BCA Gameday #017

(mep) Auch dieses Wochenende ist vollgepackt mit Basketball, sowohl in Dessau, als auch auswärts. Am Samstag um 12 Uhr beginnt der Tag mit dem ersten Spiel in der Landesliga U12 gegen den USV Halle. In der Tabelle stehen wir mit zwei Siegen und zwei Niederlagen auf Platz zwei. Der USV Halle befindet sich einen Platz unter uns, mit einem Sieg und zwei Niederlagen. Das Hinspiel in Halle verlor der BC Anhalt mit 38:50, das Team lag aber zum Ende des ersten Viertels nur mit einem Punkt hinten und zeigte somit, dass es gut mithalten kann.

Um 15 Uhr beginnen dann zwei Spiele gleichzeitig, einmal in Wittenberg und im Philan-Dome. Die U14 spielt zu Hause in der Mitteldeutschen Liga gegen Science City Jena II. Die U14 ist in der Mitteldeutschen Liga siebter, mit zwei Siegen und sechs Niederlagen und damit hinter Jena II . Das Rückspiel findet am 03. März in Jena statt. In der Lutherstadt Wittenberg spielen die 2. Herren in der Anhaltliga gegen den MTV Wittenberg. Die Herren taten sich bis jetzt sehr schwer und haben es bei acht Spielen nicht geschafft, einen Sieg zu ergattern.

Während die U14 und die 2. Herren noch auf dem Spielfeld stehen, spielen bereits eine halbe Stunde später die 1. Herren in der Oberliga. Auswärts geht es gegen den MSV Börde Magdeburg. Das Hinspiel gewann der BC Anhalt mit 93:57. Das gleiche soll natürlich auch am Samstag in Magdeburg erfolgen. In der Oberligatabelle steht Dessau, mit acht Siegen und zwei Niederlagen, vier Plätze über dem Gegner. Nach dem souveränen, aber längst nicht durchweg überzeugenden Heimsieg gegen Justabs Halle, stellt Börde eine ganz andere Herausforderung dar. „Das Hinspiel hat richtig Spaß gemacht und ging an uns“, meint Trainer Mario Friedrich, „Jetzt werden die Magdeburger um den gefährlichen Ex-Dessauer Daniel Günther sich revanchieren wollen. Wenn sich unsere Trefferquote von außen normalisiert und der derzeit kranke Aufbauspieler Lutz-Rainer Büttner dabei ist, dann haben wir aber gute Chancen.“

Das letzte Spiel am Samstag findet um 18 Uhr im Philan statt. Dort stoßen die 3. Herren auf die BSW Sixers II. Im Hinspiel besiegte der BCA die Sixers in deren Halle mit 83:66. Am Wochenende werden allerdings zwei ganz besondere Spieler auf der Dessauer Seite mitspielen. André Richter und Christian Ferencz, zwei Schulliga-Legenden, geben nach seeeehr langen Pausen ihr Comeback in einem Dessauer Trikot.

Am Sonntag um 10 Uhr startet dann die U14 in der Landesliga gegen den BBC Halle. Für den Kampf um den Landesmeistertitel geht es nach Halle. Der Gastgeber hat diese Saison alle drei Spiele gewonnen und ist Tabellenerster. Die Dessauer befinden sich mit einer Niederlage und zwei Siegen einen Platz hinter dem BBC. Das Hinspiel ging zwar mit 47:49 verloren, dennoch besteht eine hohe Chance den Landesmeistertitel für die Saison 2018/19 zu holen.

Gleichzeitig beginnt der 3. Sparkassen Basketball Grundschulcup in der Sporthalle des Liborius-Gymnasiums. Die Kids haben auch im neuen Jahr fleißig trainiert und wollen ihr Können nun unter Beweis stellen. ,,Ich sehe die Begeisterung der Kinder beim Training und auch wenn momentan die Krankheitswelle etwas um sich schlägt, merke ich die Freude der Kinder am Basketball“, sagt Martin Weidig, hauptamtlicher Nachwuchstrainer des BC Anhalts. Teilnehmen werden insgesamt neun Teams aus Dessau-Roßlau, Zerbst und Oranienbaum. Wir wünschen den Kids viel Erfolg und vor allem viel Spaß.

