BVD/BCA Classix jetzt bei YouTube

Habt ihr schon unseren YouTube-Kanal abonniert? Dann wird es jetzt aber Zeit! Seit heute gibt es dort auch eine BVD/BCA Classix Playlist, die wir nun regelmäßig mit neuen Clips aus der Dessauer Basketballgeschichte füllen werden.

Zum Beispiel mit dem hier: Gerade erst hatte unser Männerteam zum ersten Mal in seiner Geschichte den Landesmeistertitel errungen, da trafen wir zwei Wochen später am 1.4.2000 im Finale des BVSA-Landespokals auf den soeben in die 2. Bundesliga aufgestiegenen SV Halle. Ein legendärer Gegner mit vielen noch heute bekannten Gesichtern und einem knochentrocken analysierenden Trainer. 😎

Ein Originalbericht aus dem Jahr 2000 von TV Dessau.

Online-Meetings jetzt regelmäßig!

Wir bleiben dran! Nach den guten Reaktionen auf die bisherigen neu geschaffenen Online-Team-Meetings finden diese nun regelmäßig statt. Wir haben also wieder Trainingszeiten! Alle Meetings finden beim Anbieter zoom.us statt!

U12 weiß
Montags 13 Uhr
Meeting-ID: 395 207 515

U12 blau
Donnerstag, 2. April, 13 Uhr
Meeting-ID: folgt

U14 
Freitags 13 Uhr
Meeting-ID: 494 100 512

U16 weiß
Termin folgt
Meeting-ID: folgt

U16 blau
Dienstags 13 Uhr
Meeting-ID: 616 893 690

Mädchen-Team
Mittwochs 18 Uhr
Meeting-ID: 791 904 977

Wie es vorerst weitergeht

Wir halten zusammen!

Liebe Vereinsmitglieder, Eltern, Spielerinnen und Spieler,

wir wenden uns in dieser außergewöhnlichen Lage mit einem offenen Brief an Euch. Die letzten Tage und Wochen waren für uns alle nicht leicht. Das sportliche Leben ist zum Erliegen gekommen und auch wir müssen lernen mit dieser Situation umzugehen.

Wir als Verein möchten dennoch in diesen schwierigen Zeiten für Euch da sein und haben ein paar Informationen zusammengetragen.

1. Der Basketball-Verband Sachsen-Anhalt hat am 25.3.2020 die Saison 2019/20 in ALLEN Wettbewerben für beendet erklärt. Die noch ausstehenden Spiele werden ersatzlos gestrichen. Sollte die Situation bis zu den Sommerferien neue Spiele oder Turniere zulassen, die der Verband dann durchführen möchte, werden wir natürlich eine Teilnahme prüfen. Ansonsten gelten die zuletzt bekannten Tabellenstände.

2. Der Trainingsbetrieb in den Hallen bleibt vorerst nach Verfügung der Stadt Dessau-Roßlau bis 19.4.2020 ausgesetzt. Auch auf Freiplätzen ist momentan kein Training erlaubt. Sobald sich eine dieser beiden Verfügungen ändert, informieren wir umgehend.

3. Um uns nicht ganz aus den Augen zu verlieren wird Coach Martin eine virtuelle „Sprechstunde“ anbieten. Wir benutzen dafür die App „Zoom“, die ihr Euch, beziehungsweise die Spieler, ganz einfach auf das Handy oder den PC laden könnt. Kostenlos. Der Coach will mit den Teammitgliedern locker ins Gespräch kommen und ein paar Tipps gegen Langeweile geben. Wir sehen das als teambildende Maßnahme und würden uns freuen, wenn viele Teammitglieder mitmachen. Die Einladung mit der entsprechenden Meeting-ID sendet Martin in die einzelnen WhatsApp-Gruppen.

Termine für die Teammeetings:
U12weiß – 27. März 2020 13 Uhr
U14 – 29. März 2020 13 Uhr
U16 blau – 30. März 2020 13 Uhr

Auch unsere Henriette möchte für unsere Mädels so einen Chat durchführen, hier wäre es der 1. April, 18 Uhr.
Coach Robert sucht für die U12 blau noch einen Termin und wird sich dann rechtzeitig in der Gruppe melden.

4. Auch unsere Ballschule wird bis auf weiteres leider weiter ausgesetzt. Die Gruppendynamik ist dennoch gut, wir unterstützen uns gegenseitig.

