor Bernburg allerdings noch deutlicher.

Es geht Schlag auf Schlag in der Anhaltliga. Am Freitag machen unsere 1. Herren fast den gleichen Move, wie unsere 2. Herren. Das Abendbrot verschiebt sich nach hinten, dafür geht es zu den Aschersleben Tigers III. Ein Spiel hat Aschersleben erst absolviert, gewann da denkbar knapp gegen den MTV Wittenberg. Für unsere 1. Herren wird es ohne Friedel und die Jugendspieler ein hartes Spiel und eine echte Herausforderung.
Coach Martin: „Ich habe munkeln gehört, dass das Bezirksliga-Team in Aschersleben gemeinsam mit dem Landesliga-Team trainiert und das von einem sehr guten Coach. Ich erwarte ein ähnliches Spiel wie gegen Wittenberg – wir können uns nicht ausruhen – aber wir haben es in der eigenen Hand.“

Wir kommen zum vollgepackten Samstag.
Das Auswärtsspiel des Tages bestreitet die U12 weiß in der Bezirksliga. Für das Team, gecoacht von Martin, geht es nach Zörbig. Das erste Saison-Spiel steht an. Der SV Zörbig hat allerdings bereits einmal gespielt und gewann dabei deutlich gegen den USV Halle.
Coach Martin: „Körperlich ist Zörbig einer der schwierigsten Gegner. Eine top Mannschaft: groß, kräftig, schnell! Es wird eine Herausforderung. Wir müssen das Tempo hochhalten, bissig in der Verteidigung sein, dann ist alles möglich.“

Fast zeitgleich, nämlich 11.30 Uhr, hat auch die U12 blau ihr erstes Spiel in der Bezirksliga. Gecoacht wird das Team an diesem Tag von Coach Robert. Zu Gast im Philan sind die BSW Sixers, auch ein harter Brocken für uns. Im ersten Saison-Spiel gilt es, sich erst einmal zu finden, die Ruhe zu bewahren und die Konzentration oben zu halten.

Es folgt das Spiel der U14. Dieses zählt doppelt und wird sowohl in der Landesliga als auch in der Mitteldeutschen Liga gewertet. Demzufolge ist es auch doppelt so wichtig. Gegner um 13.30 Uhr ist der MBC Weißenfels.
Coach Martin: „Weißenfels ist sehr jung, aber sehr talentiert. Sie werden das ganze Spielfeld nutzen und uns das Leben schwer machen. Wir müssen körperlich dranbleiben.“

Den Abschluss des Tages bildet unsere U16 blau in der Bezirksliga. Auch der USV Halle II wird es unseren Jungs nicht leicht machen. Doch egal, ob der Gegner groß, klein, dick oder dünn ist, die Jungs sollen Spaß haben, sich konzentrieren und wenn man als Team zusammenhält und Freude am Basketball hat, ist das Ergebnis am Ende völlig schnuppe.

Ein hartes Wochenende. Vor allem für Coach Martin, packt er doch auch am Sonntag seine Trainingstasche, um die Anhalt Ballers beim Turnier der Mitteldeutschen Liga in Zörbig tatkräftig von der Seitenlinie zu unterstützen. Das Team bestehend aus Spielern des BC Anhalt, der BSW Sixers und des SV Zörbig, hat am Sonntag mit Gotha und Dresden zwei Brocken vor der Brust und einen langen Tag vor sich.
Coach Martin: „Wir wollen wieder versuchen die Mannschaften in Schach zu halten, mitzuhalten und dranzubleiben.“
Nachschlag: Hier gelten die vorgestellten Mini-Regeln für die U12 nicht!

Wir wünschen allen Teams maximale Erfolge!