Der Rückblick Woche #16

Gemeinsames Gruppenbild der BCA U16 II und der Gräfenhainichen Steelers. // Foto: BCA

(mep) Ein nächstes tolles Basketballwochenende mit einer Menge Spiele im Philan-Dome und dem CEYBL-Turnier in Jena ist zu Ende gegangen. Angefangen hat es schon am Freitagnachmittag in Jena – dort spielten die MBA Rookies, von uns vertreten durch Niklas, Lukas und Dave gegen den ŠBK Handlová. Das Eröffnungsspiel gewannen die Jungs mit 74:67, jedoch unterlagen sie dann am Abend den ADFORS Basket Litomyšl mit 52:89. Niklas wurde zur Press Conference eingeladen, seinen Kommentar zum Spiel könnt ihr hier sehen.

Die anderen CEYBL-Spiele fanden am Samstag parallel zu den Heimspielen im Philan statt, die Jungs verloren zwar die letzten zwei Spiele gegen Zastal Zielona Góra aus Polen und Science City Jena, gewannen aber eine Menge Erfahrung im Hinblick auf nachfolgende Turniere und hatten viel Spaß, gegen Konkurrenz anderer Länder anzutreten.

Im Philan begann am Samstagmorgen das erste Spiel um 12:30 Uhr dort spielte die U16II gegen die Gräfenhainichen Steelers. Im 1. Viertel lag die U16II noch mit soliden 9 Punkten vorne, verlor jedoch zum Ende doch 56:79. Topscorer wurde Casparus, der für die Steelers gespielt hat, mit 31 Punkten. Leo hatte mit 18 Punkten die meisten in der U16II.

Um 15 Uhr trat dann der USV Halle in der Landesliga U16 gegen unsere 1. U16 Mannschaft an. Im ersten Viertel nur mit drei, zur Halbzeit mit vier Punkten weg, sah das ganze nach einem sehr spannendem Spiel und vielleicht sogar dem Sieg für die Jungs aus, jedoch verloren wir Richtung Ende den Faden und verloren am Ende dann mit 58:86. Aufgrund der Niederlage sind wir nun auf Platz fünf in der Tabelle hinter dem Team Harz, welches bis jetzt zwei Spiele verloren und zwei gewonnen hat. Die meisten Punkte für Halle erzielte Jannik Godau, er wurde mit 31 Punkten Topscorer der Partie. Das nächste U16-Spiel findet am 23.02. um 14 Uhr im Philan-Dome statt, Gast wird der USC Magdeburg sein.

Stefan und die Oberligajungs ließen Justabs Halle keine Chance. // Foto: Marian Storch, Team Sportstadt

Die Oberliga-Basketballer des BC Anhalt sind mit einem Arbeitssieg in das Jahr 2019 gestartet. Am Samstagabend bezwang die Mannschaft in eigener Halle den Tabellensiebenten Justabs Halle nach solider Leistung mit 84:64. Besonders in den Spielabschnitten eins (18:13) und drei (22:27) taten sich die Dessauer nach der langen Weihnachtspause schwer, leisteten sich viele einfache Fehler und trafen den Korb unterdurchschnittlich. Vor allem die gewohnte Stärke von der Dreierlinie war zunächst nicht existent. „Es war ein durchwachsener Start, aber wir haben auch zwei Viertel gut gespielt und angedeutet wie hoch unser Potenzial ist“, meinte Trainer Mario Friedrich, der verletzungsbedingt erneut nicht selbst als Spieler zur Verfügung stand.

Die Gäste waren nur mit sechs Spielern angereist und mussten nach einer Spieldisqualifiaktion gegen Rene Schöffler kurz vor der Halbzeit die Viertel drei und vier sogar ohne Auswechselspieler bestreiten. Trotzdem konnte Justabs Halle nach Wiederanpfiff einen 32:45-Rückstand mit einem 9:0-Lauf in nur drei Minuten in ein knappes 41:45 (25.) verwandeln. Danach aber fanden die Dessauer, die mit dem Sieg ihren zweiten Tabellenplatz untermauerten, ihren Rhythmus und trafen endlich auch besser: Am Ende konnte der BCA acht Dreipunktwürfe in der Statistik vermerken und hatte in Routinier Matthias Brucksch, dem 20 Punkte gelangen, einen überraschenden Topscorer. „Es ist schade dass der Gegner unterbesetzt war und uns damit nicht über 40 Minuten fordern konnte. Insbesondere an der Verteidigung und Trefferquote werden wir die nächste Woche viel trainieren“, sagte Mario Friedrich.