5. Da das Internationale Oster-Turnier in Wien offiziell abgesagt wurde, erhalten alle Eltern die bisher eingezahlten Teilnehmerbeiträge komplett zurückerstattet. Die Erstattung wurde bereits angewiesen.

6. Das Mini-Turnier in Göttingen am 12./13.6.2020 ist noch nicht abgesagt. Die Organisatoren wollen am 10.5.2020 eine endgültige Entscheidung zur Austragung bekannt geben. Sollte das Turnier stattfinden, starten wir nach dem 10.5.2020 den Anmeldeprozess für alle Spieler und Spielerinnen.

Gleiches gilt auch für das Turnier „Basketball auf dem Parkdeck“ – die Spitzenveranstaltung auf dem Parkdeck des Dessau Centers. Sie ist derzeit für den 6. Juni geplant und darf gerne im Kalender erstmal markiert bleiben.

7. Das BC Anhalt Sommercamp vom 2. bis 5.8. 2020 in Zschornewitz findet nach heutigem Kenntnisstand statt. Aktuell sind bereits 6 Kinder angemeldet, 9 Plätze sind noch frei. Anmeldungen sind jederzeit per Mail unter info@bc-anhalt.de möglich.

8. Sollten Vereinsmitglieder in der aktuellen Situation Schwierigkeiten mit der Zahlung der Mitgliedsbeiträge haben, bitten wir unter (0172) 341 84 69 oder per Mail (info@bc-anhalt.de) um eine kurze Information. Auch der Verein benötigt für sein eigenes Fortbestehen nun die Solidarität aller Mitglieder.

Sobald es weitere Neuigkeiten gibt, werden wir sie Euch präsentieren.

Ansonsten appellieren wir an jeden einzelnen, sich an die Vorgaben der Einschränkungen zu halten. Wir wissen wir schwer es Euch fällt, keinen Basketball in der Hand zu halten.
Zudem bitten wir Euch weiterhin um Eurer Verständnis für die derzeitige Situation!

Und das Wichtigste: Bleibt gesund!!!

Spieltag 21 fällt aus

Foto: Vektor Kunst auf Pixabay

Ohne in Panik verfallen zu wollen, hat der Basketballverband Sachsen-Anhalt entschieden, den Spielbetrieb wegen des Corona-Virus (COVID-19) voerst einzustellen.
Damit entfallen auch beim BC Anhalt bis auf weiteres sämtliche Herren- und Nachwuchsspiele. Betroffen ist auch der Sparkassen Basketball Grundschulcup, der am Sonntag (15. März) in seine letzte Runde gehen sollte. Zudem stellt der Verein ebenso das gesamte Training und die Grundschul-AGs ein!

Die Gesundheit unserer Vereinsmitglieder und deren Angehörige hat bei uns oberstes Gebot! Deshalb versuchen wir mit unseren Maßnahmen die Ansteckungsgefahr und Übertragung des Virus zu minimieren.

Wir bitten um Verständnis und geben Bescheid, wann es weitergeht.

Kurz und knapp 2.0 – Nachbericht Woche 20

50/50 ist die Bilanz vom Wochenende. Der BC Anhalt konnte einen Sieg einfahren und musste sich einmal geschlagen geben.

Unsere U14 konnte sich in der Mitteldeutschen Liga den dritten Saisonsieg holen. Anders als im Hinspiel haben wir diesmal kühlen Kopf gegen das Team Halle behalten. Auch wenn wir uns anfangs wieder einmal schwer getan haben in das Spiel zu finden und es dem Gegner leicht gemacht haben zum Korb zu ziehen. Weshalb wir das erste Viertel auch mit 11:25 abgeben mussten.

Erst im zweiten Teil der ersten Halbzeit lief es bei uns besser und wir kämpften uns in das Spiel zurück, auch wenn wir den Ausgleich bis zur Halbzeit noch nicht in der Tasche hatten. „Doch dann haben wir Grips und Herz in die Hand genommen und das Ruder nochmal rumgerissen“, meinte Trainer Martin nach dem 61:52-Sieg. Zwei Spiele warten in der Mitteldeutschen Liga noch auf die U14.

Auch unsere U12 blau hat sich am Sonntag in der Bezriksliga gegen den BBC Halle wacker geschlagen und zwischenzeitlich die Führung an sich gerissen. Extra mit den Einhänge-Körben im Gepäck, ging es für die U12-Reisegruppe Sonntagmorgen nach Halle. „Es war ein gutes Spiel“, meinte Coach Robert, der seine Mannschaft auch gern hätte siegen sehen. Doch: „Naja, am Ende haben wir zu viel versucht von außen zu werfen anstatt zum Korb zu ziehen.“ Ein 61:67 stand am Ende auf der Anzeigetafel in Halle. Doch das Rückspiel gegen den BBC liegt noch vor uns.

