An diesem Wochenende habt ihr lange auf den Nachbericht warten müssen, aber was lange braucht, wird irgendwann mal gut. Zwei Niederlagen, einen Sieg und sogar ein Spielausfall gab es. Somit war von allem etwas dabei.

Ein mieses Wochenende erwischte dabei unsere U14. Sowohl im Landesliga-Spiel gegen die Bodfeld Baskets Oberharz am Donnerstag, als auch im Spiel gegen den USC Leipzig in der Mitteldeutschen Liga, zogen unsere Jungs diesmal den Kürzeren. Dabei sah es im ersten Viertel gegen Bodfeld noch gut aus, mit 16:12 lagen wir da in Führung, doch anschließend lief nicht mehr wirklich etwas zusammen, auch wenn das letzte Viertel mit 19:21 noch einmal richtig knapp ausging, verlor die U14 gegen Oberharz mit 59:67.
Gegen den USC Leipzig am Samstag wurde es dann leider noch düsterer, am Ende hieß es 105:31 für Leipzig. Man, könnte da jetzt viel schimpfen, meckern, sich aufregen – aber es gibt auch keinen Spieler, der derartig hoch verlieren will. Obwohl sich schon der ein oder andere Spieler die Frage gefallen lassen muss, ob die Einstellung bei diesem Spiel gestimmt hat. Denkt daran, am Ende ist nicht der cool, der auf Gangster tut und sich furchtbar stark fühlt, sondern der, der durch Leistung überzeugt, der nett zu seinen Mitmenschen ist und andere motiviert selbst noch besser zu werden. Die anderen sind kleine armselige Würstchen!

Die U12 weiß dagegen hatte kurzfristig am Samstag spielfrei. Der Gegner, das Projektteam Nord, hatte nicht genügend Spieler zur Verfügung. Was soll man da machen. Ob und wann das Spiel nachgeholt wird, steht noch nicht fest.

Grund zur Freude haben uns wieder einmal die 2. Herren in der Anhaltliga beschert. Danke dafür. Die Aschersleben Tigers III kommen zumindest nicht in der Hinrunde am BC Anhalt vorbei!! (auch nicht wenn ihr versucht, unserem Ex-Spieler Stefan Ahrens an unseren Körben nachzuahmen 😉 ) Sascha und Christian geben einen Einblick ins Spielgeschehen: „Ersatzgeschwächt (Marco verletzt, André,Tinke, Flo und Schmelz verhindert) nur mit sieben Mann angetreten. Dann typisch Oldies…wieder schlafmützig begonnen, viele, auch freie, Würfe – auch von außen – sind da nicht gefallen. Nach einer hart umkämpften ersten Halbzeit mit zwischenzeitlichen Rückstand, kämpften wir uns zur Halbzeit zum 29:27 ran. Mit einem 26:6-Lauf ging die 2. Herren ins vierte Viertel, wo wir trotz vieler Nicklichkeiten einzelner Spieler des Gegners trotzdem den 77:53-Sieg perfekt machten.“
Hans 38, Andi 24, Thomas Ka. 6, Achim 4, Chris 3, Sascha 2, Hannes 0

Nachschlag 1: Unsere JBBL-Spieler haben ein ganz hartes Wochenende hinter sich, gleich zwei Spiele standen auf dem Plan. Gegen ACT Kassel gewann die Mitteldeutsche Basketball Academy am Samstag 84:69. Einen Tag später musste man sich der Niners Chemnitz Academy mit 67:76 geschlagen geben. Trotzdem Daumen hoch, für euren Einsatz!

Nachschlag 2: Ihr wollt mehr Spielfotos und lustige Pics??? Dann Spiel besuchen, Handy raus, auf den Auslöser drücken und ab in eure WhatsApp-Gruppe, dann habe alle etwas davon!