BCA U16II mit: Mo, Max, Moritz, Eric, Clemens, Paul, Justin, Louis, Cassian, Lars, Leo,
BCA U16 mit: Momo, Jason, Jonah, Tamino, Casparus, Shaqola, John, Mepster
BCA Herren
 I mit: Lou, Stefan, Martin, Andi, Kobe, Bruckscher, Mathis, Robert, Gianluca, Tom

 

 

 

BCA Gameday #016

(mep) Auf geht es in das neue Basketball-Jahr. Diesen Samstag ist wieder ordentlich was los im Philan-Dome: Heimspiel-Tripleheader! Um 12 Uhr ist schon das erste Spiel, in dem unsere zweite U16-Mannschaft auf die Gräfenhainichen Steelers trifft.

Das besondere ist, Dass Casparus erst gegen den BCA II für die Steelers und danach für den BC Anhalt spielt, denn gleich danach um 15U hr ist schon Anpfiff für die U16-Landesliga gegen den USV Halle. In der Tabelle stehen wir zwar drei Plätze unter den Gästen, aber wenn man auf die letzten Spiele der beiden Teams zurückblickt oder sogar einen Blick auf die Tabelle der letzten Saison wirft, merkt man, dass eine große Chance auf einen Heimsieg besteht und natürlich drauf wartet, von den Jungs genutzt zu werden. Topscorer im Hinspiel Anfang September in Halle war Jannick Godau vom USV Halle mit 26 Punkten.

Vom BC Anhalt gab es damals zwei Topscorer mit jeweils 13 Punkten und insgesamt drei Dreiern von Niklas  und Michel. Zu dem U16 Spiel werden zum Großteil alle Spieler beider Teams in Topform dabei sein, deswegen lohnt es sich am Samstag ins Philan zu kommen und sich dieses spannende Spiel im Jugendbereich anzusehen.

Außerdem findet neben den Spielen im Philan-Dome in Jena das CEYBL-Turnier statt, indem der BC Anhalt durch die MBA-Rookies Niklas, Lukas und Dave aus der U14 vertreten wird. Das Turnier findet von Freitag bis Samstag statt. Gespielt wird in der Sparkassen-Arena gegen andere Teams aus ganz Europa.

Am Abend dann das Highlight, Oberliga Basketball! BC Anhalt vs Justabs Halle um 18 Uhr. Am Sonnabend trifft der Tabellenzweite auf den Tabellensiebenten Justabs Halle und will dabei weiter zu Hause ungeschlagen bleiben. „Die Personalsituation hat sich glücklicherweise entspannt, definitiv fehlen nur Fabian Röske und ich als Spieler“, sagt BCA-Trainer Mario Friedrich. „Wir wollen unbedingt positiv ins neue Jahr starten und setzen uns deshalb selbst unter Siegesdruck. Ansonsten stehen wie immer der Spaß und der Einsatz an erster Stelle“, so Friedrich. Auch wenn die Hallenser erst drei ihrer zehn Saisonspiele für sich entscheiden konnten, ist der BC Anhalt gewarnt. „Wir unterschätzen den Gegner auf keinen Fall. In guter Besetzung haben sie schließlich den amtierenden Meister Quedlinburg geschlagen“, weiß Mario Friedrich.

Quartett bei den MBA-Rookies im Einsatz

Tristan (14), Jason (5), Leo (10) und Dave (4) spielten mit dem jüngeren 2006er Jahrgang der MBA Rookies am Sonntag in Jena. // Foto: BVSA

(mep) Am Sonntag fand in Jena das letzte Ländervergleichsturnier des jüngeren Jahrgangs 2006 der MBA-Rookies statt. Mit dabei waren auch vier Spieler des BCA, nämlich Dave, Jason, Leo und Tristan.

Beim ersten Spiel unterlag der BVSA dem BVS mit 29:128. Dabei hatten Dave 2, Jason 4 und Leo 3 Punkte. Im anderen Spiel, welches bereits eine Stunde später begann, ging nicht wirklich anders aus, 87:67 für den TBV. Allerdings haben die Jungs das beste gegeben und haben auch besser gepunktet, Dave war mit 4, Jason mit 2, Leo mit ebenfalls 2 und Tristan mit ganzen 7 Punkten dabei gewesen.