Nachschlag: Unser JBBL-Spieler Casparus hatte leider mit der Mitteldeutsche Basketball Academy diesmal kein Glück. Gegen den hohen Favoriten Young Rasta Dragons fand das Team im ersten Playoff-Spiel kein Mittel und musste eine 33:109-Niederlage hinnehmen.

Kurz und knapp – Vorbericht Woche 20

Unsere U12 blau macht sich dieses Wochenende auf den Weg nach Halle.

Wir nähern uns einem relativ ruhigen Wochenende mit lediglich zwei Partien. So können alle mal etwas durchschnaufen.

Wir beginnen am Samstag mit einem Heimspiel, ab 14.30 Uhr im Philan-Dome. Dann empfängt die U14 in der Mitteldeutschen Liga das Team Halle. Drei Spiele erwartet das Team in dieser Liga noch insgesamt. Nach dem guten Einsatz am vergangenen Wochenende, sollte dies ein Spiel auf Augenhöhe werden. In der Tabelle liegt das Team Halle einen Platz hinter uns und ist Letzter. Das Hinspiel verloren wir allerdings mit 66:75. Es dürfte also eine spannende Partie werden.

Das zweite Spiel findet dann am Sonntag in Halle statt. Dort gastiert die U12 blau in der Bezirksliga beim BBC Halle. Auch hier ist es ein Duell von Tabellennachbarn. Der BBC konnte sich allerdings schon drei Siege sichern und belegt derzeit Platz vier, einen Platz über uns. Kurios dabei, wir haben noch gar nicht gegen den BBC gespielt, das Hinspiel wurde damals verschoben und wird erst am 28. März nachgeholt. Somit ist diese Partie eine wahre Wundertüte.

Wir wünschen beiden Teams maximale Erfolge!

Herren sind Trumpf – Nachbericht Woche 19

Unsere U14 mit Trainer Martin.

Acht Spiele standen am Wochenende auf dem Programm, über die Hälfte davon konnte der BC Anhalt gewinnen.

Wenig Glück hatte am Wochenende unser Nachwuchs. Aber die U12 weiß konnte in der Bezirksliga überzeugen und das auch noch ohne Coach Martin an der Seitenlinie. Der war nämlich zeitlich verhindert und mit der U14 nach Dresden gefahren. Doch auch ohne den Trainer, stellte die U12 weiß ihre Dominanz in der Bezirksliga unter Beweis. Auch das Rückspiel gegen die BSW Sixers konnten wir gewinnen. Diesmal mit 86:53. Dabei sind wir von Anfang an gut ins Spiel gestartet, zur Halbzeit stand es bereits 46:23. Lediglich im dritten Viertel agierten wir etwas unbeständig und gaben es an den Gegner ab, um dann im vierten Viertel nochmals einen rauszuhauen, wobei wir dieses Viertel mit 23:8 für uns entschieden.

So entstehen Bilder der U12 weiß…

Weniger Glück hatte dagegen die U12 blau. Ebenfalls in der Bezirksliga, aber gegen den USV Halle verlor das Team mit 62:85. Dabei war es nach der Hälfte der Spielzeit doch recht ausgeglichen. Nur fand unsere U12 blau nach der Pause nicht mehr ins Spiel zurück. „Ein bisschen schade ist es schon. Weil wir uns wirklich gut geschlagen haben. Aber nach der Pause haben wir es verpasst, einfach genauso weiterzumachen, sonst wäre heute mehr drin gewesen“, so Trainer Robert nach dem Spiel.

Auch unsere U16 weiß musste sich in der Landesliga geschlagen geben. Gegen den MBC konnten wir lediglich das erste Viertel für uns verbuchen, dann liefen wir dem Rückstand hinterher. Ergebnis 65:86.