Co-Trainer Martin Weidig ist auch zufrieden und sagte, dass man eine Entwicklung sehen konnte und das er mit der Leistung der Spieler zufrieden sei.

Das „Perspektiven für Talente“-Turnier, der Höhepunkt der Saison für das Team, findet findet Mitte Februar in Chemnitz statt – unsere vier Jungs wollen wieder dabei sein.

Basketball-Winter-Camp

(yj) Drei Tage Basketball-Spaß beim Basketball-Winter-Camp vom 14. bis zum 16. Februar 2019 in der Sporthalle des Philanthropinums in Dessau. Viele Kinder freuen sich schon auf ihre Winterferien, um den ganzen Tag ab 10 Uhr mit erfahrenen Trainern Basketball spielen zu können. Die Kinder werden natürlich auch mit Getränken und einem warmen Mittagessen versorg. Zum Abschluss gibt es dann am Sonnabend um 18 Uhr noch ein spannendes Oberliga-Spiel zwischen dem BC Anhalt und dem USC Magdeburg.
Wer also jetzt noch Interesse hat, kann sein Kind aus der 1. bis 4. Klasse ist, gerne noch bis zum 31.12.2018 anmelden.

Link zum Anmeldeflyer

Der Rückblick Woche #12

Weihnachtsturnier des Sparkassen Basketball Grundschulcups in dee Sporthalle Liboriusgymnasium am 09. December 2018 in der Bauhausstadt Dessau, Sachsen Anhalt, Germany // Foto: Hartmut Bösener

(yj) Die U12 in der Landesliga legte zum Auftakt des letzten Wochenende einen grandiosen Start hin und gewann gegen die Bodfeld „Baskets“ aus dem Oberharz 67:30. Der Topscorer war Stephan mit 23 Punkten, die Mannschaft sicherte damit vorerst weiter den zweiten Tabellenplatz.

In der U14 Mitteldeutschen Liga gegen das Team Halle wurde es leider nichts mit dem dritten Saisonsieg. Trotz guten Auftrittes gegen das Team Halle zog die Mannschaft am Ende mit 68:73 den Kürzeren.

Am Sonntag war es dann soweit: Dass große Sparkassen Basketball Grundschulcup Weihnachtsturnier stand – unterstützt vom Basketball-Verband Sachsen-Anhalt vor der Tür. Mit neun Mannschaften motivierter Kinder ging es los. Mit dabei waren auch zum allerersten Mal die Baskets Brehna – und holten direkt den dritten Platz. Der Turniersieg ging zum zweiten Mal in dieser Saison an die Holy Raptors von der Evangelischen Grundschule Dessau. Auch zum ersten mal war Winnie der Glückspilz mit dabei um die Kinder kräftig anzufeuern – und jedem von ihnen am Ende einen eigenen Basketball zu schenken.

Leider wurde das Spiel der Landesliga U16 gegen das Team Harz abgesagt, da wir kein Team zusammen bekommen haben. Danke nach Aschersleben.

Zum Abschluss des Wochenendes reisten aufgrund von Verletzungen und Krankheiten nur sieben Oberliga-Jungs zum Landesmeister nach Quedlinburg – und einer verletzte sich auch noch nach wenigen Minuten. Es war sehr knapp, keiner konnte sich so richtig absetzen und trotzdem lieferten die verbliebenen sechs Aufrechten einen harten Kampf, der jedoch 76:77 verloren ging.

BCA U12 mit: Conrad, Tyler, Juan, Mia, Svenja, Stephan, Rapha
BCA U14 mit: Dave, Jason, Lukas, Niklas, Momo, Abdul, Dominik, Felix, Leonard Tristan
BCA Herren l mit: Lou, Mathis, Stefan, Gianluca, Friedel, Kobe, Robert

Es wird weihnachtlich!