Unsere U14 hatte sich in der Mitteldeutschen Liga gegen die Dresden Titans wirklich gut geschlagen. Den Anfang haben wir zwar verpasst, dann wechselte die Führung je nach Viertel und am Ende stand der Schlagabtausch im vierten Viertel. Knapp mit 43:58 musste sich unser Team geschlagen geben. „Positiv war, sie haben sich immer wieder zurückgekämpft. Zudem haben unsere Big Men Florian, Felix und Tristan gefehlt.“

Zweiter Einsatz war am Sonntag zu Hause in der Landesliga gegen das Projektteam Nord. Eine geschlossene Manschaftsleistung führte zum 131:35 Endstand! Leo, Dave, Jason und Stephan machten alle mindestens 20 Punkte. (Ihr wollt es genau wissen, hier geht es zu den Stats.) „Am Sonntag waren die 130 das Ziel und damit der BCA Season High Score“, freute sich Coach Martin nach dem Spiel. „Das war wohl die schönste Aufgabe der Season.“

Wie die U14 hatten auch unsere 1. Herren einen Doppeleinsatz. Bereits am Freitag ging es auswärts in der Anhaltliga gegen die BSW Sixers III. Was soll man sagen, wir hatten einen Sahneabend erwischt. Legten los wie die Feuerwehr. „Man hatte echt das Gefühl, dass irgendwie alle am Zaubertrank genippt haben“, zeigte sich Spielertrainer Martin euphorisch. Highlight des Abends, der Dunk von Michel! „Bereits im 1. Viertel waren wir uns einig, dass ein Dunk von mir ein geiles Highlight zum Freitag wäre und wie der Zufall es wollte, ist der nächste Fastbreak Ball zu mir gekommen und bevor mir der Ball ins Aus rutscht, habe ich im wahrsten Sinne des Wortes die Kurve gefunden und dann war das Ding auch schon drinne. Ich hab mich natürlich gefühlt wie der König und die Jungs hatten auch ihren Gefallen dran“, berichtete Michel ganz cool nach dem Spiel. Endstand: 123:44.

Am Sonntag taten wir uns zu Hause gegen die Aschersleben Tigers III etwas schwerer. Gestalteten das Spiel aber dann doch deutlich bis zum 94:67-Ergebnis. Diesmal zeigte Lou den besten Assist der Saison. Fast im Fallen begriffen, kellerte er sich den Ball kurz vor dem Bodenkontakt, in einer fließenden Bewegung flog der Ball über das halbe Spielfeld, genau in Momos Hände, der dann aber leider nix drauß machen konnte. Sah trotzdem spektakulär aus.

… und das kommt raus.

Den Abschluss bildeten unser 2. Herren am Sonntag in der Anhaltlliga zu Hause gegen die Basket Bears Bernburg. Das Spiel fasst für euch diesmal Thomas Ka. zusammen: „Wir haben uns drei Viertel schwer getan, mit einem Gegner der viel getroffen hat. Im letzten Spielabschnitt haben wir dann gezeigt, wer Herr im Hause ist. In zwei Wochen ist dann Saisonfinale im Philan gegen Wittenberg, ein Sieg noch für Platz zwei.“ Highlight beim 92:64-Sieg: Andi hat nach seiner Verletzung beim Ü35-Turnier wieder mitgespielt!

Die Muskeln werden brennen – Vorbericht Woche 19

Unsere Herren haben sich intensiv auf das Wochenende vorbereitet.

Ein Mammut-Programm steht uns ins Haus. Bereits am Freitag beginnt das nächste Spielwochenende für unsere 1. Herren, die diese Woche erneut ein Doppel-Programm absolvieren müssen. Es schließen sich vier Spiele am Samstag und drei Spiele am Sonntag an. Das Spiel der U16 blau wurde verschoben.

Erneut müssen unsere 1. Herren an diesem Wochenende zwei Mal ran, um die weiße Weste in der Anhaltliga zu verteidigen. Los geht es am Freitagabend auswärts gegen die BSW Sixers III. Das Hinspiel konnte klar gestaltet werden, auch für den Freitag sieht Spielertrainer Martin nicht so große Probleme. Es ist eher der Sonntag, der ihm persönlich Sorgen bereitet. Da treffen die 1. Herren zu Hause auf die Aschersleben Tigers III. Sprungball im Philan-Dome ist 12.30 Uhr. Martin selbst hat bis dato aber schon ein volles Nachwuchs-Spiel-Programm mit zwei Auswärtsspielen – darunter eins in Dresden – und einem Heimspiel hinter sich gebracht. „Ich muss sehen, was der Akku da noch hergibt.“ Nichtsdestotrotz hat das letzte Wochenende gezeigt, dass die 1. Herren auch mit schmalem Kader abliefern können. Auch das Hinspiel gegen Aschersleben macht Mut, wir gewannen 97:62.

Auch unsere 2. Herren sind nach einmonatiger Abstinenz in der Anhaltliga wieder mit am Start. Das letzte Spiel bestritt das Team am 2. Februar gegen die BSW Sixers III und gewannen mit 87:24. Am Sonntag, 15 Uhr, geht es im Philan-Dome gegen die Basket Bears Bernburg. Denen werden vermutlich die beiden Spiele am vergangenen Wochenende noch leicht in den Beinen sitzen. Gut für uns, denkt sich unsere Zwoote. Gut auch, dass es diese Woche eine rege Trainingsbeteiligung gab. „Dank einer Kiste Bier“, lacht Teammanager Chris. Der Kader für Sonntag ist nahezu vollständig, zudem gibt es keine Verletzungssorgen. „Noch zwei Spiele, zwei Siege lautet die Marschroute!“
Nachschlag: Keine Verletzten? Na, klar muss die Zwoote auf einen ganz wichtigen Spieler versichten. Auf Andi! Er hatte sich, genau wie Robert, beim Ü35-Turnier verletzt und ist noch nicht spielfähig. Die beiden Ü35-Landesmeister werden demnach ihren Teams fehlen.

Natürlich ist auch unser Nachwuchs am Wochenende wieder im Einsatz, und zwar zuhauf.

Am Samstag treten unsere beiden U12-Teams in der Bezirksliga an. Während Team weiß zur Mittagszeit bei den BSW Sixers zu Gast ist und weiter ungeschlagen bleiben will, tritt Team blau zu Hause an. Ab 11.30 Uhr geht es gegen den USV Halle. Im Hinspiel taten wir uns schwer und verloren 23:76. Das war am 16. November 2019. Seitdem hat die Mannschaft viel dazugelernt.

Auch die U16 weiß ist am Wochende in der Landesliga unterwegs, für das Team von Trainer Mario geht es am Samstag zum MBC Weißenfels.

Wie unsere 1. Herren hat auch die U14 am Wochenende einen Doppel-Einsatz. Am Samstag geht es in die 101. Oberschule nach Dresden. Hier trifft der Tabellenvierte (Dresden Titans) der Mitteldeutschen Liga auf uns, den Tabellenachten. Wieder mal sind wir der Underdog.
Mehr Chancen auf einen Sieg können wir uns dagegen am Sonntag ausrechnen, allerdings ohne Punktegewinn, da das Projektteam Nord in der Landesliga außer Konkurrenz startet. Das Hinspiel macht aber Mut, wir siegten 95:54. Beginn im Philan-Dome ist am Sonntag 10 Uhr.

Doppelt hält wirklich besser – Nachbericht Woche 18

Martin beim Freiwurf, mit den 1. Herren gegen Bernburg.

Was war das wieder für ein spannendes Wochenende!

Den ersten Grund zur Freude lieferte uns unsere U16 blau in der Bezirksliga gegen das mixed Team des TV „Gut Heil“ Zerbst. Bereits im ersten Viertel kamen wir gut ins Spiel, zur Halbzeit stand es schon 39:11. Besonders Max und Marvin zeigten diesmal eine wirklich gute Leistung. Unter Leitung von Trainer Gianluca konnte die Mannschaft den dritten Saisonsieg einfahren und gemeinsam den 73:29-Sieg feiern.

Keinen guten Tag erwischte leider wieder unsere U14 in der Mitteldeutschen Liga gegen den Tabellendritten, USC Leipzig, setzte es eine herbe 124:28-Niederlage. Uns fehlten mit Dave und Stephan auch die zwei CEBYL-Spieler.

Im ersten Viertel gelangen uns nur magere drei Punkte. „Es bleibt bei vielen Spielern gleich, sie kommen aus ihren schlechten Angewohnheiten nicht raus“, zeigte sich Coach Martin etwas angefressen nach dem Spiel. Zudem war sich der Trainer sicher: “Mit etwas mehr Konsequenz wäre ein 40:99 drin gewesen.“ Wieder einmal haben wir kein Mittel gegen die körperliche Überlegenheit der Leipziger gefunden. Einziger Lichtblick an diesem Tag laut Martin: U14-Debütant Henning mit dem Assist des Spiels.