Auftaktturnier Basketball Sparkassen Grundschulcup Anhalt in der Sporthalle Liborius-Gymnasium am 5 November, 2018 in Bauhausstadt Dessau, Sachsen Anhalt (Saxony Anhalt), Deutschland (Germany) // Foto: Hartmut Bösener

Das Eröffnungsturnier des Sparkassen Basketball Grundschulcups 2018/19 am 4. November war ein voller Erfolg. So viele Kinder wie noch nie waren bei der großen Saisoneröffnung dabei. Die Stimmung in der Sporthalle des Liborius-Gymnasiums war auf dem Siedepunkt. Am Ende des Tages waren alle teilnehmenden Kinder Gewinner, auch wenn sich zum Schluss die Holy Raptors  als Tagessieger durchsetzten. Doch anstatt sich auf die faule Haut zu legen, ging es für die Grundschulkinder weiter mit dem Basketballtraining in ihren Grundschul-A’s  –  alle fiebern dem nächsten Turnier entgegen.

Und auch für die Organisatoren geht es mit Volldampf voraus in das nächste Turnier – und das wird ein ganz besonderes sein! Das traditionelle Weihnachtsturnier, diesmal am Sonntag, den 9. Dezember, erfreut sich seit jeher großer Beleibtheit und wer denkt, es würde diesmal besinnlich zugehen in der Sporthalle des Liborius-Gymnasiums, der irrt. Denn auch das Weihnachtsturnier des Sparkassen Basketball Grundschulcups verspricht wieder Action pur und spannende Basketball-Duelle. Waren beim letzten Turnier neun Grundschul-Mannschaften vertreten, wird der Sparkassen Basketball Grundschulcup diesmal auch zum ersten Mal ein Team aus Brehna begrüßen, welches durch die BSW Sixers betreut wird.

Auch diesmal will der Weihnachtsmann den Trainingsfleiß der Mini-Basketballer belohnen: Jedes Kind, das erstmals am Weihnachtsturnier des Sparkassen Basketball Grundschulcups teilnimmt, erhält einen neuen Basketball als Geschenk. „Das Weihnachtsturnier ist immer ein Highlight in der Turnierserie“, so Martin Weidig, hauptamtlicher Nachwuchstrainer des Basketball Clubs Anhalt, „und die tollen Bälle sehe ich auch oft im Training wieder und dann im Sommer auf den Freiplätzen.“

Da der Weihnachtsmann allerdings derzeit sehr beschäftigt ist, hat er einen Vertreter geschickt: „Winni der Glückspilz“ – das Maskottchen der PS-Lotterie, der Sparkasse, wird an diesem Tag in der Sporthalle für gute Laune sorgen und vielleicht sogar den einen oder anderen Basketball im Korb versenken – ein Spaß für die ganze Familie.

Der Sparkassen Basketball Grundschulcup ist Teil der Basketball Schulliga Sachsen-Anhalt, die vom Basketball-Verband Sachsen-Anhalt (BVSA) veranstaltet wird. Lokaler Ausrichter in der Region Anhalt/Dessau ist der Basketball Club Anhalt. Auch diesmal hofft der Verein auf jede Menge Spaß beim vorweihnachtlichen Basketballspielen.

 

Fakten zum Weihnachtsturnier Sonntag, 9.12.2018
Bis 9.30 Uhr: Treffen und Warmup für alle Spieler
10.00 -12.30 Uhr: Eröffnung und Turnier
anschließend: Siegerehrung
Ort: Sporthalle des Liborius-Gymnasiums (Rabestraße 19, 06844 Dessau-Roßlau)

Teilnehmende Schulen Sparkassen Basketball Grundschulcup 2018/19
„Luisium Lakers“   (Grundschule Waldersee Dessau)
„Freddy Ballers“   (Grundschule am Friederikenplatz Dessau)
„Wallbreakers“   (Grundschule Geschwister Scholl Dessau)
„High Five Ziebigk“   (Grundschule Ziebigk Dessau)
„Kochstedt Kings“   (Grundschule Kochstedt Dessau)
„Akazien Bulls“   (Grundschule Am Akazienwäldchen Dessau)
„Holy Raptors“   (Evangelische Grundschule Dessau)
„Oranienbaumer Wölfe“   (SV Anhalt Oranienbaum)
„Big Ballers Zerbst“   (Grundschule Zerbst)
„Baskets Brehna“   (Grundschule Brehna)

Weiterer Saisonplan 2018/19
Sonntag 20.01.2019 ab 10 Uhr    3. Turnier Sparkassen Basketball Grundschulcup
Sonntag 10.03.2019 ab 10 Uhr    Finalturnier Turnier Sparkassen Basketball Grundschulcup

Alle Veranstaltungen finden in der Sporthalle des Liborius-Gymnasiums Dessau-Roßlau statt.

Der Rückblick Woche #11

Zweite gegen Dritte Herren hieß es am Sonnabend im Philan-Dome. // Foto: BCA

(yj) Den Start am vergangenen Wochenende machten die MDLU14 Spieler. Sie reisten kurzfristig ohne Momo, Tristan, Felix und Dominik zum schwierigen Spiel bei den Dresden Titans. Vor allem gegen die erste Fünf der Sachsen war es sehr schwierig für uns, Dresden startete mit einem 18:1-Lauf. In Viertel drei und vier lief es dann besser, doch am Ende stand eine klare 45:103-Niederlage.  Topscorer des BC Anhalt war Niklas mit 16 Points.

Dann spielten die Jungen Hüpfer der 2. Herren im Megaderby der Anhaltliga gegen die Oldies der 3. Herren, wobei die 3. Herren ganz klar mit 104:59 triumphierten. Bei den zweiten Herren fehlten jedoch alle älteren Spielern. Topscorer sind wie beim 1. Game der Saison vom 07.09.2018, Hans mit 51 (!) für die Dritte und Lukas mit 30 Punkten für die Zweite.

Benjamin (links) und Mika liefen mit den BSW Sixers beim U10-Turnier in Weißenfels auf. // Foto: BCA

Und dann gab es noch die Revanche gegen den SV Halle bei den Oberliga Herren. Zum Start der Rückrunde bezwang das Team am Sonnabend in eigener Halle den SV Halle verdient mit 107:78. Gegen den selben Gegner hatten wir sieben Tage zuvor noch in einem Nachholspiel 75:87 verloren. Diesmal mussten wir mit Rami, Martin und Fabsch erneut auf drei wichtige Spieler verzichten, doch auch die Gäste aus Halle hatten aufgrund von Krankheiten nicht den kompletten Kader an Deck. Dementsprechend schleppend kamen beide Mannschaften in die Partie, nach den ersten zehn Minuten lag der BCA 21:16 in Front. Die Entscheidung fiel im dritten Spielabschnitt. In einer vor allem defensiv starken Phase zwischen der 26. und 30. Minute setzten wir uns durch einen 20:4-Lauf von 57:51 auf 77:55 ab. Den umjubelten hundertsten Punkt erzielte dann Daniel Lindner mit einem Dreipunktwurf siebzig Sekunden vor dem Abpfiff. Bester Punktesammler des BCA war einmal mehr Stefan Ahrens, dem 29 Zähler gelangen. Durch den Sieg sicherte der BC Anhalt mit nun sieben Siegen und nur einer Niederlage Rang zwei vor dem SV Halle (6-3), der damit auch das direkte Duell aus Hin- und Rückspiel  verlor.

Am Sonntag spielte dann die U16 ll in der Bezirksliga. Trotz starken Spiels unterlag sie am Ende deutlich dem BBC Halle 37:110. „Wir haben unser Minimalziel erreicht und im Vergleich zum Hinspiel weniger Punkte zugelassen und unsere eigenen verdoppelt“, meinte Coach Robert. Mit 16pts war Maximilian der Topscorer.

Beim U10-Turnier in Weißenfels liefen Benjamin und Mika für unseren Kooperationspartner BSW Sixers auf und belegte dort Platz drei.

BCA U14 mit: Dave, Jason, Lukas, Niklas, Stephan, Leo, Niklas
BCA Herren l mit: Lou, Gianluca, Stefan, Andi, Friedel, Kobe, Bruckscher, Mathis, John
BCA Herren ll mit: Tamino, Lukas, Max, Michel, Casparus, Nikola, John, Richard
BCA Herren lll mit: D-Schmelz, Tinke, HP, Matze, Felix, Hannes
BCA U16 ll mit: Max, Clemens, Shawn, Mo, Cassian, Lars, Wieland, Justin, Eric
BCA U10 Spieler beim Turnier in Weißenfels: Benjamin, Mika

Der Rückblick Woche #10

(yj) Die MBA-Rookies der Mitteldeutschen Basketball Academy mussten im tschechischen Opava in der „Central European Youth Basketball League“ (CEYBL) an den Ball und gewannen sogar das Spiel gegen den WKK Wroclaw aus Polen. Mit Niklas, Momo, Lukas und Dave waren vier BCA-Jungs dabei.