Das anstrengenste Programm allerding hatten unsere 1. Herren in der Anhaltliga zu bewältigen. Am Samstag waren die Basket Bears Bernburg zu Gast im Philan-Dome – mit im Gepäck, ganz sympathische Fans.Und irgendwie haben wir den Start total verpennt. Bernburg stellte uns am Anfang vor sehr große Probleme, so dass wir das erste Viertel mit 22:23 abgaben. „Bei Bernburg fiel alles, bei uns gar nichts“, versuchte sich Trainer Martin an einer Erklärung. Schlimmer sah es sogar im zweiten Viertel aus, was nur 11:15 endete. Sprich wir gingen mit einem 33:38-Rückstand in die Halbzeitpause.

Während Lou seinen lädierten Fuß zu schonen versuchte und nicht anwesend und auch Friedel verhindert war, unterstützte Robert, der ebenfalls verletzungsbedingt ausfiel, das Team von der Seitenlinie, und fand offenbar in der Kabine als Coach die richtigen Worte. Denn nach Wiederanpfiff war das Team wie ausgewechselt, agierte konzentrierter auf dem Court. Und auch das Glück schien nun wieder auf unserer Seite zu sein. Mit dem 32:4 im dritten und dem 25:17 im vierten Viertel konnten wir am Ende dann doch noch einen 90:59-Sieg für uns verbuchen.

Nach einem harten Spiel konnten unsere 1. Herren mit einem Lächeln abklatschen.

Doch das war es noch nicht. Am Sonntag ging es weiter und das mit dem Spiel vom Vorabend in den Beinen und einem noch kleineren Kader, denn auch die JBBL-Spieler mussten diesmal passen, da sie ein wichtiges Spiel mit der Mitteldeutschen Basketball Academy zu bestreiten hatten. (Nebenbei: Glückwunsch zu den Playoffs Jungs!)

Also es sah alles jetzt nicht so rosig aus. Aber irgendwie scheint es unsere 1. Herren doch gewurmt zu haben, so schlecht in das Samstag-Spiel gestartet zu sein. Wir gestalten das Auswärtsspiel in Bernburg von Anfang an recht deutlich. Lediglich am Ende, verließ uns etwas die Kraft und die Konzentration. 107:75 war dann doch ein überzeugendes Ergebnis! Wir bleiben damit ungeschlagen!

Doppelt hält besser – Vorbericht Woche 18

Unsere U16 blau freut sich auf ihren nächsten Einsatz am Samstag.

Da das Landesliga-Spiel der U12 auf den 28. März, 14 Uhr, verschoben wurde, steht für den BC Anhalt am kommenden Wochenende ein Spiel weniger auf dem Programmplan.

Wir starten am Samstag nun mit unserer U16 blau in der Bezirksliga. Nur noch drei Spiele stehen für unser Freizeitteam in dieser Saison an. Nächster Gegner ist der TV „Gut Heil“ Zerbst. Und da war doch etwas?! Stimmt, das Hinspiel konnten wir mit 71:51 gewinnen. Es war der erste Saisonsieg und etwas ganz Besonderes. „Die Spieler freuen sich schon sehr auf dieses Rückspiel“, ließ auch Teammangerin Maren vor der Partie verlauten. Wir freuen uns auf den Schlagabtausch ab 13 Uhr im Philan-Dome.

Die zweite Partie des Tages steht dann ab 15.30 Uhr auf dem Programmplan. Die U14 empfängt den USC Leipzig im Philan. Es geht um die Revanche in der Mitteldeutschen Liga. Im Hinspiel hatte Leipzig uns mit 105:31 weggepustet. Auch diesmal gibt Coach Martin die Marschroute vor: „Wir müssen versuchen, dranzubleiben. Auch wenn wir erneut wieder als Underdog in die Partie gehen, dürfen wir uns von dem Rückstand nicht entmutigen lassen. Wir brauchen Konzentration und Team-Geist. Nur so können wir etwas aus solchen Spielen mitnehmen.“

Den Vogel schießen am 18. Spielwochenende aber unsere 1. Herren ab. In der Anhaltliga steht an zwei Tagen der gleiche Gegner auf dem Court. Der Tabellenfünfte, die Basket Bears Bernburg geben sich die Ehre. Wir freuen uns die Bernburger zunächst zum großen Familien-Basketball-Abend am Samstag, 18 Uhr, zum „Hinspiel“ im Philan-Dome begrüßen zu dürfen. Gleich am Sonntag erfolgt zur besten Mittagszeit dann das Rückspiel in Bernburg. Ob unsere 1. Herren das mental und körperlich durchstehen?? Die Trainingsbeteilung diese Woche war bei einigen so lala.

Wir wünschen, ist klar, all unseren Teams maximale Erfolge!