Die anderen MDLU14 Spieler mussten aber dennoch gegen den USC Leipzig ran und haben trotz fehlender Topspieler ein sehr gutes Ergebnis erzielt, fast hätte es zum Sieg gereicht.

Das Spiel der 3. Herren ist leider ausgefallen, da Zerbst nur mit fünf Spielern anreiste und ein Spieler davon sich dann noch bei der Erwärmung verletzt hat.

Unsere Oberliga-Jungs sind mit sieben Spielern zum SV Halle gereist. Trotz guter Leistung hat es dann leider nicht zum Sieg gereicht und zum ersten Mal in der Saison hat die gegnerische Mannschaft mehr Dreier geworfen als wir. Erste Niederlage, aber Schwamm drüber.

Am Sonntag stand dann das Heimtunier der Mitteldeutschen Liga U12 an. Das erste Spiel gegen Jena ging nur hauchdünn durch einen Punkt Unterschied verloren. Im zweiten Spiel gegen Leipzig wurde stark gespielt und die U12 hat nicht aufgeben, leider hat es auch da nicht für einen Sieg gereicht.

Das Team Ost, also die Mädchenmannschaft der Region in Kooperation mit den BSW Sixers, hatte am Wochenende ein Testspiel im schönen Harz in Osterwieck. Auch Laura hat den Weg auf sich genommen und hat dabei eine sehr gute Leistung gezeigt.

BCA U14 mit: Jason, Abdul, Dominik, Felix, Laura, Leonard, Tristan, Niklas
BCA Herren l mit: Rami, Stefan, Gianluca, Mario, Bruckscher, Kobe Mathis, Robert
BCA U12 mit: Conrad, Abdul, Jordan, Svenja, Juan, Mia, Stephan, Rafa
MBA Rookies mit: Niklas, Momo, Dave, Lukas

Herren 1: Noch einmal Magdeburg

Die kaputte Korbanlage in Magdeburg. // Foto: BCA

Der Staffelleiter der Basketball-Oberliga Sachsen-Anhalt, Fritz Jauckus, hat entschieden, das am 11. November 2018 abgebrochene Spiel zwischen dem USC Magdeburg und dem BC Anhalt neu anzusetzen. Beim Stand von 32:23 für den BCA war in der 16. Minute eine der Korbanlagen nach einem Dunking von BCA-Spieler Stefan Ahrens nicht mehr nutzbar und konnte auch nicht sofort repariert werden. Der daraufhin notwendige Spielabbruch war von keiner Mannschaft zu verantworten, weshalb es nun zu einer Neuansetzung kommt.

„Für uns war der Spielabbruch natürlich bitter, da wir uns gut ins Spiel reingefunden und mit neun Punkten geführt hatten“, schätzt BCA-Spielertrainer Mario Friedrich ein, „grundsätzlich ist es aber unser Anspruch, uns mit den Besten messen zu wollen und wir nehmen die neue Herausforderung an. Sportlich fair ist diese Entscheidung allemal.“ Wann die Partie nachgeholt wird, ist noch offen, soll aber in den kommenden Tagen geklärt werden.

Zunächst aber steht für den BC Anhalt das Nachholspiel an diesem Samstag beim SV Halle an (Anpfiff 17.30 Uhr, Sporthalle Robert-Koch-Straße Halle). Die Partie vom ersten Spieltag war auf Wunsch der Hallenser verlegt wurden. Der BCA reist als Tabellenzweiter (6-0) zum Spitzenspiel gegen den Dritten aus Halle (5-2), da der USC Magdeburg am vergangenen Wochenende, als unsere Jungs spielfrei waren, seine Bilanz auf 7-0 erhöhen konnte und damit am BC Anhalt vorbeizog. Mit einem Sieg könnten wir uns den Platz an der Sonne wieder zurückholen.

„Der SV Halle ist immer hochmotiviert gegen uns und wird uns alles abverlangen“, sagt Mario Friedrich, „ich hoffe, dass alle fit sind bis zum Samstag und wir von Anfang an den Gegner unter Druck setzen. Wir müssen das Spieltempo hochhalten, um unsere konditionellen Vorteile ausspielen zu können. Ich erwarte ein spannendes Spiel bis zum Ende. Wir wollen unbedingt oben bleiben.“